Für eine schnellere und sicherere Nutzererfahrung auf BikeExchange empfehlen wir dir, deinen Browser zu aktualisieren.
Fahrrad verkaufen

Focus Bikes 2019: Unsere Highlights der neuen Saison

September 19, 2018
Focus Bikes 2019: Unsere Highlights der neuen Saison

Was ist neu bei Focus?

Neuheiten-Saison ist angesagt ... dieser Tage kommen wir mit den Beschreibungen der Bike-News gar nicht hinterher. Die Hersteller werfen mit Innovationen um sich, aber keine Sorge, du wirst den Überblick nicht verlieren, du hast ja uns. Wir bleiben für dich am Ball, oder besser: am Rad, und versorgen dich mit allen Infos, die du brauchst, um in der Bike-Season 2019 gut dazustehen.

Daher hat uns unser Weg auch zur Präsentation der Focus-Modelle für 2019 geführt. Donnerwetter, die Jungs hatten einiges für uns in Petto!

Ist das Kunst oder kann das weg?

Die Verantwortlichen für die Optik der Bikes haben für die Saison 2019 jede Menge zu tun gehabt. Es muss wohl ausgesehen haben, wie in der Osterhasen-Werkstatt in den Büros – überall Farbtöpfe...Focus überrascht seine Fans für das kommende Jahr mit einer neuen Farbpalette, die die Bikes zu einem Augenschmaus macht. Focus hat aber nicht nur Energie in neue Farben und Bikes investiert, anscheinend wurden die Designer auch für ein Weilchen komplett von der Leine gelassen. Neben den neuen Mountainbikes und E-Bikes teilte sich die staunende Fachwelt vor der Designstudie „Design Study 25“ in die übliche Mischung aus enthusiastisch Applaudierenden und fragend den Kopf Schüttelnden. Wo genau Laufräder und Antrieb montiert werden sollen, bleibt noch zu klären. Wir stellen dir einstweilen die fahrbereiten Modelle vor.

Focus O1E

focus-o1e-8-9-2019-jpg

Wie auch bei den E-Bikes bei der Focus O1E-Serie ist die Spanne zwischen den einzelnen Modellen signifikant und das nicht zuletzt beim Preis. Aus Platzmangel müssen wir uns hier auf eines der Modelle beschränken. Nur welches? Bleiben wir doch bei der goldenen Mitte, dem Focus O1E 8.9. Der azurblaue Flitzer punktet mit super-leichtem Carbonrahmen und F.O.L.D. Kinematik. Die RockShox Gabel mit 120mm Federweg sorgt dafür, dass das Gelände dir nicht die Schultern auskugelt und bringt Kontrolle und Lenkverhalten absolut auf den Punkt. Für die Schaltung zeichnet sich SRAM verantwortlich, auch die 160mm/180mm-Scheibenbremsen durften die Amis beisteuern. Die Fähigkeiten des Bikes sind breitgestreut. Ein Racer mit Trailqualitäten. Oder ein speedorientiertes Trailbike? Such es dir selber aus! Bergab und bergauf - und das schnell, jedenfalls! Das Premium-Teil der Reihe O1E 9.9 legt bei sämtlichen Teilen noch eine Schippe drauf. Der MAX Technology Carbon Rahmen trifft auf die Fox Float SC Factory Gabel, Schwalbe Racing Ralph Evo Addix Bereifung, einen zweistufigen Fox Float DPS Factory Dämpfer, eine Shimano XTR Schaltgruppe. Das zieht aber eben auch den entsprechenden Preis nach sich. Das 9.9 wird ca. 8000 Euro kosten.

Entdecke alle Focus Mountainbike Angebote auf dem Marktplatz

Focus Jam: All-Mountain Maschine

focus-jam-8-9-2019-jpg

Das Jam ist Focus‘ Idee des perfekten Bergrads. Den Berg hinauf und auf der anderen Seite wieder hinunter. Durch Dreck und Schotter. Über Stock und Stein. Bei jedem Wetter. Ohne Kompromisse. All-Mountain eben. Das F.O.L.D.-Fahrwerk macht das Bike sensibel für jegliches Gelände. Der leichte, steife Carbon-Rahmen ist unter anderem dank seines geschlossenen Hinterbaudreiecks extra stabil und kaum kaputtzukriegen. Der Fox Float DPX2 Performance Dämpfer ist weitgehend immun gegen Dreck, gemeinsam mit der Fox 34 Float Gabel zeichnet er die Trails für dich weich.

Die Fahreigenschaften? Verraten wir nicht! Probefahren ist die Devise. Auf BikeExchange findest du einen Händler in deiner Nähe, der ein Jam zu Probezwecken für dich bereithält. Dann kannst du dich selbst davon überzeugen wie der flache 67.3° Lenkwinkel Fahrten bergab für gleichmäßiges Lenkverhalten sorgt. Oder was wirklich hochwertige Lager für die Kraftübertragung leisten können, ohne sich dabei aufzurauchen. Oder wie viel Spaß die Vario-KindShock E30i unterm Hintern macht. Oder die Mavic XA-Hufeisen. Verdammt. Wir wollten uns doch in Schweigen hüllen...

Wenn dich der Berg in all seiner Vielseitigkeit ruft, bekommst du ein Focus All-Mountain-Fully in vier unterschiedlichen Ausstattungsvarianten. Von den montierten Kleinteilen hängt der Preis der Modelle ab, die Spanne reicht von 2200 Euro für das Einsteiger-Bike Jam 6.8 Seven. Für das Top-Modell werden dagegen 4000 Euro fällig. Wir zeigen euch das wunderschöne Jam 8.9 Nine.

Entdecke alle Focus Fully Angebote auf dem Marktplatz

Focus Sam

focus-sam-8-9-2019-jpg

Auch bei den Enduros lässt Focus die nächste Generation ran. Das alte Sam war als Kämpferpersönlichkeit bekannt, die Sieges-Schleifchen, die es eingeheimst hat, sind zahlreich. Grund genug, dem Bike für 2019 ein Facelift zu gönnen.

Das Sam fährt in der Königs(Preis)Kasse als 9.9 mit einem kompletten Carbonrahmen, beim günstigeren Modell 8.9 wird der Carbonrahmen mit einem bugetfreundlichen Alu-Hinterbau ergänzt. Durch das F.O.L.D. System sind beide Hinterbauten einteilig, das macht sie robust und leicht. Flacher Kopfwinkel, kurzer Hinterbau, agile Sitzposition, das Sam schreit nicht nur nach Trailpiloten, es bettelt geradezu um ein Herrchen, das gerne tief in die Trickkiste greift. Die Rockshox Lyric RC2 Federgabel mit 170mm Federweg, bzw. die Fox 36 Rhythm dämpft vorne, auch für die Dämpfer sind Rockshox und Fox zuständig. Beide Modelle haben Antriebe von jenseits des großen Teichs. SRAM liefert für das 9.9 geschmeidige GX Eagle Antriebe mit 12 Gängen und großer Übersetzungsbreite. Deine geballte Muskelkraft kommt beim 9.9 dank der Descendant Carbon Kurbel auf den Trail. Das Sam 8.9 hat den gleichen Antrieb, allerdings eine Raceface Aeffect Kurbel. Die beiden Modelle sind ab sofort im Bike-Store deines Vertrauens zu finden, ca. 6000 Euro werden auf dem Schildchen des Sam 9.9 zu lesen sein, ca. 4000 Euro kostet das 8.9 (im Bild).

Focus Raven

focus-raven-9-9-2019-jpg

Um es gleich vorweg zu nehmen – bei den Cross-Country Raben ist die Preisspanne ganz besonders auffällig. Zwischen dem Überflieger Raven 9.9 (im Bild) für 7000 Euro und dem Raven 8.7 für 2200 Euro liegen fast 5000 Euro. Carbonrahmen haben sie alle, aber nicht irgendwelche, sondern C.I.A.-versorgte. C.I.A. steht für „Comfort Improving Areas“, Bereiche des Rahmens die des besseren Komforts wegen nicht ganz so stocksteif sind, wie der restliche Rahmen. Fox Float Gabeln mit 100mm Federweg und geschmeidige, aber präzise Shimano XTR Antriebe bei den Top-Modellen maximieren den Fahrkomfort. Mit seinen 885 Gramm Rahmengewicht, von denen jedes dazu ausgelegt ist, um im Gelände Speed zu machen, ist das Focus Raven regelmäßig auf den Siegertreppchen vertreten.

Entdecke alle Focus Hardtail Angebote auf dem Marktplatz

E-Bike Neuheiten von Focus

Focus Whistler²: Nutzwert auf zwei Rädern

focus-whistler-2-6-9-2019-jpg

Das Focus Whistler² E-Bike wird direkt in die Herzen derer hineinrollen, die die praktischen Eigenschaften eines Fahrrads zu schätzen wissen. Wir haben es mit hier mit einem echten Hybriden zu tun, einem E-City/E-Fitness/E-Touren/E-Alltags-Fahrrad. Seine wichtigsten Eigenschaften? Es ist vernünftig und praktisch. Der Rahmen ist für entspanntes Sitzen gebaut, außerdem genießt du aufrecht sitzend perfekte Rundumsicht. Bereifung und Federung aus der Produktion von Schwalbe /Rodi, bzw. Suntour kommen mit so ziemlich jedem Untergrund zurecht, auch die Witterungsverhältnisse, abgesehen von Tiefschnee vielleicht, sind dem Set Up ziemlich schnuppe. Der Groove E-Antrieb ist kostengünstig und kompakt. Er kann intern und somit optisch einwandfrei verbaut werden. Wenn du jeden Tag im Straßenverkehr unterwegs bist, gewinnt ein insignifikantes Bauteil an plötzlich an Wichtigkeit: deine Bremsen. Um blitzschnell auf die Gegebenheiten des Verkehrs reagieren zu können, sind gute Bremsen absolut unverzichtbar. Daher hat Focus den Rotstift auch nicht an der Bremsanlage angesetzt, Shimano durfte mechanische 160mm-Scheibenbremsen liefern, die den nötigen Biss mitbringen. Mit fälligen 1400 bis 1800 Euros, je nach Modell, leuchten die Augen aller Sparfüchse, die in Sachen Fitness und umweltfreundlicher Mobilität mit gutem Beispiel vorangehen wollen.

Entdecke alle Focus E-Bike Angebote auf dem Marktplatz

Focus Planet²: Sorglos durch die City

focus-planet-2-2019-jpg

Der Einsatzzweck ist ähnlich wie beim Whister², allerdings kommt das Focus Planet² dann doch nicht ganz so sparsam daher. Es ist gedacht für Alltags-Radler, die ihr E-Bike statt dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln für ihre täglichen Wege nutzen wollen. Der Alurahmen wurde eigens um den Shimano STEPS e8000 Antrieb herum entworfen. Und der kann sich mit seinen mächtigen 70Nm Drehmoment wirklich sehen lassen. Wenn sich der 378Wh-Akku für dich irgendwie nach nicht genug Reichweite anhört, kannst du mit einem Handgriff die Akku-Erweiterung T.E.C. anbauen und verdoppelst so die assistierte Strecke schlagartig. So viel geballte Power will aber auch stilecht verzögert sein, dafür gibt es Shimano Deore Scheibenbremsen mit 200mm vorne und 180mm-Scheiben hinten. Als waschechtes E-City-Bike bekam das Planet² von Focus eine komplette Sicherheits-, und Komfortausstattung mit auf den (Fahrrad-)Weg. Dazu gehören natürlich Schutzbleche, LED-Scheinwerfer, Kettenschutz, Ständer und die Möglichkeit, einen Gepäckträger nachzurüsten. Mit 4300 Euro für das Premium-Modell Planet² 9.8 (im Bild) und 3000 Euro für das günstigere Modell Planet² 6.8 liegt der Preis zwar deutlich über dem des Focus Whistler, günstiger als ein Auto bleibt es trotzdem.

Focus Jam² Drifter: Von Sahneschnitte bis zu Beinahe-Utility

focus-jam-2-drifter-8-9-2019-jpg

Das Jam² Drifter ist eines der Bikes, die seit einem Weilchen laufradmäßig Furore machen. Vorne großer Schlappen, hinten kleiner Schlappen – hier muss man sich zumindest nicht erst durch die Spezifikationen ackern, um herauszufinden, was die Entwickler sich ausgedacht haben. Das Set Up gewährleistet die perfekte Kombination aus Kontrolle und Traktion. Das E-Trailbike ist somit das optimale Gefährt für alte Hasen und Neulinge auf dem Trail. Trotz der riesigen Power, die der Shimano DU-8000 Antrieb ausspuckt, ist er in seinen Abmessungen kompakt, das Rahmendesign muss daher erstaunlich wenig Rücksicht auf die E-Komponenten legen und glänzt mit seiner sportlich-aggressiven Basis. Der STEPS8000 Motor ist für den Vortrieb zuständig, der integrierte Akku mit 378Wh reicht locker für dein übliches Tagesgeschäft. Wenn der anvisierte Trail etwas länger ausfällt, legt der T.E.C. Pack noch ein paar Wattstunden drauf. Bis du die 756 Watt leergefahren hast, solltest du eigentlich die Alpen größtenteils überquert haben. Das Top-Modell Focus Jam² 9.8 Drifter (im Bild) strotzt geradezu von Komponenten der obersten Riege. Fox, Shimano, Maxxis und DT Swiss geben sich ein Stelldichein, das schlägt sich allerdings auch im Preis nieder, Focus veranschlagt hier ca. 7500 Euro. Wenn du etwas weniger tief in die Tasche greifen willst, ist eines der abgespeckten Modelle perfekt für dich. Es bleibt bei dem DU-E8000-Antriebssystem von Shimano, andere Bauteile dagegen sind zwar immer noch hochklassig, aber weniger kostenintensiv. Die 4500 Euro für das Focus Jam² 6.8 Plus klingen doch gleich deutlich verbraucherfreundlicher, oder?

Entdecke alle Focus E-MTB Angebote auf dem Marktplatz

Focus Paralane²

focus-paralane2-2019-jpg

Focus kommt endlich in die Pötte. Nachdem sie schon im Jahr 2016 mit dem Project Y eines der ersten E-Rennräder vorgestellt haben, ist es nie über den Prototyp-Status hinausgekommen. Jetzt wird es konkreter: Mit dem Paralane² kündigt Focus ein E-Rennrad an, dass dem Project Y durchaus sehr ähnlich sieht und als Basis das Paralane Gravel / Endurance Bike der Marke nutzt. Angetrieben wird das laut Herstellerangaben unter 13 Kilogramm schwere Bike von einem 400 Watt Fazua Motor, der auch beim Cube Agree Hybrid verbaut wurde. Der Akku ist zusammen mit dem Motor im Rahmen integriert und bringt es auf 250 Wattstunden. Beide Komponenten lassen sich einfach herausnehmen und machen aus dem Paralane² ein normales Rennrad mit einem immer noch respektablen Gewicht von unter 10 Kilo.

Preislich schlägt das neue E-Rennrad für die Saison 2019 mit 5.199€ bis 10.499€ zu buche, erhältlich ist das Paralane² seit Ende Juni 2018.

Entdecke alle Focus E-Bike Angebote auf dem Marktplatz


Bilder: Focus Bikes

Entdecke die neuesten Angebote und exklusive Aktionen mit unserem Newsletter