High-End-Road Bikes - Die teuersten Rennräder auf BikeExchange

November 02, 2015
High-End-Road Bikes - Die teuersten Rennräder auf BikeExchange

Zu den teuersten Mountainbikes auf BikeExchange

Cervélo RCA Ultimate SRM

cercelo rca ultimate srm

Wenn man für ein Rennrad mehr als 10.000€ ausgibt, darf man erwarten, dass das Teil wirklich außerordentlich leicht ist. Cervélo hat mit dem RCA Ultimate mächtig vorgelegt und bleibt bei Rahmen und Gabel mit 947 Gramm deutlich unter der magischen Ein-Kilo-Grenze. Das RCA ist das Ergebnis jahrelanger Forschung und Entwicklung in einer eigens dafür eingerichteten Fertigungsstätte mit den Namen Project California. Hier wird noch mit der Hand gefertigt unter dem Einsatz neuester Laminierverfahren und Fertigungstechniken. Trotz des geringen Gewichts sind auch Stabilität und Steifigkeit herausragend und haben dem RCA schon einige Awards und herausragende Kritiken einheimsen lassen. Vor allem die Gabel ist ein Prunkstück neuester Technik: Beim Gewicht wurden 38 Gramm gegenüber dem Vorjahresmodell gespart und gleichzeitig die Seitensteifigkeit und die Dämpfungseigenschaften der RCA-Carbon-Gabel verbessert.

Feature Highlights:

  • Rahmen: Cervélo RCA Carbon Rahmen
  • Gabel: RCA Carbon Gabel
  • Schaltung: SRAM RED 22
  • Kurbel: Rotor 3D+ SRM
  • Laufräder: Edco Neggia SuperSport

Cannondale SuperSix EVO Black Inc

cannondale supersix evo black inc

Das Cannondale SuperSix ist ja bekannt dafür, eines der komplettesten Rennräder auf dem Markt zu sein. Die unschlagbare Mischung aus geringem Gewicht, Steifigkeit, Aerodynamik und Nachgiebigkeit sorgt auch schon bei den Modellen um die 2.000€ für mächtig Furore, doch wer das absolut Beste will, muss zum SuperSix EVO Hi-Mod Black Inc. greifen. Der Rahmen besticht durch Ballistec Hi-Mod Carbon mit dem breiteren BB30A Pressfit-Innenlager und kommt auf ein Komplettgewicht mit Gabel von 1303 Gramm. Die Struktur des Ballistec Carbons wurde dem Konzept von modernen Panzerungen nachempfunden, die Ketten- und Sitzstreben sowie die Ausfallenden wurden allesamt aus einem Stück gegossen und bestechen durch top Steifigkeitswerte. Dazu kommt eine komplette Shimano Dura Ace 9000 Ausstattung und ENVE Smart Laufräder.

Feature Highlights:

  • Rahmen: SuperSix EVO Ballistec Hi-Mod Carbon Rahmen
  • Gabel: SuperSix EVO Ballistec Hi-Mod Carbon Gabel
  • Schaltung: Shimano Dura Ace 9000
  • Laufräder: ENVE Smart 4.5 Tubular

Specialized S-Works Venge Vias Di2

specialized s works venge vias di2

Das schnellste Aero-Rennrad sollte das Specialized S-Works Venge Vias Di2 werden. Ob das geschafft wurde, kann natürlich nur der beste Fahrer entscheiden, doch die Ausgangsposition ist definitiv gut. Das neue Venge wurde komplett im firmeneigenen Windkanal entwickelt und hat dort immerhin mehr als 1000 Test-Stunden verbracht. Und das war auch notwendig, denn das Specialized-eigene Rider-First Engineered Konstruktionsverfahren konstruiert jede Rahmengröße auf Basis individueller Messungen, damit jeder Fahrer optimale Fahreigenschaften erhält. Der Beweis steckt wirklich im Detail: aerodynamisch neutrale Bremsen, integriertes Aerofly Cockpit mit integrierter Zugverlegung und OSBB Carbon-Gabel. Bei den Komponenten wurde deswegen auch eher geklotzt als gekleckert: Roval Rapide CLX 64 Laufradsatz und Dura-Ace Di2 11-speed machen aus dem Venge Vias eine Rakete für jedes Zeitfahrrennen.

Feature Highlights:

  • Rahmen: FACT 11r Carbon Rahmen
  • Gabel: FACT Carbon Gabel Full Monocoque
  • Schaltung: Shimano Dura-Ace Di2
  • Laufräder: Roval CLX 64

Trek Émonda SLR 10

trek emonda slr 10

Das leichteste Komplett-Bike der Welt. Ein Titel, den so ziemlich jeder Rennradhersteller gerne erlangen möchte, und den Trek mit dem Émonda SLR 10 mittlerweile innehaben dürfte. Nur 4,65 Kilo wiegt das ganze Bike, bei einem Rahmengewicht von 690 Gramm (bei Rahmengröße 56). Das ist echt gar nix. Dazu kommen noch tonnenweise Features wie die interne Zugführung, DuoTrap-S-Kompatibilität, 3S-Kettenführung, BB90 Innenlager, optimierter Rohrsatz und E2-Steuerrohr und und und. Das OCLV-Carbon macht es möglich. Der High-Tech-Standard von Trek ist in Sachen Gewicht, Steifigkeit und Vibrationsdämpfung einfach unschlagbar und macht aus dem Émonda den feuchten Traum eines jeden Rennradfahrers. Bei den Komponenten vertraut Trek natürlich auf die Bontrager-Tochter sowie auf die SRAM RED 22 Komplettgruppe.

Feature Highlights:

  • Rahmen: Trek 700 Series OCLV Carbon Rahmen
  • Gabel: Emonda SLR Carbon
  • Laufräder: Tune Skyline Carbon Tubular
  • Schaltung: SRAM RED 22

Bianchi Oltre XR2

bianchi oltre xr2 campagnolo super record eps

Gemacht für pures Racing: Das Bianchi Oltre XR2 ist ein pures Performance Bike, und deswegen auch nicht für den schmalen Taler zu haben. Mit Campagnolo Super Record EPS Gruppe und Fulcrum Racing Speed XLR Laufrädern geht es auf der Rennstrecke ordentlich zur Sache. Das Rahmengewicht liegt bei ungefähr 895 Gramm mit einer Carbongabel, die nochmal 355 Gramm auf die Waage bringt.

Feature Highlights:

  • Rahmen: HoC Oltre XR2 Carbon Rahmen
  • Gabel: Vollcarbon HoC Gabel
  • Schaltung: Campagnolo Super Record EPS
  • Laufräder: Fulcrum Racing Speed XLR