For a more effortless and secure experience on our site, please consider updating your browser
Suche anpassen
Kategorie
Alle Kategorien
Fahrräder
Rennräder & Cyclocross
Rennrad
870
Cyclocross
148
Gravel Bikes
105
Bahnrad
1
Marken
Cube
234
Specialized
200
Giant
131
Stevens
73
Trek
71
Scott
64
Cannondale
50
Focus
36
Alle Marken zeigen
Modelle
Attain GTC SLT Disc 2018
12
Attain SL Disc 2018
11
Axial WS Race Disc 2018
11
Attain GTC SL 2018
10
Attain SL 2018
10
CAAD12 Ultegra 2018
9
Nuroad EXC 2018
9
TCR Advanced 1 LTD 2018
9
Mehr Modelle anzeigen
Händler
Specialized Concept Store Hamburg
54
Sport Fahrrad Hübel
50
Rad Ab!
36
D-Cycles
35
Bonanza Radmobil
32
Bike-Station
25
Wiegetritt
25
Radsport Strobl
24
Mehr anzeigen
Verfügbarkeit
Ort
Geschlecht
Zustand
Farbe
schwarz
carbon-schwarz
anthrazit
grau
silber
chrom
weiß
beige
More
Größe
38.5cm
39cm
40cm
41cm
41.5cm
42cm
43cm
44cm
More
Gruppen
Shimano Dura-Ace Di2
Shimano Dura-Ace
Shimano Ultegra Di2
Shimano Ultegra
Shimano 105
Shimano Tiagra
Shimano Sora
Shimano Claris
More
Rahmenmaterial
Stahl
Aluminium
Carbon
Titan
Carbon Composite

Road Bikes

Ansicht:
 

Eigenschaften von Road Bikes

Auch wenn der Begriff Road Bike auf dem aktuellen Fahrradmarkt ein äußerst breites Spektrum an Bikes beschreibt, so löst er doch bei allen die gleichen Gedanken aus: Schnelle, dynamische und vor allem leichte Fahrräder, die vom Freizeitfahrer bis hin zum professionellen Racer durchweg Glücksgefühle auf den Asphalt zaubern. Und auch wenn sich Road Bikes je nach Einsatzgebiet – zum Beispiel als Trainingsgerät, Alltagsrad oder Rennmaschine – zum Teil stark unterscheiden, so liegen ihnen doch die selben Eigenschaften zugrunde.

Egal ob als Fitnessrad für die tägliche Feierabendrunde, als Kilometerfresse für lange Touren oder als Sprintmaschine für den Kampf um jede Sekunde – Road Bikes bestehen aus einem robusten, widerstandsfähigem Rahmen, haben schmale Reifen für eine hohe Endgeschwindigkeit und mehrere Gänge, um die steilsten Anstiege zu erklimmen und gleichzeitig beim Zielsprint nochmal eine Schippe draufzupacken. Außerdem hast du mit dem speziellen Rennradlenker alles im Griff – Brems- und Schalthebel werden ergonomisch platziert und erlauben eine dynamisch-gestreckte Sitzposition auf dem Road Bike. Apropos Bremsen: Während Jahre lang die Felgenbremse unangefochten die Nummer 1 unter den Bremssystemen war, setzt sich seit einigen Jahren auch die aus dem Mountainbike-Bereich stammende Scheibenbremse immer weiter durch und gehört bei modernen Road Bikes aus dem Endurance und Gravel Bereich schon standardmäßig zur Ausrüstung, während weitere Typen wie Aero Rennräder und Cyclocross Bikes auch verstärkt auf die verbesserte Bremskraft und höhere Zuverlässigkeit der Disk-Bremsen setzen.

Road Bikes kurz & knapp

  • Rahmen: Hauptsächlich aus Aluminium oder Carbon, selten noch aus Stahl. Optimiert auf geringes Gewicht und gute Aerodynamik. Weitere Eigenschaften sind eine hohe Steifigkeit und gute Vibrationsdämpfung (vor allem bei Carbonrahmen). Carbonrahmen sind beim Verhältnis Steifigkeit zu Gewicht unschlagbar, Aluminiumrahmen sind günstiger und im Einsteigerbereich Standard.

  • Laufräder & Reifen: Die Tuning-Komponente Nummer1 – wenn du deinem Road Bike etwas Gutes tun möchtest, dann fang bei den Laufrädern an: Carbon-Räder sind leichter und steifer als Alu-Modelle, eine höhere Felge verbessert dagegen die Dynamik. Bei den Reifen ist der Einsatzzweck entscheidend: Pure Straßenfahrer brauchen kein Profil und setzen auf dünne Durchmesser, wenn es auch mal ins Gelände gehen soll gibt es auch zahlreiche grobstollige Reifenvarianten in verschiedenen Breiten. Laufradgröße ist durch die Bank 28".

  • Antrieb: Angetrieben von Schaltwerk, Kurbelsatz, Schalthebeln und der Kette gehört beim Road Bike auch die Bremse zu den Rennrad-Schaltgruppen, die bei modernen Rennrädern hauptsächlich von Shimano, SRAM und Campagnolo stammen.

  • Weitere Komponenten: Pedalen, Sattel, Vorbau – beim Road Bike muss alles bestens auf den Fahrer abgestimmt sein. Vor allem der Lenker sollte bestens auf dich eingestellt sein. Die Lenker-Breite darf die deiner Schultern nicht übersteigen, um die beste Balance aus Komfort und Handling zu erreichen.

Road Bike Typen

Wie bereits angesprochen sind die Road Bike Typen vielfältiger denn je. Neben dem "traditionellen" Rennrad haben sich zahlreiche weitere Bauformen herausgebildet, die sich auf verschiedene Einsatzzwecke spezialisiert haben. Es folgt eine kurze Übersicht der wichtigsten Typen.

Rennräder

Rennrad ist nicht gleich Rennrad. Während das klassische Rennrad als Road Bike der ersten Stunde seinen Fokus ganz klar auf ein geringes Gewicht bei ausgewogener Straßen- und Kletterperformance legt, haben die Hersteller mit Aero Bikes und Endurance Rennräder noch weitere Formen geschaffen, die sich eher an Sprinter bzw. Langstreckenfahrer richten. Klassische Rennräder sind nicht ganz so steif wie Aero Bikes, haben ein direkteres Handling als Endurance Bikes und sind dank des geringen Gewichts extrem agil. Der Rahmen zeichnet sich durch dünne Rohre aus, die das Gewicht verringern und trotzdem ein höchstes Maß an Steifigkeit und Stabilität bieten.

Der Hauptfokus beim Aero Rennrad liegt auf der Reduzierung des Luftwiderstands während der Fahrt. Deswegen sitzt der Fahrer flacher und gestreckter auf dem Bike. Der auffällige Rahmen von Aero Road Bikes zeichnet sich durch die dicken und langen Rahmenrohre aus, die an den Enden häufig spitz oder kegelig zulaufen. Der Rahmen ist außerdem recht eckig in seiner Form und besticht durch ein extrem gerades Oberrohr. Die dicken Rohre brauchen natürlich mehr Material und machen Aero Rennräder in der Regel schwerer als traditionelle Rennräder.

Das Endurance Road Bike besticht mit hohem Komfort, Robustheit und Stabilität. Die Rahmen dämpfen gekonnt die Vibrationen des Untergrunds ab und verhindern so die beschleunigte Ermüdung der Fahrer. Die Rahmen wurden dazu mit höherer Nachgiebigkeit und Flexibilität gebaut, außerdem werden breitere Reifen eingesetzt.

Cyclocross Bikes

Cyclocross-Räder sind Road Bikes, die neben dem Straßeneinsatz auch für den Einsatz im Gelände ausgelegt sind, aber durch ihre Rennrad-Geometrie auch auf dem Asphalt hohe Geschwindigkeiten erzielen. Während sich auf den ersten Blick kaum Unterschiede im Aufbau zwischen einem Cyclocross Rad und einem Rennrad ausmachen lassen, wird beim genaueren Hinsehen klar, woher die Offroad-Performance kommt. Die Reifen der Alleskönner haben ein griffiges Stollenprofil und sind deutlich breiter als die des normalen Rennrads, um im Gelände die nötige Traktion zu gewährleisten. Die ist auch dringend notwendig, denn die Rennen führen buchstäblich über Stock und Stein. Dafür braucht es natürlich eine höhere Reifenfreiheit am Hinterbau bzw. an der Gabel, damit die Reifen nicht am Rahmen kleben bleiben. Auch der Rahmen besticht mit einer angepassten Geometrie. Das Oberrohr ist bei Cyclocross Bikes nicht so stark abfallend wie beim klassischen Rennrad, um den Fahrern das Tragen zu erleichtern. Außerdem haben sie einen längeren Radstand und eine aufrechtere Sitzposition.

Gravel Bikes

Die Vielseitigkeit der Cyclocross-Bikes hat dazu geführt, dass sich noch weitere Road Bike-Typen herausgebildet haben, die auf ähnliche Allround-Eigenschaften setzen. Gravel Bikes und All-Road Bikes finden sich aktuell immer häufiger in den Sortimenten der populären Hersteller und erweitern das Geländepotential der Cyclocrosser um extra Vielseitigkeit und Alltagstauglichkeit. Der Fokus liegt dabei mehr auf Komfort als auf Renntauglichkeit - der Radstand ist länger, die Geometrie etwas entspannter, die Sitzposition aufrechter und das Übersetzungsverhältnis größer. Breite Reifen und Scheibenbremsen sind der Standard.

Road Bikes für jedes Budget

Wenn du eher auf dem Asphalt als im Gelände unterwegs bist und dir Trekking- und Cityräder einfach zu langsam sind, triffst du mit einem Rennrad die richtige Wahl. Hobbyfahrer finden im BikeExchange Road Bike Shop genauso den perfekten Begleiter wie ambitionierte Racer, die auf jede Sekunde Wert legen. Das beinahe reibungslose Gleiten ist ein einmaliges Gefühl und treibt immer wieder zu persönlichen Höchstleistungen an, was durch die effektive Übertragung der Muskelkraft in Vortrieb auch noch durch einen enormen Trainingseffekt unterstützt wird.

Bei Road Bikes besonders wichtig ist die bedachte Wahl der Rahmenhöhe: Die flache Sitzposition kann zusammen mit der idealen Haltung und einem perfekt passenden Rahmen die maximale Leistung abrufen und dir enorme Vorteile bringen. Lass dich einfach von unseren zahlreichen Fachhändlern intensiv beraten und suche dir das Road Bike, das am besten zu dir passt. An der Auswahl sollte es bei uns auf jeden Fall nicht scheitern. Mit über 100 Marken und Tausenden Produkten wird sicher jeder Road Bike Fan fündig.

Entdecke die neuesten Angebote und exklusive Aktionen mit unserem Newsletter