For a more effortless and secure experience on our site, please consider updating your browser
Suche anpassen
Kategorie
Alle Kategorien
Fahrräder
Triathlon- & Zeitfahrräder
Marken
Giant
11
Cube
5
Specialized
5
Trek
4
Cervelo
3
Liv
3
Scott
3
Bergamont
1
Alle Marken zeigen
Modelle
Trinity Advanced Pro 1 2018
3
Trinity Advanced Pro 2 2018
3
Venge Vias Expert Disc 2017
3
Aerium C:68 SLT low 2018
2
Speed Concept 2019
2
Trinity Advanced Comp 2017
2
Aerium C:68 Race 2017
1
Aerium C:68 SL high 2018
1
Mehr Modelle anzeigen
Händler
D-Cycles
8
Sport Fahrrad Hübel
4
Christoph Schwerdt - Rennrad und triathlon.de Shop Nürnberg
3
Bonanza Radmobil
2
Picocycles Fahrräder
2
Rad Ab!
2
Radsport Ganser GmbH
2
Radsport Jachertz GmbH
2
Mehr anzeigen
Verfügbarkeit
Ort
Geschlecht
Zustand
Farbe
schwarz
carbon-schwarz
grau
silber
weiß
rot
blau
dunkel-blau
More
Größe
49cm
50cm
51cm
51.5cm
52cm
53cm
54cm
54.5cm
More
Gruppen
Shimano Dura-Ace
Shimano Ultegra Di2
Shimano Ultegra
Shimano 105
SRAM Red
SRAM Red eTap
SRAM Force
Rahmenmaterial
Aluminium
Carbon
Carbon Composite

Traithlonräder & Zeitfahrräder

Ansicht:
 

Dein Shop für Triathlon- und Zeitfahrräder

Nicht nur Profis suchen in unserem großen Fahrrad-Online-Shop nach dem passenden Arbeitsgerät für das nächste Rennen. Zeitfahrräder und Triathlonräder erfreuen sich auch bei Hobbysportlern immer größerer Beliebtheit. Doch vor allem bei den höheren Preisklassen ist es wichtig, dass das gewählte Rad auch perfekt zu den eigenen Bedürfnissen passt. Deswegen helfen wir dir, bei der Suche auf die wichtigsten Eigenschaften der Triathlon- und Zeitfahrräder zu achten, sodass du dir beim Kauf sicher sein kannst, die richtige Wahl getroffen zu haben.

Zwar unterscheiden sich die beiden Bike-Typen untereinander fast gar nicht, vom klassischen Rennrad heben sich die Triathlon- und Zeitfahrräder aber zum Teil deutlich ab. Beim Triathlon-Sport sind im Vergleich zum Straßenrennen zwei Dinge besonders entscheidend - das Kraftsparen und die Aerodynamik. Da Windschatten-Fahren auf einigen Distanzen nicht erlaubt ist (beim Einzel-Zeitfahren sowieso nicht), ist ein geringer Luftwiderstand besonders wichtig, um Kräfte zu schonen und trotzdem so schnell wie möglich ans Ziel zu kommen. Deswegen wird bei Traithlonrädern versucht, den Rahmen und die Komponenten so aerodynamisch wie möglich zu gestalten. Das Endgewicht des Bikes spielt dabei im Vergleich zum Rennrad nur eine untergeordnete Rolle. Weiterhin sind Zeitfahrräder extrem steif und haben neben einem kürzeren Oberrohr einen noch steileren Sitzwinkel als das Rennrad, der dem Fahrer eine noch flachere Position auf dem Rad ermöglicht. Gleichzeitig vergrößert sich durch die höhere Sitzposition der offene Winkel im Bauchbereich, was das Atmen und Verdauen während des Wettkampfs erleichtert und die Muskulatur schont.

Die Fakten kurz zusammengefasst

  • sehr aerodynamische und leichte Rahmen und Fahrradteile
  • hochwertige Rahmenmaterialien
  • Liegeaufsatz und Hornlenker für mehr Komfort
  • steiler Sitzwinkel und sehr flache Sitzposition
  • kurzer Hinterbau und nach vorne verschobener Schwerpunkt

Zeitfahrräder mit hochwertiger Ausstattung

Statt des gebogenen Rennrad-Lenkers haben die Triathlon- und Zeitfahrräder bei flachen Strecken einen Liegeaufsatz bzw. sogenannten Aero-Bar und einen Hornlenker. Auf dem Liegeaufsatz lassen sich während der Fahrt die Ellbogen und Unterarme ablegen, was für den Fahrer nicht nur komfortabler ist, sondern nach dem anstrengenden Schwimmen auch viel Energie spart. Gleichzeitig sind an dem Aufsatz auch die Schalthebel angebracht, sodass aus der sogenannten Aeroposition auch geschaltet werden kann. Die Triathlonrad-Laufräder sind ein weiteres wichtiges Kriterium. Dank Hochprofilfelgen oder den Trispokes (mit drei Speichen) sind sie häufig besonders aerodynamisch geformt, meist wie beim Rennrad in der 28“-Laufradgröße.

Die Geometrie eines Triathlonrahmens verschiebt durch die veränderte Sitzposition und den verkürzten Hinterbau den Schwerpunkt des Fahrers weiter nach vorne, sodass sich das Bike deutlich unruhiger lenken lässt und mehr Kraft und Übung benötigt. Das wird vor allem beim kurvigen Strecken deutlich. Beim Herausbeschleunigen und in der Kurve selbst ist die Rahmengeometrie des Triathlonrads eher hinderlich. Dasselbe gilt für Berge: Wenn man für einen Anstieg aus dem Sattel geht ist das Zeitfahrrad schwer zu kontrollieren, und der Vorteil des geringen Luftwiderstandes ist in diesem Fall hinfällig.

Triathlonräder 2018: Unsere Highlights

Auch bei Triathlonrädern gilt die Devise - leichter, schneller, besser - wobei das "schneller" häufig von einer verbesserten Aerodynamik kommt. Das haben sich auch die etnwickler bei Cube zu Herzen genommen und ihr Vorzeige-Zeitfahrrad Aerium C:68 ordentlich überarbeitet. Bei dem brandneuen Triathlonrad geht es einzig und allein darum, die ultimative Geschwindigkeit durch nahezu perfekte Aerodynamik zu erreichen. Und zwar nicht in Bezug auf das Rad, sondern auf die Kombination aus Fahrer und Bike. Dazu wurde der Rahmen komplett neu entwickelt und verstärkt auf den einen Systemintegration-Ansatz als ganzheitliches Konzept gesetzt, welches den Fahrer zum einem Kraft sparen und zum anderen schneller machen soll. Der erste Schritt auf dem Weg zu einem revolutionären Bike war es dabei, alles Bekannte und bis dato etablierte Konformitäten über Bord zu werden.

Keine UCI Regularien soll das Aerium 2018 davon abhalten, schneller zu sein als jedes andere Bike. Ein brandneuer Steuerrohrbereich, dessen eigenwilliger Schlitz im Twin Tube Steuerrohr bis dato unbekannte aerodynamischen Vorteile mit sich bringen soll sowie flach verlaufende Sitzstreben verringern den Windwiderstand erheblich, während die komplett neu designten Bremshebel und Bremsschenkel für die integrierten hydraulischen Bremsen die Frontfläche noch weiter verringern. Eine abnehmbare Trink- und Aufbewahrungseinheit (Front Hydration & Gear Box) sorgt für die komplette Versorgung während des Rennens, ohne dass der Fahrer dafür die Aero-Position verlassen muss. Außerdem kann der Fahrer des neuen Aerium das Rad an seine Bedürfnisse anpassen: Zwei Lenkeroptionen, zig Positionen für die Armauflage und ein großer Verstellbereich für die Sattelposition ermöglichen die passgenaue Justierung der Sitzposition für maximale Performance.

Eine weitere Neuheit auf dem Triathlonmarkt ist das Stevens Volt 2018, dass in seiner aktuellsten Generation zur reinen Triathlon-Maschine wird und dank zahlreicher Ausstattungsoptionen, einer verbesserten Kraftübertragung und optimierte Geometrie mehr Triathleten von der Qualität der Hamburger Fahrradschmiede überzeugen möchte. Das Rahmen-Set entspricht nicht den UCI Anforderungen für Rennrad-Wettkämpfe - deswegen die komplette Ausrichtung hin zum Triathlonrad. Dies hat natürlich Vorteile: Der breite Tretlagerbereich, die windschnittigen Aero-Profile am Hauptrahmen sowie die schlanke Sattelstütze sind besonders aerodynamisch und sparen dir beim Triathlon-Wettkampf Kraft und Zeit. Das Oberrohr wurde kürzer und das Steuerrohr etwas nach oben versetzt, um eine angenehmere Sitzposition für verbesserte Langstreckentauglichkeit zu erreichen.

Allgemein setzt Stevens mit dem Volt auf hohen Komfort und eine optimale Anpassung an den Fahrer. Fünf Rahmenhöhen und zahlreiche Möglichkeiten zum Anpassen an die individuellen Maße werden geboten.

Das passende Triathlonrad kaufen

Für den ersten Triathlon ist es erstmal egal, welches Fahrrad man fährt. Doch geübte Triathlon-Sportler dürften schon nach kurzer Zeit merken, dass ein spezielles Triathlonrad bzw. Zeitfahrrad sich auf jeden Fall lohnt. Beim Kauf sollte man dann aber gleich in eine solide Grundausstattung investieren, bei der Stabilität und Sicherheit stimmen. Vor allem bei Schaltung und Bremsen sollte die Qualität der von soliden Shimano oder SRAM-Komponenten entsprechen, das gleiche gilt für den Liegeaufsatz, die Laufräder und natürlich den Rahmen. Wer die Angebote bestimmter Preiskategorien erstmal vergleichen möchte, findet in unserem Triathlon-Shop die beste Auswahl von den populärsten Marken. Einfach über die Filterfunktion auf der linken Seite deine Hauptkriterien wie Budget, Schaltgruppe oder Rahmenmaterial eingeben, und die passenden Angebote bei den besten Triathlon-Shops und Fahrradhändlern Deutschlands bekommen.

Wenn auch du mal an einem Triathlon teilnehmen möchtest oder mehr zu den offiziellen Rennen erfahren möchtest, schau mal bei der Deutschen Triathlon Union vorbei. Wenn du selber an den Start gehen möchtest, schaue dir unsere Checkliste fürs Rennen an.

Entdecke die neuesten Angebote und exklusive Aktionen mit unserem Newsletter