Fahrrad oder Teile verkaufen

Merida Mountainbikes

Ansicht:  

Alle Infos zu den MTBs von Merida

Der taiwanische Hersteller Merida gehört mittlerweile zu den großen Namen im Mountainbike-Sport und konnte sich aber vor allem ab der Jahrtausendwende immer weiter etablieren. Die Firma besitzt besonders im Bereich der vollgefederten MTBs zahlreiche Modellreihen, die jährlich modernisiert und verbessert werden. Viele davon sind ebenso in einer angepassten Damenvariante erhältlich. Das Sortiment ist umfassend aber überschaubar und sollte das richtige Bike für deine Ansprüche enthalten. Bei den Hardtails ist Merida ebenfalls äußerst aktiv und bietet zahlreiche Bikes für verschiedenste Strecken und Ansprüche.

> Mehr lesen: Merida Mountainbikes 2017 mit überarbeitetem One-Sixty, verbesserten Hardtails und neuem Plus-Size MTB

Merida Mountainbikes mit Full Suspension

In der Fully-Kategorie führt Merida vornehmlich vier verschiedene Bikes. Für den Enduro-Einsatz wird das One-Sixty empfohlen, während beispielsweise das kürzer designte One-Forty eher für wechselhafte Steigungen und All-Mountain-Touren geeignet ist. Das One-Twenty ist hingegen für schnelle Trailfahrten ausgelegt. Eine Sonderform in dieser Kategorie der Merida Mountainbikes nimmt die Modellreihe Ninety-Six ein. Das einzigartige Cross-Country-Fully mit wahlweise 29er-oder 27,5er Bereifung besticht durch sein überragendes Gewicht und hervorragendem Antrieb, was vor allem durch eine ausgesprochen direkte Anlenkung des unter dem Oberrohr platzierten Dämpfers erreicht wird. Neue Technologien wie etwa „Smart Entry“ zur optimierten Innenverlegung sämtlicher Züge und Kabel runden den optischen Hingucker unter den Merida Mountainbikes ab.

Der Fahrradhersteller mit deutscher Entwicklungsabteilung setzt vergleichsweise häufig auf die Viergelenker-Bauweise, verwendet aber ebenso Eingelenker, vornehmlich beim Ninety-Six. Änderungen bei Neuauflagen sind natürlich nicht ausgeschlossen. Die Entscheidung für die Komponenten solltest du natürlich an die geplante Nutzung anpassen. Extrem breite Reifen und ein riesiger Federweg nutzen dir bei steilen Anstiegen wenig und für reines Downhill brauchst du keine elektronische Schaltung oder eine feststellbare Dämpfung.

Merida MTB im Detail: Das One-Sixty

Am Beispiel des für 2017 neu aufgelegten One-Sixty zeigen wir euch, wie hoch die Innovationsbereitschaft und Entwicklungsfreude bei den Merida Mountainbikes ist. Das One-Sixty ist mit 160mm Federweg vereint eine Vorliebe für hohe Geschwindigkeiten mit einer großen Portion TRail-Verspieltheit. Der Hauptrahmen aus leichtem, höchst verwindungssteifem Nano Matrix Carbon wird durch des besonders leichtem und ultrastabilem „Superlite 16 Alloy“-Hinterbau komplettiert und sorgt für federleichten Fahrspaß bergauf und bergab. Die Mischung aus steilem Sitzwinkel und flachem Lenkwinkel erzeugt die Maschine massiv Vortrieb im Uphill und volle Kontrolle auf dem Weg zurück ins Tal. Der neu entwickelte „Trunnion Mount“ Dämpfer erlaubte den Entwicklern mehr Freiraum bei der Gestaltung des Oberrohrs, und für die nötige Steifigkeit gibt es Laufräder mit dem aktuellen Boost-Standard, was eine höhere Seitensteifigkeit erzeugt.

Hardtail-Bikes aus Taiwan

Trotz der großen Auswahl existieren nicht etwa unzählige Hardtail-Reihen in der Produktpalette. Tatsächlich beherrschen zwei Grundrahmen das Sortiment, welche die Namen Matts und Big Nine tragen. Auch im Sortiment ist das Big Trail, das sich durch stark hydrogeformte Rohre und seine Eignung für aggressive Trail-Fahrten auszeichnet. Außerdem fällt bei dem Modell das neue Reifenformat 27,5+ ins Auge. Big Nine und Matts sind hingegen weitgehend klassisch gehaltene Hardtails in 29er oder 27,5er Laufradgröße, die in unterschiedlichsten Aufbauen erhältlich sind. Dadurch fällt die Auswahl etwas schwerer, doch als erfahrener Biker kannst du die Geometrie möglichst exakt deinen Vorstellungen anpassen und erhältst dadurch das passende Hardtail für deine Vorhaben. Die große Auswahl macht ein Merida Mountainbike an sich noch deutlich flexibler. Wer wirklich lange Strecken vor sich hat, bevorzugt wahrscheinlich ein Cross-Country Bike mit leichtem Rahmen und effizientem Antrieb, während Freizeitradler auf Vielseitigkeit und ein günstiges Preis-Leistungsverhältnis aus sind. Wer Trail-Spaß sucht und technisch anspruchsvolle Strecken fahren möchte, braucht ausreichend Federweg, breitere Reifen sowie hochwertige Komponenten.

Cross-Country-Mountainbike im Detail: Big Nine 2017

Fünf Jahre ist das Merida MTB Big.Nine jetzt schon beim Multivan Merida Biking Team im Einsatz und konnte sich mit Weltcup-Siegen, EM- sowie Weltmeistertiteln auszeichnen. Der Carbonrahmen ist das Herzstück des Erfolgs. Der Rahmen des Top-Modells wiegt nur rund 900 Gramm, deutlich weniger als die Vorgänger, und in Sachen Steifigkeiten konnte das aktuelle Modelle die alten problemlos übertreffen. Dafür sorgen auch der Einsatz von moderne Technologien wie dem Boost Standard am Hinterrad oder die aerodynamisch optimierte Rohrquerschnitte. Eine neu entwickelte Carbon-Sattelstütze sorgt auf dem Trail für noch mehr Komfort, während Merida-typische Details wie „Smart Entry“, Flex-Stay Sitzstreben und das Anti Wrinkle System (spezielle Formeinsätze, die eine Faltenbildung während des Fertigungsprozesses von Carbonrahmen deutlich reduzieren, mit mehr Steifigkeit und Haltbarkeit als Ergebnis) zusammen mit optimierten Antriebsoptionen das Rad auf maximale Performance trimmen.

Optimierte Damenbikes von Merida

Es hat etwas gedauert, bevor Fahrradhersteller gemerkt haben, dass Damenbikes nicht einfach nur kleiner gebaut und pink lackiert werden sollten. Viel wichtiger ist eine Anpassung der Geometrie. Im Allgemeinen besitzen Frauen proportional längere Beine und einen kürzeren Oberkörper. Merida erledigt den Umbau vorbildlich und stellt diverse Ausführungen zum Kauf bereit. Äußerst vielseitig ist die Reihe Juliet, die das richtige Hardtail für jede Dame enthält. Bei den Fullys ist der Markt noch relativ dünn besiedelt: Nur wenige Hersteller bieten hier geeignete Modelle an. Merida hat sich das One-Twenty vorgeknöpft und für die Frau modifiziert, sodass die Juliet Edition auch der Damenwelt reichlich Offroad-Abenteuer beschert.

Bikes auf jedem Niveau

Dank der großen Auswahl werden bei Merida Einsteiger sowie Profis gleichermaßen fündig. Natürlich hat das Grundgerüst in Form des Rahmens den größten Einfluss auf den Endpreis. Doch selbst die High-End-Fullys, etwa das Ninety-Six, sind bei entsprechendem Aufbau für übersichtliche Budgets erhältlich. Dafür muss man allerdings einige Kompromisse bei den Bauteilen eingehen. Mit steigender Erfahrung ist das spätere Aufrüsten aber überhaupt kein Problem. Das gilt auch für die Premiumbikes, die sich ebenfalls noch individuell tunen lassen. Da Merida im Bikesport zahlreiche Mannschaften unterhält, sind vor allem die Team-Editionen schon ab Werk auf hohe Performance ausgelegt und mit entsprechenden Anschaffungskosten verbunden. Unter anderem als Unterstützer des Multivan Merida Biking Teams konnte der Hersteller über 30 Weltcupsiege und weitere Erfolge feiern. Im Herbst 2016 wurde dieses spezifische Sponsoring zwar beendet, zurückziehen wird sich Merida aber nicht aus dem Wettkampfgeschäft. Lediglich eine Orientierungsphase wurde angekündigt.

Merida Mountainbike online kaufen

Selbst wenn du dich für das richtige Merida Mountainbike entschieden hast, steht es noch lange nicht in deiner Einfahrt. Vor allem ausgefallenere Modelle findet man nicht ohne Weiteres oder muss sogar hohe Importkosten aus Übersee in Kauf nehmen. Bei uns findest du hingegen nicht nur fast alle Bauarten, sondern wirst darüber hinaus direkt zum passenden Shop verlinkt. Unser Marktplatz arbeitet mit den besten Merida Fachhändlern zusammen und durchforstet mehrere Shops nach den besten Angeboten. Bei den renommierten Fachhändlern erhältst du darüber hinaus die notwendige Beratung und kannst eventuell noch kleine Änderungswünsche für dein Traumbike vornehmen lassen. Besonders günstig kommst du bei Auslaufmodellen und Restposten weg - also Augen auf halten und den besten Preis finden!