Für eine schnellere und sicherere Nutzererfahrung auf BikeExchange empfehlen wir dir, deinen Browser zu aktualisieren.
Suche anpassen
Kategorie
Alle Kategorien
Fahrräder
Mountainbikes
Hardtail
4
Riding Style
Cross-Country & Race
Freizeit & All Terrain
Marken
Bulls
4
Händler
Zweirad Fischer
4
Ort
Farbe
schwarz
grau
blau
matt-schwarz
Größe
18" | 45.7cm
20" | 50.8cm
22" | 55.9cm
Groupset (Schaltung)
Shimano Deore
Shimano Deore Shadow

Bulls Mountainbikes

Ansicht:
 

Die wichtigsten Infos zu Bulls Mountainbikes

MTB steckt Bulls im Blut. Das Steckenpferd der Rheinländer ist dabei der Cross-Country- und Marathon-Bereich, bei dem das Bulls UCI MTB-Team regelmäßig großte Erfolge einheimsen kann. Aber auch für die Enduro-Freunde, Downhill-Spezialisten und Singletrail-Fans haben Bulls Mountainbikes so einiges auf Lager. Aber wir greifen vor. Fangen wir am Anfang an, mit der Gründing der ZEG (ZweiradEinkaufsGenossenschaft, wahlweise: ZweiradExpertenGruppe) im Jahr 1966. "Gemeinsam sind wir stärker", dachten sich zwei Fahrradhändler und gründeten mit ein paar weiteren Kollegen eine Einkaufsgemeinschaft.Ein Geniestreich, wie sich bald zeigen wird. Inzwischen profitieren beinahe 1000 Fahrradhändler in ganz Europa - und deren Kunden - von den günstigen Einkaufsbedingungen, die durch die großen Stückzahlen erreicht werden können. Mehr und mehr wird ab den 70ern auch der Vertrieb in Eigenregie übernommen, Teile werden gelagert und schliesslich entstehen erste ZEG Montagestandorte. Ab da war der Weg zu einer eigenen Fahrradproduktion ein recht kurzer. Eigenmarken wie Green Cover, Pegasus oder eben Bulls entstanden. Bulls ist - Achtung! hier kommen die guten Nachrichten für sportliche Bikefreaks ohne dickes Konto - eine Marke, die dafür bekannt ist, sportliche Performance-Bikes in Top-Qualität zu günstigen Preisen zu liefern.

> Mehr lesen: Bulls mit neuen Mountainbikes und verbesserten E-MTBs für 2017

Cross-Country-Waffe: Das Bulls MTB Copperhead

Das bezahlbare Aushängeschild der Bulls Mountainbikes ist und bleibt das Copperhead. Stets auf dem neuesten Stand der Technik, ist es Jahr für Jahr das Lieblings-Cross-Country-Rad von Fans und Fachpresse, und das sogar in der hart umkämpften Preisklasse bis 1.000 Euro. Bulls packt in das Copperhead ein Maximum an Technik und Performance und erntet dadurch sowohl Testsiege und Awards, als auch immer weiter steigende Verkaufszahlen. Die Grundwerte des Erfolgsmodells: Perfekte Rahmengeometrie, hohe Verarbeitungsqualität und eine hervorragende Ausstattung. Dazu gehören bei den aktuellen Modellen RockShox Federgabeln, SRAM oder Shimano Schaltwerke und Shimano Scheibenbremsen. Das Bulls Mountainbike ist dabei nur eines von vielen in diesem Segment, dass sich durch diese Eigenschaften auszeichnen kann. Durchsuche einfach unsere Hardtail und Fully Kategorien, um das passende Bike für dich zu finden.

Luft nach oben ist aber immer, das Wild Edge belegt diese Binsenweisheit. Zugegeben, um die 6000 Euro ist ordentlich für ein Fully. Aber wenn man Weihnachten spielt und sein Rennteam einen Wunschzettel ausfüllen lässt, wird halt geklotzt, nicht gekleckert. Dafür ist alles dran am ultraleichten Carbonrahmen, was die Fachwelt verzückt aufseufzen lässt. FOX Float Factory DPS Hinterbaudämpfer. Eine Shimano XTR RD-M9100-GS Shadow Plus-Schaltgruppe. Eine Fox 32 Float Factory SC 29 2 Pos.Remote Federgabel. Verzögern dürfen Shimano XTR BR-M9100 hydraulische Scheibenbremsen. Dabei wiegt das gute Stück nur 9,9 kg.

Black Adder kann, was sämtlich Fullys vergeblich versuchen - mit seinem Rahmen unter 1000g Gewicht bleiben nämlich. Folglich bleibt das komplette Bike weit unter 10 kg, bei 8,6 kg um genau zu sein. Wahrscheinlich wurden sämtliche Komponenten erst nachgewogen, bevor sie für würdig befunden wurden, den Carbonrahmen zu zieren, es sind dann aber auch besonders feine Teilchen geworden: SRAM X0-1 Eagle RD 1x12, Magura MT8 hydraulische Scheibenbremsen, eine Fox 32 Float Factory SC 29 2 Pos.Remote Federgabel und so weiter. Jede Menge brillante Technik zu einem echt anständigen Preis.

Neben diesen Serien baut Bulls aber noch einige andere Mountainbikes, die sich sehen lassen können, es gibt daneben auch einige bewährte Modelle, die einfach viel zu schade waren dafür, sie zugunsten der Neuentwicklungen vom Markt zu nehmen. Sharptail oder King Cobra sind nur zwei davon. Außerdem wurde selbstverständlich an mountainbikende Frauen gedacht, es gibt wenige Damen-Mountainbikes, aber Bulls hat hier absolut vorbildlich die Damenfahrräder Nandini und Zarena im Portfolio.

Modernste Bulls Mountainbike-Technik

Klar, ohne entsprechende Technik entstehen keine visionären Bikes. Das Race-Fully Wild Edge wird vom erfolgreichen Team Bulls auf den härtesten Strecken der Welt eingesetzt und macht also kein Geheimnis aus seiner Leistungsfähigkeit. Der Carbon-Rahmen überzeugt mit Leichtigkeit und gutem Vortrieb und ist als Monocoque gefertigt, was im Vergleich zur gängigen Tube-to-Tube-Bauweise noch mal ein Extra an Geschwindigkeit und Steifheit herausholt. Das Bulls Mountainbike Black Adder ist ein reines Hardtail, das auf Wettkampf-Performance getrimmt wurde. Das Arbeitsgerät des Schweizer Marathon-Meisters Urs Huber ist ein wahrer Klettermeister und setzt durch sein ausgereiftes Rahmenkonzept, High-End-Komponenten und ultra-geringes Gesamtgewicht jedes Watt Leistung in puren Vortrieb um.

Mountainbike-Balance aus Leichtbau und Steifigkeit

Die Endurance Lite Concept Rahmen machen aus Bulls Mountainbikes absolute Vorreiter in Sachen Leichtigkeit, Komfort und Steifigkeit. Bei den antriebsrelevanten Rohren setzen die Entwickler aus Köln auf breitere Querschnitte. Durch den verbreiterten Ansatz der Rohre im Tretlager-Bereich wird die Steifigkeit im Antriebsabschnitt enorm erhöht. Die querovalisierte Konstruktion von Oberrohr und Sitzstreben erhöht zusätzlich die Seitensteifigkeit der Bulls MTBs, bei gleichzeitig gering bleibendem Gewicht. So wird sichergestellt, dass die vom Fahrer aufgebrachte Energie nicht in einem sich verwindenden Rahmen verloren geht.

Bulls Mountainbikes für das Grobe

In engster Abstimmung mit den Fahrern aus dem Bulls Gravity Team entwickelt, deckt das Bulls Wild Core die Sparte der Downhill und Freeride Bikes des Kölner Herstellers ab. Die 27,5“-Laufräder werden hinten dank Vertical Speed Technology stets in der Spur gehalten und wirken einem Geschwindigkeitsverlust effizient entgegen. Dank 200 mm Federweg vorne und hinten und eines optimalen Dämpferverhältnisses überfährst du jedes Hindernis mit absolut perfekter Dämpfung, Traktion und bestmöglicher Kontrolle. Wer auch bergauf fix unterwegs sein will, darf sich an den Wild Mojo und Wild Cup Modellen erfreuen. Die All-Mountain- und Enduro-Modelle sind wahre Alleskönner unter den Bulls Mountainbikes und können auch auf Marathon-Strecken und beim Alpencross eine gute Figur machen.

Bulls bekommst du bei BikeExchange 2019

Du bist dir sicher, dass du dir ein Bulls Mountainbike kaufen möchtest, suchst aber noch nach dem passenden Modell? Dann bist du bei uns an der richtigen Adresse. Wir haben die besten Angebote zahlreicher Händler in Deutschland gesammelt und geben dir die Möglichkeit, aus einer großen Vielfalt an Bulls MTBs zu wählen. Lege einfach über die Filterfunktion auf der linken Seite deine Kriterien wie Riding Style, Schaltung oder Farbe fest, und wir präsentieren dir die passenden Modelle nach deinen Vorlieben. Da ein Schwergewicht wie Bulls ständig mit neuen Modellen aufwartet, gibt es logischerweise immer wieder Fahrräder, die aus dem Programm genommen werden. Besonders ab dem Spätsommer, wenn alle Hersteller die neuen Modelle auf den großen Fahrradmessen in ganz Europa vorgestellt haben, wollen unsere Fahrradfachhändler die alten Modelle schnellstens loswerden. Ausverkauf ist angesagt! Eigentlich sind sie immer gut bestückt, aber nachdem die Bikes für die neue Saison präsentiert wurden, quellen unsere Sale-Seiten geradezu über. Hier kannst du die Modelle der Vorjahre günstig abstauben.

Entdecke die neuesten Angebote und exklusive Aktionen mit unserem Newsletter