Für eine schnellere und sicherere Nutzererfahrung auf BikeExchange empfehlen wir dir, deinen Browser zu aktualisieren.
Suche anpassen
Kategorie
Alle Kategorien
Fahrräder
Rennräder & Cyclocross
Rennrad
Marken
Cannondale
99
Modelle
CAAD12 Ultegra 2019
5
CAAD12 105 2019
4
CAAD12 Ultegra 2017
3
CAAD12 Ultegra 2018
3
Synapse Carbon Disc 105 2019
3
Synapse Carbon Disc SE 105 2019
3
SystemSix Carbon Ultegra 2019
3
Supersix EVO HM Disc Ultegra Di2 2017
2
Mehr Modelle anzeigen
Händler
Picocycles Fahrräder
40
Bikers Point
8
Christoph Schwerdt - Rennrad und triathlon.de Shop Nürnberg
8
MSP Bikes GmbH
8
bike + style
7
Cycle Rosenheim
6
Radsport König
6
Cycle Werx
4
Mehr anzeigen
Verfügbarkeit
Ort
Geschlecht
Zustand
Farbe
schwarz
carbon-schwarz
anthrazit
grau
silber
weiß
rot
blau
More
Größe
44cm
46.5cm
47cm
48cm
50cm
51cm
52cm
54cm
More
Gruppen
Shimano Dura-Ace Di2
Shimano Dura-Ace
Shimano Ultegra Di2
Shimano Ultegra
Shimano 105
Shimano Tiagra
SRAM Red eTap
SRAM Force 1
More
Rahmenmaterial
Aluminium
Carbon

Cannondale Rennräder

Ansicht:
 

Cannondale Rennrad für jedes Niveau

Cannondale ist Kult. Der amerikanische Bikehersteller aus Bedford, Pennsylvania, ist bereits seit dem Jahr 1971 prominent auf dem Markt vertreten und zählt heute zu den führenden Fahrradmarken im Bereich der sportlichen Bikes, vor allem in den Bereichen Mountainbike und Rennrad. Wir zeigen dir, mit welchen Technologien der amerikanische Hersteller arbeitet, wie sich die einzelnen Bikes unterscheiden und geben dir Antworten zu den wichtigsten Fragen über das aktuelle Cannondale Rennrad-Sortiment.

Mehr lesen > Cannondale Neuheiten 2019 im Kurztest

Hervorragende Cannondale Rahmen aus Alu und Carbon

Bereits Anfang der 1980er-Jahre konnten die Cannondale-Experten ihren Erfinder- und Innovationsgeist unter Beweis stellen. Sie brachten mit dem CAAD ("Cannondale Advanced Aluminum Design") ein Bike mit einem hochwertigen Aluminium-Rahmen heraus, der bis heute äußerst populär ist. Der Rahmen besteht aus einer komplexen Alu-Konstruktion aus hochfestem 6069 Aluminium, dass mithilfe modernster Strömungsmodellierung bis zur Perfektion entwickelt wurde. Beim aktuellen Top-Modell CAAD12 wird statt dem traditionellen Butting-Verfahren die sogenannte SmartForm-Technologie angewandt, die für reibungslos glatte Rohrenden sorgt und somit mögliche Spannungspunkte bei gleichbleibender Steifigkeit und Stabilität reduziert sowie Gewicht einspart.

Dass Cannondale das mittlerweile zum Kult aufgestiegene CAAD trotz unveränderter Geometrie Jahr für Jahr weiter optimieren kann und regelmäßig neue Bestmarken beim Gewicht-zu-Steifigkeits-Verhältnis von Aluminum-Rennradrahmen erzielt, bestätigt den Drang nach Perfektion der Entwickler und zeugt von hochentwickelten Fertigungsprozessen mit innovativen Technologien. Mit der gleichen Motivation wird auch bei den Carbon-Rahmen gearbeitet. Vor allem bei den höherpreisigen Modellen findet man mittlerweile ausschließlich Rennräder aus den superleichten Kohlestoff-Fasern, da die Gewichtsreduzierung zusammen mit der Steifigkeit zu den wichtigsten Faktoren bei der Entwicklung von überlegenen Rennradrahmen zählt und Carbon dem Aluminium in beiden Punkten deutlich überlegen ist sowie mehr Potential für Verbesserungen bietet. Carbon hat unbestreitbar das aktuell beste Verhältnis von Steifigkeit zu Gewicht, also ist bei geringerem Gewicht noch steifer als ein Rahmen aus Alu.

Mit seinen hochwertigen Rahmen haben Cannondale Rennräder in der Vergangenheit durch außerordentlich gute Qualität auf sich aufmerksam gemacht. Das Topmodell Super Six Evo wurde 2012 von der Fachpresse als das beste Rennrad der Welt betitelt und ist auch in der aktuellen Modellreihe 2019 wieder ein klassisches Rennrad auf Top-Niveau, dass sich durch hochwertige Komponenten, eine aggressive Geometrie und ein unvergleichliches Fahrgefühl auszeichnet.

Rennräder für jeden Einsatzzweck

Rennrad ist nicht gleich Rennrad. Der Fahrradmarkt ist mittlerweile so segmentiert, dass es für jeden Einsatzzweck und Streckentyp speziell entwickelte Räder gibt. Cannondale Rennräder teilen sich ebenfalls in verschiedenen Kategorien auf, um bestimmte Riding Styles anzusprechen.

Klassische Rennräder

Die klassischen Rennräder sind wahre Allzweckwaffen und sowohl am Berg als auch im Sprint durch ihr geringes Gewicht und die hohe Steifigkeit die beste Wahl. Neben dem aktuell neuesten CAAD12 hat Cannondale seit 2017 auch ein CAAD für Einsteiger auf den Markt gebracht. Das CAAD Optimo ist der perfekte kleine Bruder und kommt im Vergleich zum CAAD12 mit abgespeckten Komponenten daher, setzt aber auf die gleiche Geometrie und besitzt somit alle Stärken des Kult-Renners. Selbst das Niedrig-Preis-Modell wurde dabei mit der Save Micro-Suspension ausgestattet, bei der Flex-Zonen in den Sitz- und Kettenstreben Stöße und Erschütterungen absorbieren. High-Tech macht bei Cannondale Rennrädern also nicht beim Preis halt.

Das SuperSix Evo ist das Top-Modell in dem Bereich und setzt selbstverständlich auf Carbon statt Aluminium. Die sogenannte Road Race Geometrie, die auch bei den CAAD-Modellen verwendet wird, sorgt dank flachem Rücken für noch mehr Tempo. Außerdem sind die Bikes so gebaut, dass sie reaktionsfreudiger agieren und in allen Lenkerposition besonders wendig sind. Neu seit 2017: optionale Scheibenbremsen. Dafür hat Cannondale den Rahmen von Grund auf neu entwickelt und neue Rohrprofile für sowohl das vordere und hintere Rahmendreieck eingesetzt. Auch 2019 wird das SuperSix Evo nicht grundsätzlich mit Scheibenbremsen geliefert. Die Geometrie des hochgelobten 2016er Modells bleibt aber bestehen. Das neue SuperSix Evo mit verbesserter Carbon-Schichtung bietet mehr Steifigkeit und Nachgiebigkeit und wurde daraufhin optimiert, die Kräfte, die durch die Scheibenbremsen wirken, optimal zu verteilen. Allerdings rollt ein neuer Satz Laufräder unter dem SuperSix, statt Mavic liefert jetzt Fulcrum.

Langstrecken-Rennräder

Die Sparte Endurance bezeichnet Rennräder für die Langstrecke. Hier steht also der Komfort im Vordergrund. Das Cannondale Synpase ist hier aktuell das einzige Modell besticht mit seiner speziellen Geometrie, die das perfekte Gleichgewicht zwischen aggressiv-gestreckter Rennposition und dem Komfort einer aufrechten Sitzposition trifft. Dies wird über ein flacheren Lenkwinkel, ein etwas längeren Radstand und ein erhöhtes Steuerrohr erreicht. So werden lange Tage im Sattel kein Problem, und das Handling auch auf schwierigen Straßenbelägen zum Kinderspiel. Für maximale Steifigkeit setzt Cannondale bei diesem Modell auf die sogenannte Power-Pyramide, bei der sich das Sitzrohr asymmetrisch teilt und mit dem extrem breiten BB30A-Tretlager verbindet. Der Komfort wird über die Save-Mikrofederung erhöht, die das Rad sanft über Unebenheiten gleiten lässt. Ab dem Baujahr 2019 gibt es das Synapse nur noch mit Scheibenbremsen, daher muss es auch eine kleine Namensänderung über sich ergehen lassen: es heißt neuerdings Synapse Disc

All-Road Bikes

Ein Road Bike, mit dem du wirklich überall hinkommst, auch im Gelände, ist das Gravelbike Slate. Das erste Cannondale Rennrad mit Lefty-Federgabel ist als sogenanntes Allroad-Bike konzipiert, dass mit hoher Vielseitigkeit punktet und sowohl auf der Straße als auch im Offroad-Bereich und Cyclocross-Bereich seine Stärken hat. Das Slate gehört zum Bereich der New Road Bikes, die auch abseits der Straße eingesetzt werden können. Cannondale bietet hier außerdem die SE Kollektion an, die ausgewählte Synapse Modelle mit breiteren Felgen und Reifen sowie einer angepassten Schaltung ausstattet. Für alle Sparfüchse hat Cannondale 2019 mit dem Topstone ein Einsteigermodell veröffentlicht, dass zeigen soll, wie viel Spaß ein Rennrad abseits der geteerten Wege machen kann. Ein günstiger Alurahmen beheimatet breite Reifen, drei Flaschenhalter und komfortable Extras wie Schutzbleche und Gepäcktäger.

Touring

Für Tourenfreunde die auch mal gerne mit Gepäck reisen gibt es das Modell Touring. Ein extrem stabiler Alurahmen, funktionale Komponenten und praktische Anbauteile wie Gepäckträger und Schutzbleche machen aus dem Cannondale Rennrad den perfekten Packesel für längere Strecken. Weitere Modelle des Road Segments der Amerikaner: SuperX und CAADX Cyclocross Bikes, CAAD Track Bahnräder und das Slice Triathlonrad.

Modelle für Frauen

Für die Damenwelt hat Cannondale zahlreiche Modelle parat. Neben dem Synapse und den CAAD Modellen gibt es auch das SuperSix Evo und das Slate in einer Women Version, die sich durch spezielle Komponenten und eine einzigartige Farbgebung auszeichnet. Ansosnten dürfen sich Frauen über die gleiche Performance freuen wie die Herren und von einem ebenbürtigen Sortiment wählen.

Neue Cannondale Gravel Bikes

Die Trendkategorie Gravel Bike ist auch bei Cannondale gerade ein heißes Thema und wird mit der neuen New Road Kategorie bzw. den SE Modellen stark fokussiert. Für 2018 bekamen die Modellreihen SuperX, Synapse und CAADX eine optimierte Version für den Gravel- und Touring Alltag, die auch 2019 weitergeführt werden. Beispiellose Traktion, viel Schlammfreiheit und präzises, direktes Handling für jedes Terrain sind die Haupteigenschaften.

Worauf du beim Kauf eines Cannondale Rennrads achten solltest

  • Aluminium-Rahmen haben ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis, Carbonrahmen sind leichter und steifer
  • Elektrische Schaltungen sind teuer, aber bestechen mit höchster Schaltpräzision
  • 25mm Reifen immer beliebter - besseres Rollverhalten, mehr Traktion bei etwas mehr Gewicht
  • Carbon Laufräder sind teuer, aber bieten Top-Performance bei minimalem Gewinn
  • Probesitzen, um die perfekte Kombination aus Lenker, Vorbau und Rahmen zu finden.

Cannondale Rennräder 2019 online oder vor Ort kaufen

Auch aktuell ist ein Cannondale Rennrad sowohl mit einem Alu- als auch mit einem leichten Carbon-Rahmen ein absoluter Verkaufsschlager. In unserem Shopbereich werden die einzelnen Modelle in den verschiedensten Ausführungen, Größen und vor allem Preisklassen angeboten. Egal, ob du als Einsteiger ein Cannondale Rennrad kaufen und erst einmal in die Szene hineinschnuppern willst oder nach einem Upgrade für noch mehr Performance suchst - wir haben die passenden Angebote in jeder Preisklasse. Neben aktuellen 2019er Modellen und reduzierten Vorjahresmodellen von 2018 oder 2017, Restposten, Sondereditionen und Auslaufmodellen bieten unsere angeschlossenen Händler auch Testbikes und Ausstellungsstücke an, die es dann natürlich günstig zu haben gibt.

Um das perfekte Cannondale Rennrad für dich ausfindig zu machen, hast du bei BikeExchange absolut alles, was du brauchst. Durch unserer Filteroptionen kannst du ganz leicht nach Aluminium- oder Carbon-Rahmen, Schaltungen von Shimano und SRAM und jede verfügbare Größe für Frauen und Männer und die angesagtesten Farbgebungen suchen. Hast du dein Lieblingsbike gefunden, kannst du ganz leicht den anbietenden Händler kontaktieren und nach weiteren Informationen zu dem Rad und dem Angebot fragen. Die besten Angebote werden dir bei BikeExchange Tag und Nacht übersichtlich angezeigt und ständig aktualisiert. Das ist DEINE Chance!

Wenn auch du dir ein Cannondale Rennrad kaufen willst, das in punkto technischer Innovation und Design keine Wünsche offen lässt, wirst du in unserem großen Fahrrad-Online-Shop paradiesische Verhältnisse vorfinden. Wir haben garantiert einen echten Racer für dich im Programm, der ideal zu deinem Fahrverhalten passt. Welche Eigenschaften dir auch bei einem Rennrad wichtig sind, die Topmarke Cannondale hat jede Menge Bikes im Sortiment, die dich beeindrucken werden.

Alle Infos und News zu Cannondale Rennrädern gibt es auf der Hersteller-Webseite hier.

Entdecke die neuesten Angebote und exklusive Aktionen mit unserem Newsletter