For a more effortless and secure experience on our site, please consider updating your browser
Suche anpassen
Kategorie
Alle Kategorien
Fahrräder
Mountainbikes
144
Rennräder & Cyclocross
125
E-Bikes & Pedelecs
32
Cross- & Fitnessbikes
16
Urban Bike
12
Kinder- & Jugendräder
8
Trekking- & Tourenräder
4
Cityrad
1
Alle Fahrräder zeigen
Marken
Cannondale
344
Modelle
F-SI Carbon 5 2018
6
CAAD12 Ultegra 2019
5
CAADX Ultegra 2019
5
Scalpel-Si Carbon SE 2 29 2018
5
CAAD12 Ultegra 2017
4
Scalpel-SI Carbon 3 29 2018
4
CAAD12 Ultegra 2018
4
Trail 3 29 2018
4
Mehr Modelle anzeigen
Händler
Picocycles Fahrräder
128
Cypress-Warehouse
41
Cycle Rosenheim
24
Bikers Point
21
Cycle Werx
20
Laufrad racingbikes OHG
17
bike + style
17
MSP Bikes GmbH
15
Mehr anzeigen
Verfügbarkeit
Ort
Geschlecht
Zustand

Cannondale Bikes

Ansicht:
 

Cannondale Bikes - Innovation und Beigeisterung

Der US-Hersteller hat sie alle: Sportliche Radtypen wie Mountainbikes, Rennräder und Crossbikes stehen bei Cannondale genauso auf dem Programm wie E-Bikes, Urban Bikes und Fahrräder für Kinder. Eben etwas für jeden. Während Cannondale seine Bikes anfangs noch in Pennsylvania handfertigte, wurde der Hauptteil der Produktion mittlerweile nach Taiwan verlegt. Seit 2008 gehört die Firma neben anderen bekannten Marken wie GT zu der Cycling Sports Group.

Mehr lesen > Cannondale Bikes 2019: Alle Highlights der neuen Saison

Als einer der Vorreiter in der Herstellung von hochwertigen Aluminiumrahmen ist Cannondale noch heute ein Maßstab was den Rahmenbau mit dem Leichtmetall angeht. Die Referenz ist hier das CAAD, Abkürzung für Cannondale Advanced Aluminium Design, das stets weiterentwickelt wird und Jahr für Jahr neue Gewichtseinsparungen und Verbesserungen in der Widerstandsfähigkeit vorweisen kann. Andere Cannondale Bikes die aufgrund ihrer Qualität Kultstatus erlangen können, sind beispielsweise das SuperSix Evo, das 2012 von der Fachpresse als bestes Rennrad der Welt betitelt wurde, und das Mountainbike Scalpel, das mit dem 2017er Modell seinen heißersehnten Nachfolger bekam. 2019 wird noch einmal nachgelegt, das 2019er Scalpel-Si wird sich Höchstgeschwindigkeit eine Fangemeinde zulegen. Die neue Ochoa-Lefty, intern im Carbonrahmen verlegte Züge, eine Einfachschaltung von SRAM, Fox Float Dämpfer, Schwalbereifen auf Enve-Laufrädern, die Liste der Bauteile entspricht so ziemlich den Top-Five der Fahrradkomponenten-Bauer. Es wird auch ein Modell für Damen geben und Budget-freundliche Alu-Setups.

Cannondale Systemintegration

Ein wichtiger Faktor für die Qualität und den hohen Fahrspaß der Cannondale Bikes ist die Systemintegration (Si). Denn selbst der beste Rahmen ist nichts wert, wenn die Komponenten nicht perfekt dazu passen. Deswegen haben die US-Amerikaner den letzten Teil selbst in die Hand genommen und stattet seine Bikes mit speziell konzipierten Gabel-, Federungs- und Antriebskomponenten aus. Die Integration durch den Si-Ansatz sorgt für mehr Leistung und Fahrqualität und spart außerdem an Gewicht. Innovative Meilensteine sind hier die BB30 Tretlager, ein System, das nicht nur deutlich leichter, sondern auch deutlich steifer als die herkömmlichen Designs ist sowie die Hollowgram Kurbel, die deine Muskelkraft in maximalen Vortrieb umwandeln und Cannondale Bikes auf Höchstgeschwindigkeit beschleunigen.

Cannondale Bikes mit Lefty-Gabel

Der Eye-Catcher vieler Cannondale Bikes ist die Lefty-Gabel, die in verschiedenen Ausführungen, als Federgabel oder Starrgabel, an Mountainbikes, Fitness- und Trekkingbikes sowie E-Bikes und sogar Rennrädern wie dem Canondale Slate verbaut wird. Nur ein Gabelschaft auf der linken Seite sorgt für eine überragende Steifigkeit und leichtes Gewicht, die Nadellager für ein geschmeidiges Ansprechverhalten. Jeder Fahrstil hat etwas davon; vom Alltagsfahrer bis zum Enduro- und Trailrider. Das SAVE-Mikrofederungssystem und der DYAD-Dämpfer für einen schnelleren Wechsel zwischen kurzen und langen runden die überragende Technik ab, die in den Cannondale Mountainbikes steckt.

Da sich Qualität natürlich auch im Profi-Sport herumspricht, ist Cannondale schon seit langem dabei, Fahrer und Teams im Rennrad- und MTB-Bereich zu sponsern. Das Cannondale Factory Racing Team ist die Heimat vom deutschen Meister Manuel Fumic, während bei der Tour de France das Cannondale Pro Cycling Team um den Sieg fährt. Das war aber noch nicht alles. Ein Cyclocross-Team, Triathleten, Nachwuchsfahrer und Gravity-Piloten werden ebenfalls von dem US-Hersteller mit Fahrrädern versorgt.

Cannondale Neuheiten 2018: Die neuen Bikes

Während 2017 das Jahr des brandneuen Moterra und des komplett überarbeiteten Scalpel war, stand 2018 bei Cannondale ganz im Zeichen der neuen Gully-Mountainbikes Jekyll und Trigger, sowie der neuesten Generation des Publikumslieblings Synapse. Außerdem haben die Amerikaner ihr Sortiment an New Road Bikes, die irgendwo in die Kategorien zwischen Rennrad und Gravel Bike fallen, stark ausgebaut und bieten mit den SE Modellen noch mehr Vielfalt für deinen Rennradalltag. Aber der Reihe nach. 2019 Bekam das Jekyll eine Facelift, das Trigger bekam einige Änderungen bei den Komponenten verpasst, und das Synapse einen Satz Scheibenbremsen.

Das Highlight des 2019er Modelljahres bei Cannondale ist mit Sicherheit weiterhin das dynamische Duo Jekyll und Trigger. Während das Jekyll die erste Wahl für Enduro Experten wie Jerome Clementz sein dürfte, auch in der derzeit sehr beliebten 29er Version, bleibt das Trigger der kleinere, etwas weniger aggressivere Bruder, der sich mit All-Mountain Touren und Trailriding zufrieden gibt. Der Hingucker ist mit Sicherheit die neue Hinterbau-Kinematik mit der Integration eines Gemini-Dämpfers zwischen Unterrohr und Oberrohr, der sich über 2 Modi ansteuern lässt. Weitere Highlights sind die Anwendung des Cannondale Asymmetric Integration Konzepts bei den Fullys, 27,5" oder 29er Laufräder sowie - Überraschung - immer noch keine Lefty für beide Bikes.

Bei den Rennrädern wurde das Synapse auf Vordermann gebracht. Das Endurance Rennrad geht 2018 in seine 4. Generation und soll sich mal wieder selbst übertreffen: Leichter, steifer, direkter und ultimativ schneller als die Konkurrenz sind die selbstgesteckten Ziele, und dass auf härteren, noch längeren Strecken. Dazu soll es auch abseits der befestigten Straßen eine ordentliche Performance dank Reifenfreiheit bis 32mm abliefern, und das ausschließlich mit Scheibenbremsen. Eine Version mit Felgenbremsen gibt es ab 2018 nicht mehr. Auch beim Gewicht hat sich was getan: Rahmen und Gabel sind insgesamt 336 Gramm leichter als der Vorgänger aus dem Jahr 2014, das verbesserte asymmetrisches Rahmenkonzept bringt außerdem 9,4% mehr Steifigkeit. Wer es individuell haben möchte, darf sich auch freuen: Drei Steuerrohr-Durchmesser und drei verschiedene Gabel-Offsets zur Auswahl, um das Bike nach den eigenen Vorstellungen anzupassen.

Gravel Bikes liegen im Trend, auch bei Cannondale. Deswegen wurden für 2018 die Modellreihen SuperX, Synapse und CAADX als optimierte SE Version für den Gravel- und Touring Alltag neu aufgelegt. New Road heißt dieses Fahrrad-Segment bei Cannondale, und soll verdeutlichen, dass mit dem neuen Konzept neue Wege möglich sind. Die Ausstattung bzw. die veränderten Komponenten im Vergleich zur originalen Modellreihe ist bei allen Modellreihen natürlich verschieden, gemeinsam haben sie aber folgendes: Beispiellose Traktion, viel Schlammfreiheit und präzises, direktes Handling, mit dem du auf jedem Terrain die Bestzeit erreichen kannst. Die Racer und Gravelbikes werden 2019 weitergeführt, eine Überarbeitung hat Cannondale allerdings seinem Aero-Flitzer SystemSix angedeihen lassen. Weitere Einsparungen bei Gewicht und Luftwiderstand machen das SystemSix zu einem der effizientesten und schnellsten Aeros, die du 2019 bekommst.

Cannondale E-Bikes 2019

An E-Bikes kommt 2019 kein Hersteller vorbei, das geht Cannondale nicht anders. Mit den City-, und Touren-E-Bikes Mavaro versorgen die Amerikaner Alltagsradler auf täglichen Fahrten und kleineren Touren. Wer es lange auf dem Fahrrad aushalten will, bekommt mit Tesoro Neo Trekking-E-Bikes, denen kein Weg zu weit und keine Anstrengung zu groß ist. Die sportlichen Allrounder Cujo Neo und Trail Neo sind Trainingspartner und Verkehrsmittel in einem. Hier ist sind die Unterstützungsstufen der Schlüssel zum Sportprogramm: Unterstützungsstufe runter: Training ist angesagt. Unterstützungsstufe rauf: schweißfreier Transport ist garantiert. 2017 hatte das E-MTB Moterra erst seine große Premiere, 2018 bekam es eine SE Version spendiert, die eigentlich nur eines will: Noch mehr Spaß auf dem Trail. Mehr Federweg und dickere Gummis sorgen für verbesserte Traktion bei verbesserter Tourentauglichkeit. 2019 bekommt das Moterra mit dem brandneuen E-Trail-Bike Cujo Neo 130 Konkurrenz aus den eigenen Reihen. Rund um den brachialen STEPS E8000 Motor von Shimano herum entwickelt, überzeugt es mit integriertem Akku und intern verlegten Zügen, großem Reach und modern flachem Kopfwinkel. Auch ein E-Rennrad ist für 2019 im Programm; das Synapse Neo liefert Ausdauertraining mit elektrischer Unterstützung.

Große Cannondale Fahrrad-Auswahl im Online Shop

Wer einen Online-Shop mit großer Cannondale-Auswahl sucht, ist auf unserem Marktplatz absolut richtig. In unserem großen Sortiment finden sich neben den aktuellsten 2019er Bikes auch zahlreiche Vorjahresmodellevon 2018 oder 2017, die dir den Einstieg in die Cannondale-Welt zu einem vergünstigten Preis ermöglichen. Wer noch unschlüssig ist, welches Bike das richtige für den eigenen Anspruch und Geldbeutel ist, findet mithilfe unserer Filterfunktion die besten Angebote in Sekundenschnelle.

Mehr Informationen zu den Cannondale Bikes findest du hier.

Entdecke die neuesten Angebote und exklusive Aktionen mit unserem Newsletter