Nav Menu
Partner-Marken

Unsere Partner

Livall Helme

Hepha E-Bikes

E-MTB 2023: Diese Neuheiten erobern die Trails

September 12, 2022
E-MTB 2023: Diese Neuheiten erobern die Trails

Mehr Federweg, stark reduziertes Gewicht oder intelligente Antriebe: Um dich mit dem bestmöglichen Material auf die Trails zu schicken, haben die Radhersteller fleißig an ihren elektrisierten Gelände-Maschinen gebastelt. Hier kommen die E-MTB Modelle 2023!

Entdecke aktuelle E-MTB der Saison 2023 auf dem Marktplatz

Raymon TrailRay 160E

raymon_trailray_small-png

Typ: Trailbike
Einsatzzweck: Trail

Für ordentlich Antrieb am E-MTB TrailRay 160E 2023 sorgt der leistungsstarke Yamaha PW-X3, der eine satte Unterstützung von bis zu 85 Nm erbringt. Und damit der Fahrspaß auf den Trails lange anhält und auch lange Touren möglich sind, ist ein 720 Wh Akku verbaut. Selbst härtere Drops sowie anspruchsvolle Passagen lassen sich mit dem Federweg von 170mm vorne und 160mm hinten spielend meistern.

Die Modelle TrailRay 160E 11.0, TrailRay 160E 10.0 und TrailRay 160E 9.0 unterscheiden sich insbesondere in der Komponenten-Wahl bei Dämpfer (FOX Float / RockShox Super Deluxe Select + / RockShox Super Deluxe Select), Gabel (FOX Float 38 / RockShox Domain RC / RockShox Domain R) und Schaltwerk (SRAM GX / SRAM X / Shimano Deore). Preislich liegen die Modelle zwischen 5.299 und 6.899 Euro. Entdecke alle Raymon E-MTB auf dem Marktplatz

Trek Fuel EXe 2023

final_trek_fuel_exe_final-jpeg

Typ: Light-E-MTB
Einsatzzweck: Trail

Manchmal ist weniger mehr – so könnte das Motto des Trek Fuel Exe 2023 lauten. Denn auch Trek hat den wohl größten Pain-Point von E-Bike-Fahrern gefunden: das noch (viel zu) hohe Gewicht der Pedelecs. Das Light-E-MTB Trek Fuel EXe 2023 bringt gerade einmal knapp 19 Kilogramm auf die Waage und lässt einen nicht mal dran denken, dass im Carbon-Rahmen in irgendeiner Form ein Antrieb verbaut sein könnte. Und so soll sich der 50 Nm starke Antrieb, der hier erstmals verbaute TQ-HPR50, auch im Gelände sehr intelligent verhalten: Im Uphill unterstützend und hocheffizient – auf dem Trail dezent und zurückhaltend. Das Fuel EXe 2023 meistert elegant den Spagat zwischen diskreter E-Power und dem Fahrgefühl sowie der Wendigkeit eines MTBs. Der platzsparende Akku weist eine eher geringe Kapazität von 360 Wh auf und ist daher aber weniger für längere Touren geeignet. Erhältlich ist das Modell in 6 verschiedenen Ausstattungen mit einer beachtlichen Preisspanne: Während das Trek Fuel ExE 9.5 für 6.499 zu haben sein wird, soll das Trek Full ExE 9.9 XX1 AXS ganze 14.999 Euro kosten. Entdecke alle Trek E-MTB auf dem Marktplatz

Rotwild R.X735 2023

rotwild_rx735_2023-jpg

Typ: Trail-E-Fully
Einsatzzweck: Trail

Der große Bruder des R.X375 ist ein regelrechter Dauerbrenner: So hat sich die Akkukapazität des Rotwild R.X735 2023 mit 720 Wh mehr als verdoppelt. Dem kraftvollen 85Nm starken Shimano EP8-Motor sind die Dieburger allerdings treu geblieben. Ausgestattet mit 150 mm Federweg an der Front und 144 mm am Heck sowie 29“-Laufrädern sollen damit insbesondere sportliche und ambitionierte Biker angesprochen werden. Das wird angesichts der Komponenten beim Top-Modell auch mehr als deutlich: FOX Float Factory-Fahrwerk, Shimano XT-Schaltgruppe, XTR-Bremsen und Crankbrothers Synthesis Enduro i9 Carbon-Laufräder. Dank des Carbon-Hauptrahmens und Carbon-Hinterbaus bringt das E-Fully nur 21,2 Kilogramm auf die Waage. Insgesamt sind 3 verschiedene Varianten erhältlich: Core (7.999 Euro), Pro (9.499 Euro) und Ultra (12.499 Euro). Entdecke alle Rotwild E-MTB auf dem Marktplatz

Pivot Shuttle SL 2023

pivot_shuttle-jpg

Typ: Light-E-MTB
Einsatzzweck: Trail, All-Mountain

Angepeitscht wird das neue Light-E-MTB Pivot Shuttle SL 2023 vom schlanken und leistungsstarken Fazua Ride 60, der fast wie ein Phantom am Carbon-Rahmen sitzt. Wenn man zweimal hinschauen muss, um den Unterschied zum MTB zu erkennen, haben die Ingenieure der US-Kultmarke aus Phoenix sehr viel richtig gemacht. Um die jeweilige Zielgruppe bestmöglich anzusprechen, ist das Shuttle in vier verschiedenen Ausstattungsvarianten zwischen 8.999 Euro und 12.599 Euro zu haben. Diese unterscheiden sich nur in den Komponenten, während Carbonrahmen und Antriebssystem identisch sind. In puncto Gewicht bewegt sich das Pivot Shuttle SL 2023 etwa zwischen 16,5 Kilogramm und 17,5 Kilogramm – ein echtes Leichtgewicht! Entdecke alle Pivot E-MTB auf dem Marktplatz

Ghost Path RIOT 2023

ghost_path_riot_2023-png

Typ: Light-E-MTB
Einsatzzweck: Trail, All-Mountain

Wie zahlreiche andere Radhersteller hat auch Ghost mächtig an der Gewichtsschraube gedreht: Das Ghost Path RIOT 2023 bringt in der leichtesten Version geringe 17,5 Kilogramm auf die Waage. Der Fazua RIDE 60-Antrieb mit 60 Nm sorgt trotz des geringen Gewichts dafür, dass selbst sportliche Fahrten möglich sind. Neben dem überarbeiteten Carbon-Rahmen wurde auch die Kinematik des Hinterbaus verbessert. Vorne stehen maximal 160 mm, hinten bis zu 140 mm Federweg zur Verfügung. Die Top-Variante Path RIOT Full Party (10.000 Euro) mit 160 mm Federweg ist mit der Fox 38 Grip 2 und Fox Float X2 ausgestattet, das Trail-Bike Path RIOT LTD (8.500 Euro) punktet mit der Fox 36 Fit4 und FOX Float DPS. Das Einsteigermodell Path RIOT Advanced (7.000 Euro) setzt auf Fox 38 Gabel und Fox Float X2-Dämpfer. Entdecke alle Ghost E-MTB auf dem Marktplatz

Bianchi E-Vertic 2023

Der italienische Radhersteller stellt für 2023 nicht nur ein einzelnes Modell vor, sondern gleich eine ganz neue Produktreihe. 5 verschiedene Modelle – vereint in ihrem für Bianchi typisch extravagantes Design.

e-Vertic FX-Type PRO (E-Fully)

bianchi_vertic_fx_pro-jpg

Das Spitzenmodell aus Vollcarbon. In Sachen Federweg bietet der vollgefederte Rahmen vorne und hinten satte 160mm. Verbaut ist ein leistungsstarker 750 Wh-Akku von Bosch aus der CX-Performance-Linie, der selbst bei ausgedehnten Bergtouren treue Dienste erweist. Die Top-Version kann mit Sram Funkschaltung AXS Eagle, Fox Factory-Dämpfer und Fox Performance-Gabel überzeugen.

E-MTB FX-Type (E-Fully)

bianchi_vertic_fx-jpg

Geometrie mit der Pro-Ausführung vergleichbar. Generell sind hier nur kleine Unterschiede zu verzeichnen. Beim Rahmenmaterial wird auf Aluminium gesetzt und hinten und vorne stehen „nur“ 140mm Federweg zur Verfügung. Die Top-Version punktet mit 34er Fox Float Rhythm, Fox Float DPS-Dämpfer und Sram GX Eagle.

E-MTB X-Type (E-Hardtail)

bianchi_vertic_x-jpg

Für Einsteiger gedacht. Mit 100mm Federweg muss man hier im Vergleich zum FX-Modell deutliche Abstriche machen, Forst- und Radwege sind hier allerdings kein Problem – Dafür sorgt der Bosch-Performance CX mit 625 Wh höchstpersönlich.

Verpasse nichts mehr!

Melde dich für den Newsletter an und erhalte exklusive Angebote.