Nav Menu
Partner-Marken

Unsere Partner

Livall Helme

Hepha E-Bikes

MTB Lenker

Ansicht:

Günstige MTB Lenker

Er gibt die Richtung vor, bringt Sicherheit und Kontrolle im Gelände und macht durch seine Dämpffunktion das Fahren angenehm: Der MTB-Lenker. Und gerade weil er beim Mountainbiken eine so wichtige Rolle einnimmt, solltest du beim Kauf wissen, worauf es ankommt.

Mountainbike Lenker – Diese Typen gibt es

Flat-Bar: Werden auch als „flache Lenker“ bezeichnet und kommen vor allem bei sportlichen MTBs zum Einsatz. Der Name sagt eigentlich schon alles über den Aufbau aus: Hierbei handelt es sich um einen gerade geformten Lenker, der also keine Krümmung nach oben oder unten aufweist. Da dabei das Körpergewicht nach vorne verlagert wird, erhöht sich die Traktion. Dies ermöglicht ein sehr direktes und präzises Lenken. Zudem profitiert man durch die Materialersparnis durch ein geringes Gewicht. Riser-Bar: Die etwas höhere und angenehmere Sitzposition resultiert beim Riser Lenker dadurch, dass die Enden etwas höher als der Mittelpunkt liegen. Die aufrechte Sitzposition ist rückenschonender und sorgt für eine gute Lenkkontrolle im Gelände. Wie die Flat Bars, sind diese auch wahlweise in Aluminium oder Carbon – mit den bekannten Vor- und Nachteilen erhältlich.

MTB Carbon Lenker

Wer einen MTB-Lenker mit geringem Gewicht und einer hohen Steifigkeit sucht, ist mit einem MTB-Lenker aus Carbon bestens beraten. Zudem hält ein Lenker aus der beliebten Kohlenstofffaser auch mehr aus, was gerade für Mountainbiker eine sehr interessante Eigenschaft sein dürfte. Jedoch sind diese in der Regel etwas preisintensiver als die Modelle aus Aluminium.

Welche Breite beim MTB Lenker?

Generell gilt: Je breiter der Lenker, desto mehr Sicherheit gibt er im Gelände. Zudem: Je höher die Armlänge, desto breiter darf auch der Lenker sein. Die Breie richtet sich also auch stark nach der Körpergröße. Für einen durchschnittlichen Mann mit 1,80 Meter Größe passt ein 760 mm breiter Lenker, hingegen ein 1,65 Meter großer Mensch sollte eher eine Breite von rund 700 mm wählen. Auch die Disziplin spielt eine wichtige Rolle: Im Enduro oder Downhill sind sogar Breiten von 800 mm üblich.

Verpasse nichts mehr!

Melde dich für den Newsletter an und erhalte exklusive Angebote.