For a more effortless and secure experience on our site, please consider updating your browser
Suche anpassen
Kategorie
Alle Kategorien
Fahrräder
Mountainbikes
Fullsuspension
Riding Style
Cross-Country & Race
All Mountain / Trail
Downhill & Freeride
Marken
Trek
Cube
323
Specialized
236
Ghost
136
Giant
91
Scott
82
Rocky Mountain
81
Cannondale
66
Trek
61
Alle Marken zeigen
Modelle
Remedy 8 27.5 2018
4
Fuel EX 8 27.5 Plus 2017
3
Fuel EX 8 29 2016
3
Fuel EX 8 29 2017
3
Fuel EX 9.8 29 2018
3
Fuel EX 5 29 2018
2
Fuel EX 5 Women's 2017
2
Fuel EX 7 29 2017
2
Mehr Modelle anzeigen
Händler
Bike und Sport Meyer
18
KL Bikes
10
Radsport Jachertz GmbH
9
Radlstall
5
Sport Fahrrad Hübel
5
Fahrbar Bikes
4
Cypress-Warehouse
3
Hibike Bär KG
3
Mehr anzeigen
Verfügbarkeit
Ort
Geschlecht
Farbe
schwarz
anthrazit
silber
weiß
rot
blau
grün
lila
More
Größe
14" | 35.6cm
15.5" | 39.4cm
17.5" | 44.5cm
18.5" | 47cm
19.5" | 49.5cm
21.5" | 54.6cm
23" | 58.4cm
S
More
Rahmenmaterial
Aluminium
Carbon
Groupset (Schaltung)
Shimano Saint
Shimano XT Shadow
Shimano Deore XT Shadow
Shimano Deore XT
Shimano SLX Shadow
Shimano SLX
Shimano Deore Shadow
Shimano Deore
More

Trek Fullys

Ansicht:

Das Trek Fully Sortiment in der Übersicht

Wer es auf ein Trek Fully abgesehen hat, hat erst einmal ein wenig Recherche vor sich. Denn als deiner der größten Fahrradhersteller der Welt hat Trek Bicycles natürlich auch ein breites Spektrum an vollgefederten Mountainbikes am Start. Und um sich in dieser Vielfalt an Bezeichnungen, Modellen und Ausstattungsvarianten zurechtzufinden und das passende Fully für deine Ansprüche herauszufiltern, zeigen wir dir, was wichtig ist und welche Highlights die US-Marke so auf Lager hat.

Trek zählt zu den weltweit führenden Herstellern im Mountainbike-Bereich und steckt einen Großteil der Entwicklungsarbeit in die Forschung. Nur so ist es möglich, dass sich die Trek Fullys mit modernsten Technologien versehen werden können. Innovation und Perfektion gehen dabei Hand in Hand und sind nicht nur im hochpreisigen High-End-Bereich anzutreffen. Jedes Bike profitiert von der Innovationsfreude des Herstellers und kann mit zahlreichen intelligenten Features und Details aufwarten, welche dein Trailerlebnis noch unvergesslicher machen. Das Trek Factory Racing Team unterstützt die Entwickler dabei mit dem wertvollen Feedback und Testergebnissen der Profis, welche die neuen Bikes auf Herz und Nieren testen.

Trek Innovationen

Eine der wichtigsten Innovation von Trek war in diesem Bereich das Full Float Dämpfersystem, bei dem der hintere Dämpfer zwischen seiner Aufhängung schwimmend bzw. frei gleitend gelagert ist. Dadurch wird das Durchschlagen des Dämpfers bei heftigen Stößen verhindert und für eine extrem hohe Antriebseffizienz gesorgt, die in allen Federwegsbereichen für eine spürbar bessere Kraftübertragung sorgt. Ein weiteres Trek Patent ist die ABP-Technologie, die für Active Breaking Pivot steht. Diese sorgt dafür, dass die Federung zu jeder Zeit 100% aktiv ist, egal ob du gerade bremst oder nicht. Zusammen mit der re:aktiv Dämpfungstechnologie sorgt das für ein verbessertes Ansprechverhalten und eine höhere Reaktionsfreudigkeit der Federelemente und der Trek Fullys. Auch im Bereich der Individualisierung der Rahmengeometrie haben die Entwickler mit dem Mino Link einen wichtigen Schritt hin zum perfekten Fully gemacht. Die Technologie erlaubt es dem Fahrer, den Lenkwinkel und die Tretlagerhöhe nach seinem Belieben zu Justieren und damit dem eigenen Fahrstil anzupassen.

Trek Fully Modelle

Das Portfolio der Trek Fullys lässt sich vor allem anhand des Federwegs und des damit in Verbindung stehenden Einsatzzwecks des Fahrrads gut voneinander abgrenzen. Es geht los mit 100mm Federweg beim Top Fuel, dem perfekten Renngeschoss für Cross-Country-Fahrer und Marathon-Profis. In der nächsten Stufe mit ca. 120mm Federweg finden sich Allrounder-Fullys wie das Fuel EX und das Farley EX mit extra breiten Reifen für noch mehr Traktion. Diese Bikes sind besonders für Einsteiger und Fortgeschrittene interessant, die sich ein besonders vielseitiges Fully mit einer Balance aus geringem Gewicht und hohem Fahrkomfort wünschen. Mit 140/150mm Federweg ist das Trek Remedy das Fully der Wahl für jeden Trail-Liebhaber. Wer auf technisch schwierigen Trails fahren möchte, findet auf dem Markt kaum etwas Besseres. Nochmal 10mm mehr beim Federweg und wir sind langsam in der Enduro-Kategorie mit dem Slash, das sich außerdem durch einen flacheren Lenkwinkel für noch mehr Kontrolle bei Downhill-Fahrten auszeichnet. Der unangefochtene Spitzenreiter in Sachen Federweg ist dann das Trek Session mit über 200mm Travel. Der mehrmalige Downhill-Weltmeister der letzten Jahre kommt mit einem überragenden Fahrwerk und unglaublicher Steifigkeit daher, um wirklich alle Abfahrten zu überstehen.

Im Video: Trek Top Fuel

Finde die passende Ausstattung

Wenn du dich für eine Modellreihe entschieden hast, steht dir noch die Wahl der passenden Ausstattung bevor. Das Niveau der Komponenten wird durch die Zahl im Modellnamen dargestellt - je höher, desto besser. Die Abkürzung SL steht für Superlight (extrem leicht), Race Shop Limited bezeichnet die Top-Austattung für Profis und 27,5 oder 29 beschreibt die Laufradgröße des Trek Fullys. Auch für Frauen gibt es im Trek Sortiment speziell abgestimmte Bikes, die mit dem Zusatz „Women’s“ versehen werden. Mit einer angepassten Geometrie und abgestimmten Komponenten können so auch Frauen das Beste aus dem Bike herausholen.

Trek Fully Neuheiten: Was gibt es 2018 Neues?

Klare Antwort eine Menge: Denn Trek hat 2018 mal eben die komplette Downhill-MTB-Szene auf den Kopf gestellt, und zwar mit dem Session 29, dem ersten Serien-Bike für den Downhill-Einsatz, das auf die großen 29" Laufräder setzt. Heiß diskutiert und kritisch beäugt wurde die Neuheit vorab, selbst von den Profis. Doch Trek ließ einfach die Performance für sich sprechen und schickte den Worldcup-Sieger Gee Atherton auf eine zweiminütige Teststrecke, jeweils mit dem Session 27,5 und dem Session 29. Das Ergebnis war eindeutig. Mehr als 2 Sekunden konnte Atherton auf dem 29er rausfahren, war dazu in keiner Sektion langsamer. Und das, obwohl auch das 27,5er Session von Trek für 2018 auf Vordermann gebracht wurde. Beide Rahmen aus OCLV Carbon wurden in Sachen Geometrie und Steifigkeit verbessert, wurden aggressiver und damit auch auf der Rennstrecke schneller. Ab sofort setzt Trek außerdem auch auf das hauseigene Mino Link-System im Hinterbau mit zwei Geometriestufen sowie ein verstellbares Steuersatzsystem, wodurch eine individuelle Feinabstimmung des Fahrwerks ermöglicht wird. Der Federweg ist zudem vorne und hinten auf 190mm geschrumpft. Speziell beim "kleinen" Session wurde der Reach verlängert und die Kettenstreben angepasst. Der Fox Float X2-Dämpfer wurde zusätzlich überarbeitet, der Hinterbau kommt mit neuer Aufhängung von der Unterseite.

Trek Fullys im Online-Shop

Es ist egal, ob du nach einem aktuellen Bike suchst oder lieber auf ein Auslaufmodell scharf bist: Bei BikeExchange findest du die besten Angebote an Trek Fullys in ganz Deutschland. Nur hier bekommst du die Auswahl der besten Trek Händler und kannst die besten Angebote miteinander vergleichen. Wenn du dein Traumbike gefunden hast, kontaktierst du ganz einfach den Händler via E-Mail oder Telefon und bekommst gleichzeitig noch eine professionelle Beratung frei Haus.

Du suchst nach noch mehr Informationen? Dann versuche es doch mal auf der Trek Webseite oder schau dir das Video an.

Entdecke die neuesten Angebote und exklusive Aktionen mit unserem Newsletter