Suche anpassen
Kategorie
Alle Kategorien
Fahrradbekleidung
Schuhe
Rennradschuhe
Marken
Bontrager
147
Shimano
75
Giro
68
Specialized
33
Mavic
31
Northwave
16
Sidi
14
Bont
11
Alle Marken zeigen
Modelle
Apeckx™ II schwarz
8
Race DLX Road schwarz 2015
8
Velocis schwarz 2016
8
Cosmic Elite Rennrad-Schuh schwarz/weiß
7
Ksyrium Elite II Rennrad-Schuh
7
Race Road WSD schwarz 2016
7
Solstice Road WSD schwarz 2016
7
Specter Visibility Yellow 2016
7
Mehr Modelle anzeigen
Händler
Hibike Bär KG
107
Radhaus Ansbach
32
Preisser
24
Bike World Baier
23
Bike Profis Zwickau
22
Herobikes
22
KT Bikes
22
Radsport Fischer & Wagner OHG
22
Mehr anzeigen
Verfügbarkeit
Ort
Geschlecht
Schuhgröße

Rennradschuhe

Ansicht:  

Spezielle Rennradschuhe – was macht sie besonders?

Rennradschuhe, oder auch Klickschuhe, wurden erstmals 1984 eingesetzt und haben sich seitdem beginnend gegen Ende der 80er Jahre flächendeckend bei allen Profis durchgesetzt. Doch auch bei Hobbyfahrern sind die speziellen Schuhsysteme schon seit einiger Zeit weit verbreitet. Der Vorgänger, der Pedalhaken, wurde damit endgültig abgelöst, was sowohl sicherheitsrelevante Vorteile mit sich brachte, als auch solche in der praktischen Handhabung.

Doch was kann man unter einem Rennradschuh verstehen und was macht ihn besonders? Grundgedanke hinter dem System ist eine verbesserte, direktere und effizientere Kraftübertragung an der Schnittstelle Fuß zu Pedal. Dies wird zum einen durch steifere Sohlen erreicht, verglichen mit normalen Sportschuhen, zum anderen durch verschiedene Klicksysteme, mittels welchen der Schuh fest und direkt mit der Pedale verbunden wird.

Der perfekte, runde Tritt – Rennradschuhe und ihre Vorteile

Mittels einer extrem steifen Sohle, welche in vielen Ausführungen aus Carbon besteht und daher auch zusätzlich zur Steifigkeit deutliche Gewichtsvorteile bietet, werden Verformungen des Schuhs verhindert und die Kraft direkt und verlustfrei auf die Pedale übertragen. Eine bessere und effektivere Kraftübertragung und eine gesteigerte Leistungsausbeute sind direkte Auswirkungen von speziellen Rennradschuhen.

Doch nicht nur im Renneinsatz lassen sich bessere Leistungen erzielen. Auch auf Touren und langen Trainingsfahrten wird der Kraftaufwand deutlich gemindert. Es ergibt sich insgesamt ein besseres Fahrgefühl und eine Erhöhung der Sicherheit. Rennradschuhe mit Klicksystem verhindern ein ungewolltes Abrutschen bei Bodenwellen oder schlechten Straßen. Gleichzeitig bleibt der Fuß, wenn einmal die korrekte Einstellung vorgenommen wurde, permanent in der perfekten Position, ohne dass während der Fahrt korrigiert werden muss.

Der richtige Schuh für dich - Welches System sollte man verwenden?

Beim Einsatz von Rennradschuhen stehen dir derzeit zwei weit verbreitete Systeme zur Verfügung, SPD und SPD-SL. Grob lässt sich sagen, dass das SPD System eher im MTB-Bereich seinen Einsatz findet, wogegen das SPD-SL System im Road Bereich weit verbreitet ist. Je nach verwendeten Pedalen lassen sich natürlich beide Systeme an beiden Fahrradtypen einsetzen.

SPD-SL Systeme bieten den Vorteil einer glatten, steifen Sohle, welche bei Top-Modellen aus Carbon gefertigt ist. Das Verbindungsstück, das Cleat oder die Schuhplatte, ist flächiger ausgeführt, wodurch eine größere Übertragungsfläche von Schuh zu Pedal erreicht wird. Ebenfalls ist das Einklicken deutlich einfacher durchzuführen. Im Rennrad-Bereich stellen dementsprechend SPD-SL Systeme die gängigste Technologie dar. Der einzige Nachteil ist die nahezu unmögliche Option, selbst kurze Fußwege mit den Schuhen zu meistern. Hier könntest du zum SPD System greifen, dessen Schuhe häufig mit halbwegs brauchbaren Sohlen und versenkten Cleats ausgestattet sind.

Mehr Leistung durch bessere Kraftübertragung

In welchen Situationen merkst du einen direkten Vorteil beim Einsatz von Rennradschuhen? Kurz gesagt, in vielen. Dabei musst du nicht einmal regelmäßig an Radrennen teilnehmen, um ein neues Fahrgefühl zu erleben. Durch die starre Verbindung sind höhere Trittfrequenzen möglich, was auch im Training die Tritttechnik verbessern kann. Ein runder Tritt ist ohne Rennradschuhe schwer zu realisieren, wenn die Trittfrequenz mehr als 100 Umdrehungen pro Minute erreicht.

Die größten Vorteile wirst du allerdings am Berg und bei kurzen Zwischensprints erleben. Die Möglichkeit, während der kompletten 360 Grad einer Umdrehung Kraft zu übertragen, steigert die Effizienz enorm. Die Pedale kann nicht nur gedrückt, sondern auch „gezogen“ werden. Ein ruckartiges Abrutschen bei allzu forschem Antritt ist ausgeschlossen. Die anfängliche Angst, nicht absteigen zu können, stellt sich nach den ersten Fahrten ein. Durch einen kurzen Dreh des Fußes nach außen klickst du dich aus. Diese Bewegung wird in Gefahrensituationen sowieso intuitiv ausgeführt, ohne dass du darüber nachdenken musst.

Rennradschuhe auf BikeExchange kaufen

BikeExchange bietet dir sowohl für Herren, als auch für Damen den perfekten Rennradschuh, egal ob du bereits geübt bist oder das erste Mal mit Klickschuhen eine Tour starten willst. Eine einfache Vergleichsmöglichkeit und kompetente Fachhändler bieten dir für jeden Bedarf den richtigen Schuh. Dabei erhältst du im Gegensatz zu anderen Shops direkt auf den ersten Blick das günstigste Angebot. Natürlich helfen wir und unsere angeschlossenen Fachhändler dir bei allen Fragen rund um das Thema Rennradschuhe gerne weiter.

Wie wechsel ich die Schuhplatten? - Video