For a more effortless and secure experience on our site, please consider updating your browser
Suche anpassen
Kategorie
Alle Kategorien
Fahrräder
Mountainbikes
Fullsuspension
Riding Style
Cross-Country & Race
All Mountain / Trail
Enduro
Marken
Cannondale
68
Modelle
Scalpel-Si Carbon SE 2 29 2018
5
Scalpel-SI Carbon 3 29 2018
4
Jekyll Al 3 27.5 2019
3
Bad Habit Al 1 2017
2
Scalpel-SI 5 29 2018
2
Scalpel-SI Carbon 4 29 2018
2
27.5 Habit 5 2016
2
Jekyll 2 2018
2
Mehr Modelle anzeigen
Händler
Cypress-Warehouse
22
Picocycles Fahrräder
14
Cycle Rosenheim
6
Cycle Werx
6
Bikeoholix
4
bike + style
4
Laufrad racingbikes OHG
3
RABE Bike Oberhaching
2
Mehr anzeigen
Verfügbarkeit
Ort
Geschlecht
Farbe
schwarz
grau
silber
rot
blau
dunkel-blau
neon-gelb
grün
More
Größe
16" | 40.6cm
17" | 43.2cm
17.5" | 44.5cm
18" | 45.7cm
19" | 48.3cm
19.5" | 49.5cm
20.5" | 52cm
XS
More
Rahmenmaterial
Aluminium
Carbon
Carbon Composite
Groupset (Schaltung)
Shimano XTR Shadow
Shimano XTR
Shimano XT Shadow
Shimano SLX Shadow
Shimano SLX
Shimano Deore
SRAM XX1
SRAM X01
More

Cannondale Fullys

Ansicht:

Alles Wissenswerte zu Cannondale Fullys

Wenn es hart auf hart kommt, lassen dich die Cannondale Fullys nicht im Stich. Die hochwertigen Mountainbikes des US-Herstellers sind auf jedem Trail zuhause und punkten mit hoher Stabilität, unglaublicher Steifigkeit und einen unvergleichlichen Fahrgefühl. Dafür sorgen die zahlrechen zum Teil patentierten Technologien der etablierten Marke, die sich Jahr für Jahr innovationsfreudig zeigt und bei seinen Bikes stets nach Perfektion strebt.

Die Cannondale Lefty

Einer der wichtigsten Faktoren für die hohe Performance eines Cannondale Fully und gleichzeitig optisches Highlight an jedem MTB (auch den Hardtails) der US-Marke ist die Lefty Federgabel. Im Gegensatz zu regulären Teleskop-Federgabeln ist die Lefty einarmig und technisch einzigartig. Eine patentierte Hybridnadellager-Technologie sorgt dafür, dass sich die Federung ungeachtet der Belastung flüssig bewegen kann. Es ist also egal, wie hart die Schläge oder wie stark die Lenk- und Bremskräfte auf die Gabel wirken - die Lefty garantiert maximale Kontrolle und schluckt alle Hindernisse weg. Neben dem überragenden Ansprechverhalten ist auch die Steifigkeit unschlagbar, und das alles bei einem ultraleichten Gewicht. Wer also Wert auf optimale Dämpfungseigenschaften und perfekte Lenkpräzision legt, bekommt mit einem Cannondale Fully eine wahre Waffe für den Trail.

Stabile Rahmen aus Alu und Carbon

Ein weiterer wichtiger Aspekt für beste Trail-Performance ist ein stabiler Rahmen. Als einer der Technologieführer im Bereich der Aluminiumrahmen bietet Cannondale vor allem im Einsteiger-Bereich überzeugende Performance zum fairen Preis. Die SmartForm Technologie sorgt für glatte Rohrenden und reduziert mögliche Spannungspunkte bei gleichbleibender Steifigkeit und Stabilität. Dadurch werden die Alu-Modelle der Cannondale Fullys nicht nur extrem widerstandsfähig, sondern auch angenehm leicht. Im High-End-Bereich wird aber natürlich auf die Carbonfasern als Rahmenmaterial gesetzt. Diese sind im Verhältnis Steifigkeit zu Gewicht dem Aluminium deutlich überlegen und kommen deswegen hauptsächlich bei den hochpreisigen Mountainbikes zum Einsatz. Cannondale setzt hier auf das markeneigene BallisTec Carbon, einer Mischung der weltweit fortschrittlichsten Materialien, die ursprünglich in Japan für den Einsatz im Militärbereich entwickelt wurde. Weitere technologische Highlights, die bei vielen Modellen zum Einsatz kommen, sind die asymmetrische Integration des Antriebs für eine bessere Kraftübertragung und das sogenannte Zero Pivot-System mit expandierter Steckachse für ein stabileres Fahrverhalten.

Cannondale Fullys für jeden Style

Bevor du dir aber ein Cannondale Fully kaufen willst, solltest du dir im Klaren sein, welchen Riding Style du bevorzugst. Möchtest du lieber mit High-Speed über Waldwege und ebene Trails preschen, oder doch eher die steilsten Abfahrten bezwingen? Cannondale bietet hier für jeden das perfekte Mountainbike, das speziell an die jeweiligen Anforderungen angepasst wurde. Für Cross-Country-Fahrer gibt es zum Beispiel mit dem Scalpel ein Fully von Weltklasse-Format, das sich mit seinen 100mm Federweg und der aggressiven Renngeometrie bei den härtesten Profirennen der Welt bewiesen hat. Wer dagegen als Einsteiger ein echtes Allround-Mountainbike für Trails jeder Art sucht, trifft mit dem Habit die richtige Wahl, das dank seiner vielseitigen Geometrie auch auf härteren Trails und schwierigen Abfahrten eine gute Figur macht. Für die, die noch mehr Traktion benötigen, wird mit dem Bad Habit eine Version mit breiterer Bereifung für noch besseren Grip im Gelände angeboten.

Wer regelmäßig anspruchsvolle Touren mit reichlich Höhenmetern, bergauf und bergab, fahren möchte, bekommt mit dem Trigger den perfekten Kompromiss aus effizientem Kletterer und spaßigen Downhill-Geschoss. Das All-Mountain besticht mit 140mm Federweg und feinsten Dämpfungs-Komponenten, die jede Abfahrt zum Kinderspiel werden lassen. Noch einen drauf setzt das Cannondale Fully Jekyll, das mit 160mm Federweg wie gemacht ist für Enduro-Rennen. Entwickelt in Zusammenarbeit mit dem Enduro-Weltmeister Jerome Clementz ist das Jekyll das passende Einsatzgerät für technisch aggressive Fahrer, die in jeder Art Berggelände schnell nach oben, aber noch schneller nach unten wollen.

Cannondale Fullys 2019

Auf ein ganz neues Modell hofften Cannondale-Fans aus aller Welt 2019 vergeblich. Aber langweilig wird es trotzdem nicht. So bekam beispielsweise das Scalpel die neue Lefty Ochoa, intern verlegte Züge und die neue Di2-Schaltung von Shimano. Schnickschnack wird gestrichen, das 2019er Scalpal-Si gibt es nur noch mit Einfachschaltung. Die Rahmen werden in Carbon oder günstigen Alu-Versionen zu bekommen sein. Die Enduros Jekyll, bisher nur in 27,5 Zoll erhältlich, bekommen eine 29er Version. Außerdem gibt es kleine Veränderungen am Rahmen, zum Beispiel längere Kettenstreben, die mehr Fahrstabilität versprechen. Für die Ausstattung hat Cannondale seine Einkäufer auf die Reise geschickt, die haben dann direkt unter anderem neue Dämpfer in den Korb gepackt, deren Federweg sich per Knopfdruck reduzieren lässt. Das Trigger erhält einige Updates bei den Kleinteilen, das war's auch schon.

Ehemalige Neuheiten: 2018er Modelle des Trigger, Jeykll und Scalpel

2018 ist das Jahr des Trigger und des Jekyll. Mal wieder im Doppelpack vorgestellt will das dynamische Duo die Trails erobern. Im Mittelpunkt steht sowohl optisch als auch technisch die neue Gemini Dämpfung am Heck. Bei den Laufrädern trotzt Cannondale dem Trend hin zu den größeren Schlappen und vertraut für die neuen Fullys auf die agileren 27,5" Räder. Bei der Federgabel gibt es eine Überraschung. Keine Lefty am Jekyll oder Trigger, dafür gibt es Gabeln von Fox. Bei beiden Trail-Fullys haben die Entwickler nah am modernen Standard gearbeitet und entsprechend eine aggressive Geometrie angewandt, um die Bikes für Enduro-Strecken fit zu machen. Der Lenkwinkel liegt bei 65° / 66° (Jekyll / Trigger), der Sitzwinkel respektive bei 75° bzw. 74,5°. Im Schatten des neuen Trail-Duos steht eine neue Version des Scalpel, das ebenfalls die Trails unsicher machen möchte. Das Vorzeige Cross-Country-Fully wurde mit 120mm Federweg vorne und 115mm hinten fit gemacht für anspruchsvolle Strecken und ist mit Einfach-Antrieb, Variostützen und eine überarbeitete Lefty beim Top-Modell vor allem eines - brandschnell. Auch die Geometrie wurde geändert. Der Lenkwinkel wurde um 1° abgeflacht, der Stack wird höher, der Reach kürzer.

Cannondale Fullys im Online Shop

In unserem großen Online-Shop findest du die besten Cannondale Fully-Angebote von zahlreichen deutschen Händlern. Egal ob preisgünstige Einsteiger-Modelle oder High-End-Mountainbikes für den Renneinsatz - wir haben das passende Bike für dich, direkt vom qualifizierten Fachhändler. Wenn du gerade auf Sparkurs unterwegs bist, solltest du dir die Modelle der Jahrgänge 2017/2018 nicht entgehen lassen, sie müssen gehen, denn unsere Händler brauchen Platz für die neusten 2019er Schätze. Daher sind die Vorjahrsmodelle reduziert und besonders billig zu haben. Du solltest allerdings gerade bei den günstigen Bikes nicht zu lange zögern, die sind nämlich nur noch in begrenzter Zahl zu bekommen und erfahrungsgemäß schnell weg! Wenn du dein Traumbike auf BikeExchange gefunden hast, kannst du es entweder direkt über unseren Shop online bestellen oder den Verkäufer kontaktieren, um mehr Informationen zu dem Angebot zu erfahren.

Weitere technische Daten zu den Produkten findest du auf der Cannondale Webseite.

Entdecke die neuesten Angebote und exklusive Aktionen mit unserem Newsletter