Cube Cyclocross Bikes

Ansicht:  

Die Besonderheiten von Cube Cyclocross Bikes

Für viele ist Cyclocross noch ein recht junger Sport, dabei hat das klassische Querfeldeinrennen seinen Ursprung schon im 19. Jahrhundert. Das Besondere: Statt mit Mountainbikes wird mit stabilen Rennrad-Rahmen durch den Wald geheizt. Auch Cube hat im Cyclocross-Segment einiges zu bieten und setzt auf die typischen Charakteristiken dieses Fahrradtyps: Breite Reifen, verglichen mit einem klassischen Rennrad längerer Radstand und flacherer Sitzwinkel sowie Cantilever-Bremsen und Scheibenbremsen, je nach Ausstattung und Modell.

Cube Cyclocross-Auswahl

Wer auf schweißtreibende Action im Winter steht und nicht auf die Geschwindigkeit eines Rennrads verzichten möchte, hat bei den Cross Race Modellen eine große Auswahl. Die Cube Cyclocross Bikes gibt es nämlich in verschiedenen Ausstattungsvarianten, die allesamt ein hervorragendes Preis-Leistungsverzeichnis bieten und in jeder Preisklasse eine hohe Performance bieten, egal ob fürs Training oder für das erste Rennen. Die Rahmen werden in einem aufwendigen mechanischen Formgebungsverfahren hergestellt und sind dank hochwertiger Materialien sehr leicht. Während die Einsteigermodelle der Cube Cyclocross Räder noch aus Aluminium bestehen, sind die Profi-Räder aus noch leichteren Carbonfasern. Rahmen aus Carbon sind unangefochtene Spitzenreiter im Steifigkeits-/Gewichtsverhältnis und sind in der Regel spürbar leichter als die Aluvariante.

Ausstattung und Eigenschaften der Cross Race Modelle

Bei der Ausstattung setzt Cube bei seinen Cyclocross Rädern seit dem Modelljahr 2016 auf Scheibenbremsen. Im Mountainbike-Sport schon lange Standard, bietet die Scheibenbremse eine höhere Bremspower bei jedem Wetter. Während Felgen- oder Cantileverbremsen vor allem bei Regen erheblich an Bremskraft verlieren, packen die Scheiben immer ordentlich zu und bringen die Cyclocross Bikes auch auf schlammverschmiertem Untergrund zum Stehen. Bei den weiteren Komponenten kommt es immer auf das Modelljahr und die Ausstattungsvariante an, welche Teile verbaut werden. In der Regel setzt Cube auf Schaltgruppen von Shimano und Reifen von Schwalbe. Letztere sind bei den Cross Race Modellen spezielle Cyclocross-Reifen, die breiter und grobstolliger sind als reguläre Rennradreifen. Einige Teile werden auch von Cube selbst gefertigt, wodurch eine höhere Systemintegration und damit besser abgestimmte Performance erreicht wird.

Neben dem Rahmen ist die Gabel ein entscheidendes Merkmal eines Cyclocross Bikes. Cube setzt bei allen Cross Race Modellen auf Carbongabeln, auch bei denen mit Aluminiumrahmen. Die speziell für den CX-Sport entwickelten Gabeln sind besonders stoßabsorbierend und sorgen so auf holprigen Strecken für höheren Fahrkomfort bei renntauglicher Performance. Die Geometrie sorgt für eine ausbalancierte Sitzposition, mit der auch Langstrecken-Fahrten kein Problem sind.

Kaufe Cube Cyclocross Bikes auf BikeExchange

Wer auch bei verregnetem Wetter und abseits der Straße auf einem Road Bike Spaß haben möchte, sollte sich mal die Cube Cyclocross Bikes auf BikeExchange anschauen. Auf unserem Marktplatz bieten zahlreiche Cube Händler aus Deutschland ihre besten Angebote an und bieten euch eine große Auswahl an Bikes verschiedener Modelljahre. Neben aktuellen Cyclocross Rädern findet ihr also auch Auslaufmodelle und Restposten in unserem Shop, die meist zu reduzierten Preisen in Restgrößen zu haben sind. Wenn ihr euer Traumbike gefunden habt, bestellt es entweder online oder kontaktiert den verkaufenden Händler via E-Mail oder Telefon, um eine umfassende Beratung zu erhalten.