BMX

Ansicht:  

Die Welt des BMX

BMX fahren ist heute eine der beliebtesten Sportarten auf zwei Rädern und erfreut sich vor allem bei jüngeren Fahrern großer Beliebtheit. Die BMX-Räder haben noch heute meist die typischen 20-Zoll-Räder, besitzen den unverkennbaren hohen Lenker und sind mit recht großen Pedalen ausgerüstet, um eine hohe Trittfestigkeit für Tricks und Sprünge zu garantieren. BMX mit 24“-Laufrädern werden als Cruiser bezeichnet. Die Materialwahl der Rahmen richtet sich je nach Einsatzzweck, meist sind sie aus Stahl, Aluminium oder Chrommolybdän. Die Laufräder bestehen häufig aus Aluminium und werden eloxiert, um sie vor Korrosion und Abtrieb zu schützen. Im Gegensatz zu anderen Fahrrädern haben BMX Bikes eine höhere Speichenzahl von bis zu 48, die dann auch teilweise drei- oder vierfach gekreuzt angeordnet sind. Eine Gangschaltung besitzen die Räder in der Regel nicht.

Das BMX kurz zusammengefasst

  • meist 20“-Laufräder (24“ bei BMX-Cruisern)
  • keine Gangschaltung
  • U-Brakes oder V-Brakes
  • robuste Komponenten
  • mehrere BMX-Sport-Disziplinen wie Street, Race, Freeride oder Dirt

Das richtige BMX finden

Um von A nach B zu kommen ist ein BMX nur bedingt geeignet. Erheblicher wohler fühlen sich die kleinen Bikes auf der Rennstrecke, in der Half-Pipe oder im Betondschungel der Großstadt. Aus der ursprünglichen Form des Sports sind mittlerweile über fünf Disziplinen entstanden, die alle andere Anforderungen an das BMX-Rad stellen. BMX-Racing beispielsweise lässt die Fahrer auf mit Kurven und Hügeln präparierten Strecken gegeneinander antreten. Die Bikes müssen hier besonders leicht sein, weshalb die Rahmen und auch meist die Gabeln aus Aluminium bestehen. Als Bremsen werden V-Brakes verwendet. Im Freestyle werden hingegen sogenannte U-Brakes genutzt, die das Rad U-förmig umgreifen und durch ihre Nähe zum Rahmen bei Stürzen besser geschützt sind. Einige BMX-Fahrer verzichten für spezielle Tricks und Sprünge komplett auf Bremsen und bremsen das Hinterrad mit ihren Schuhen ab. Da Freestyle-BMX mehr aushalten müssen, wird bei den Freestyle-Rahmen eher auf Stahl oder Chommolybdän gesetzt. Weitere Disziplinen sind Flatland, Street, Park, Dirt und Creative.

BMX Räder und Zubehör im Online-Shop

Jede BMX-Disziplin stellt ganz eigene Anforderungen an den Fahrer. Während die Disziplinen Park und Street mit ihrem Fokus auf Tricks dem Skateboarding sehr ähneln, geht es beim Dirt etwas schmutziger zur Sache. Unabhängig von der Sportart ist jedoch die passende Schutzausrüstung. Profi-Sportler wie Matt Hoffman haben sich im Laufe ihrer Karriere schon so einige Knochen gebrochen, weswegen grundlegendes Zubehör wie BMX-Helme oder Protektoren sehr zu empfehlen sind. Vor allem der BMX-Helm bietet im Rennen und bei Sprüngen den besten Schutz vor schwerwiegenderen Verletzungen und sollte bei keinem Ride fehlen. Coole Helme findest du in unserem Online-Shop genauso wie Fahrradkleidung und weiteres Zubehör. Eins sollte aber vor allem nicht fehlen - das passende BMX-Rad.

Jetzt dein neues BMX kaufen

Du findest gefallen an dem faszinierenden Sport und willst gleich loslegen und dir ein BMX kaufen? Dann wirst du in unserem großen BMX Shop garantiert fündig. In allen Preisklassen bieten wir dir ein breites Sortiment für jede Disziplin, sodass du mit Sicherheit das richtige Rad von uns serviert bekommst. Dann kannst du es gleich online bestellen oder dem anbietenden Händler kontaktieren, um gleich eine Probefahrt auf deinem neuen Rad zu drehen oder um mehr Informationen zu dem angefragten Bike zu erhalten.