Trek Rennräder 2017 – Alle Neuheiten und Highlights 

September 05, 2016
Trek Rennräder 2017 – Alle Neuheiten und Highlights

Auf der diesjährigen Eurobike suchte man Trek mal wieder vergebens. Die Amerikaner enthüllten stattdessen auf der Trek World in den USA das neue Sortiment für das Produktjahr 2017. Wir haben die Highlights aus dem Rennrad-Bereich unter die Lupe genommen und bieten euch einen exklusiven Ausblick auf die neue Modellpalette.

trek bikes 2017 road range highlights 1

Trek Innovationen für 2017

Trek legt für das kommende Jahr nochmal eine Schippe drauf, wenn es um den Fahrkomfort geht. Dabei heißt das Konzept immer noch: Komfort durch eingebaute Nachgiebigkeit. Sowohl das Trek Silque und der Langstreckenrenner Domane erhalten nämlich einen weiteren Isospeed-Decoupler zusätzlich zu dem System hinten, was für mehr Flex in Sattelrohr- und -stütze sorgt. IsoSpeed vorne soll laut Herstellerangaben die Nachgiebigkeit der Front um 10% gegenüber klassischen Rennrädern verbessern. Die Top-Modelle erhalten zusätzlich auch das justierbare IsoSpeed-System im Heck, wodurch die Nachgiebigkeit an die individuellen Bedürfnisse des Fahrers und das Terrain angepasst werden kann.

Eine weitere Neuheit sind die Flat-Mount-Scheibenbremsen am Domane, die noch leichter und schmaler sind verglichen mit den Standardmodellen. Der IsoCore-Lenker soll außerdem Straßenvibrationen um bis zu 20% gegenüber herkömmlichen Carbonlenkern verringern.

trek bikes 2017 road range highlights 9

High-End-Rennräder und Project One Now

Auch neu: die RSL Modelle. RSL steht für Race Shop Limited und bezeichnet High-End-Bikes, die zusammen mit Profi-Athleten entwickelt wurden. Sie verfügen über State-of-the-Art-Komponenten, verbesserte Spezifikationen und die aggressivere H1-Geometrie. Bei den Komponenten setzt Trek bei seinen 2017er Rennrädern auch auf die neuesten Entwicklungen: SRAM eTap, die neue Shimano Dura-Ace sowie Vision Laufräder finden sich unter einigen Modellen, sodass ausgesprochene Racer nicht gleich nach dem Kauf auf Upgrades angewiesen sind, wenn sie sich gleich ins nächste Rennen stürzen möchten.

trek bikes 2017 road range highlights 6

Für das erfolgreiche Individualisierungs-Programm Project One hat Trek den Zusatz „Now“ im Gepäck, welcher das Baukastensystem um jeweils drei fertige Optionen pro Modell erweitert. Project One Now wird vorerst nur für die Bikes Emonda SLR 6, Domane SLR 6, Domane SLR 6 Disc und das Madone 9.2 verfügbar sein.

> Mehr lesen: Aero, Light und Endurance – Rennradtypen erklärt anhand der Trek 2017er Modelle

Trek Rennräder auf BikeExchange

Domane 2017

Das Trek Domane 2017 haben wir bereits im April diesen Jahres ausführlich vorstellen dürfen. Der Ersteindruck war phänomenal – das Domane wurde seinem Ruf als König der Langstrecke gerecht und verzauberte unseren Tester mit seinem extrem smoothen Fahrgefühl. Das IsoSpeed-System vorne gepaart mit der justierbaren Variante hinten und dem IsoCore-Lenker entpuppte sich als eingespieltes Team, das für hohen Fahrspaß und maximalen Komfort sorgte.

trek domane slr 6 disc 2017

Die justierbare IsoSpeed-Technologie hinten setzt auf ein Twin Seat Tube Design, um Fahrkomfort und Nachgiebigkeit voneinander zu trennen. Mithilfe eines Spacers lässt sich dann die Steifigkeit des Systems schrittweise verändern. Die bequemste Variante ist jetzt nochmal 14% nachgiebiger als beim Vorgänger, während die steifste Einstellung 25% mehr Stabilität gibt. So lässt sich das Endurance Rennrad schnell vom Racer in ein All-Road-Bike verwandeln.

trek bikes 2017 road range highlights 7

Das vordere IsoSpeed-System nutzt ein Drehmechanismus, um trotz erhöhter Nachgiebigkeit die laterale Steifigkeit zu erhalten. Das eigenwillige Design ermöglicht es den Lagern. sich am oberen Steuerlager zu drehen, sodass das Steuerrohr innerhalb des Rahmens flexen kann. Zusätzlich kann der IsoCore Lenker dank einer Gummischicht innerhalb der Carbon-Schichten bis zu 20% mehr an Vibrationen absorbieren.

Die Modellvielfalt des Trek Domane wurde für 2017 nochmal erhöht. Neben einer RSL-Variante wird es Disc, Non-Disc- und Aluminium-Versionen des Langstreckenrennrads geben.

Domane SLR

Das Domane SLR setzt auf den leichten OCLV 600 Carbonrahmen, der laut Trek die beste Balance aus Steifigkeit und Gewicht auf dem Markt bietet. Die Geometrie ist voll auf Endurance ausgelegt und entspannter als bei dem RSL Modell. Die Varianten SLR 9 und SLR 6 gibt es als Disc-Varianten mit Flat-Mount-Scheibenbremsen und das SLR 9 ist die einzige Ausstattungsvariante mit SRAM-Komponenten (RED etap). Ansonsten setzt Trek auf Shimano Gruppen von Ultegra bis Dura-Ace Di2 sowie Bontrager Laufräder mit Tubeless Ready Technologie.

Trek Domane SLR 9 disc 2017 Road Bike BikeExchange

Trek Domane SLR 9 eTap 2017 Road Bike BikeExchange

Trek Domane SLR 7 2017 Road Bike BikeExchange 1

Trek Domane SLR 6 Disc 2017 Road Bike BikeExchange

Domane SLR 10 RSL

Das Trek Domane wird das einzige Modell sein, das auf das hochwertige 700er OCLV-Carbon zurückgreift. Das Material ist laut Trek das leichteste und dabei stärkste Carbon auf dem Markt. Die Geometrie ist wie bereits angesprochen die aggressive H1-Variante, welche das Trek Rennrad zum puren Racer macht. Der „Pro Endurance“- Rahmen hat ein verkürztes Steuerrohr und einen erhöhten Reach, um die Sitzposition etwas gestreckter und damit rennrauglicher zu machen. Die Ausstattung überzeugt mit Bontrager Aeolus D3 Tubular Rädern sowie Dura-Ace Di2 mit Compact-Setup und 11-28er Kassette.

Trek Domane SLR 10 RSL 2017 Road Bike BikeExchange

Domane SL

Das Domane SL kommt mit 500er OCLV Carbon und den meisten Technologien wie der große Bruder SLR, z.B dem asymmetrischen Gabelschaft für ein besseres Handling, den IsoSpeed-Decoupler vorne, die komfortable H2 Rahmengeometrie sowie das wuchtige BB90 Tretlager. Das justierbare IsoSpeed-System ist beim SL nicht vorhanden, genauso wie der IsoCore Lenker. Das Top-Modell SL 7 wurde mit Ultegra Di2 und Contrager Race Tubeless Ready Laufrädern ausgestattet, während die 6er Serie mit den Zusatzvarianten Disc mit Scheibenbremsen und Pro mit Vision Metron 40 Laufrädern aufwartet.

Trek Domane SL 7 2017 Road Bike BikeExchange

Trek Domane SL 6 disc 2017 Road Bike BikeExchange

Trek Domane SL 6 carbon 2017 Road Bike BikeExchange

Domane S

Die S-Serie der Domane Rennräder wird nur mit wenigen Modellen vertreten sein. Das S 5 Disc verfügt über den OCLV 400 Carbonrahmen und wird mit Shimano 105 Gruppe, Bontrager Tubeless Ready Disc Laufrädern sowie dem hinteren IsoSpeed-Decoupler ausgestatt sein. Die Scheibenbremsen sind hydraulische Post-Mount-Modelle.

Trek Domane S 5 disc 2017 Road Bike BikeExchange

Domane ALR Disc

ALR beschreibt die Alumnium-Rennräder des Domane. Die Modelle ALR 5 Disc und ALR 4 Disc haben einen Alpha Aluminium Rahmen mit der Invisible Weld Technologie, die sehr schöne klare Linien produziert, sowie der IsoSpeed-Technologie. Die hydraulischen Flat-Mount-Scheibenbremsen werden respektive durch eine 11-Gang Shimano 105 bzw. einer 10-Gang Tiagra-Schaltung ergänzt.

Trek Domane ALR 5 2017 Road Bike BikeExchange

Silque 2017

Das Trek Silque ist das Frauen-Äquivalent zum Domane – ein Rennrad für die Langstrecke mit reichlich Komfort. Neben der WSD-Geometrie (Women Specific Design) und dem Ride-Tuned Rahmen bietet das Silque Anpassungen bei Sattel, Lenker und weiteren Berührungspunkten zwischen Fahrerin und Rad. Mit an Bord sind außerdem die IsoSpeed-Technologie sowie der IsoCore Carbonlenker.

Silque SLR

Die SLR-Modelle des Trek Silque setzen auf das hochwertige 600 OCLV Carbon und beginnen bei einer Rahmenhöhe von 44cm (das Domane beginnt bei 50cm). Das Top-Modell SLR 7 wurde mit der elektronischen Schaltung Ultegra Di2 von Shimano ausgestattet, mit einer 11-28 Kassette, Compact Setup und Bontrager Paradigm Laufräder.

Trek Silque SLR 7 WSD 2017 Road Bike BikeExchange 1

Silque S

Das Silque S ist bei den Specs etwas niedriger angesiedelt. 400er OCLV Carbonrahmen, IsoSpeed-Decoupler hinten und die mechanische Ultegra beim Top-Modell S 6 stehen auf dem Programm. S5 und S 4 wurden mit Shimano 105 und Tiagra Schaltung ausgestattet und bekamen beide Bontrager Tubeless Ready Räder mit Bontrager R1 Hard Case Lite Reifen verpasst.

Trek Silque S 6 2017 Road Bike BikeExchange Womens

Emonda 2017

trek emonda slr 6 2017

Das Trek Emonda bekommt für das Modelljahr 2017 reichlich Modelle verpasst. Zwei RSL-Varianten mit jeweils SRAM eTap und der neuen Shimano 9100 Dura-Ace, zwei Aluminium-Modelle sowie reichlich Auswahl in den Preisklassen dazwischen sorgen für genügend Auswahl für jeden Emonda-Liebhaber. Die Vielfalt bezieht sich auch auf die Farben – kein anderes Trek Rennrad hat für 2017 so viele unterschiedliche Farbkombinationen spendiert bekommen.

Emonda SLR

Die SLR-Modelle beschreiben die High-End-Versionen des Trek Emonda. Neben dem Top-Modell SLR 10 RSL (siehe unten) verfügen auch die nachfolgenden Modelle SLR 9 und SLR 8 RSL über das Ultralight OCLV Carbon der 700er Serie. Shimano-Gruppen haben hier Vorrang. Der größte Unterschied der einzelnen SLR-Modelle liegt bei den Groupsets, Laufrädern und der Geometrie. Die RSL-Variante verfügt wieder über die aggressivere H1 Geometrie sowie einem Pro-Compact-Setup und der neuen Dura-Ace. Die Di2 Variante wurde dem SLR 9 spendiert. Bei den Laufrädern hat Bontrager mit Aeolus und Paradigm-Modellen das Sagen.

Trek Emonda SLR 9 2017 Road Bike BikeExchange

Emonda SLR 10 RSL

Das Emonda SLR 10 in der Race Shop Limited Variante würde jeden WorldTour Fahrer am Berg stehen lassen. Schließlich muss es sich mit seinem ultraleichten Rahmen an keine Gewichtsvorgaben halten. Die SRAM Red eTap sorgt für präzises elektronisches und kabelloses Schalten, während die Bontrager Aeolus XXX SL Tubular Laufräder zusammen mit den R4 Tubular 25c Reifen ein unschlagbares Leichtgewicht-Duo bilden.

Trek Emonda SLR 10 RSL 2017 Road Bike BikeExchange

Emonda SL

Unter den SL-Modellen des Emonda finden sich Pro-Modelle mit wie das SL 6 Pro mit den Race-Ready Vision Mäetron 40 LTD Rädern sowie Damen-Varianten (SL 6 Women’s) mit der WSD Geometrie. Wieder setzt Trek hier nur auf Shimano-Gruppen, die von der elektronischen Ultegra bis hin zur 105 reichen.

Trek Emonda SL 6 carbon 2017 Road Bike BikeExchange

Trek Emonda SL 5 2017 Road Bike BikeExchange

Emonda S

Das Emonda S geht bei der Qualität des Carbon-Rahmens etwas runter und bietet die 300er Serie des OCVL Rahmens an. Die Geometrie ist mit der H2 Variante entspannter, die Laufräder sind Bontrager Tubeless Ready mit Aluminium-Naben.

Trek Emonda S 4 2017 Road Bike BikeExchange

Emonda ALR

ALR bedeutet Aluminiumrahmen bei Treks Rennrädern. Für 2017 gibt es den hochwertigen 300er Alpha Aluminium Rahmen mit H2 Geometrie, Bontrager Tubeless Ready Laufräder sowie Shimano Gruppen 105 und Tiagra mit Compact Setup.

Trek Emonda ALR 5 2017 Road Bike BikeExchange

Madone 2017

trek madone 2017

Das „Ultimative Rennrad“ von Trek bleibt für das neue Jahr weitestgehend unverändert - nur einige neue Farben sowie neue Laufrad-Optionen und natürlich die Shimano Dura-Ace 9100 bringen etwas frischen Wind. In seiner jetzigen Form ist das Madone seit 2015 auf dem Markt und wurde zum Aero-Bike des Trek Road Arsenals. Mit den speziellen KVF-Rahmenrohren, integriertem Lenker/Vorbau, interner Zugverlegung und versteckten Bremsen setzte man auf volle Aerodynamik. Seine enorme Steifigkeit verdankt es dem enormen Unterrohr sowie breiten Kettenstreben.

Madone RSL

An der Spitze der Nahrungskette sitzt das Madone RSL mit 700er OCLV Carbon, Dura-Ace Di2, 53/39 Kurbelgarnitur, Bontrager Aeolus 5 D3 Tubeless Ready Laufräder sowie der RSL-typischen H1 Geometrie. Das Madone RSL kommt in der Standard-Ausführung in einer schicken Team Edition, wer es aber gerne individuell mag, kann sich beim Project One austoben.

Trek Madone RSL 2017 Road Bike BikeExchange

Madone 9

Die weiteren Madone-Modelle haben den nicht minder leichten und steifen Carbonrahmen aus OCLV 600 und sind bei den Specs nicht weniger eindrucksvoll. Von Dura-Ace Di2 und Bontrager Aeolus Laufrädern beim Top-Modell Madone 9.9 geht es über die elektronische Ultegra bis hin zur mechanischen Variante der Shimano Schaltung und Bontrager Aura Tubeless Ready Laufrädern mit Alu-Bremsfläche beim 9.5.

Trek Madone 9.5 2017 Road Bike BikeExchange 1

Trek Madone 9.5 WSD 2017 Road Bike BikeExchange 1

Trek Madone 9.2 2017 Road Bike BikeExchange

1 Series 2017

Die kurz betitelte Rennradserie 1 von Trek bildet den Einstieg in die Road Bike Welt. Der Aluminiumrahmen besteht aus 100 Alpha Aluminium und verfügt über die einsteigerfreundliche H2 Geometrie. Ziel des Bikes ist es, für wenig Geld ein Fahrgefühl ähnlich der Top-Modelle zu vermitteln. Bei den Komponenten setzt man auf solide Shimano-Gruppen mit Compact-Kurbel sowie Bontrager Räder. Was das 1 von der Konkurrenz unterscheidet ist eine Wandlungsfähigkeit. Dank der Kompatibilität für Schutzbleche und Gepäckträger kann man das 1 ganz einfach in einen alltagstauglichen Allrounder verwandeln.

Trek 1.2 2017 Road Bike BikeExchange

Trek 1.1 2017 Road Bike BikeExchange  2

Lexa 2017

Das Lexa setzt wie das 1 auf die stabilen und dennoch leichten 100 Alpha Aluminium Rahmen und hat zudem eine steife Carbon-Gabel im Gepäck. Das komfortable Langstrecken-Rennrad für Frauen kommt ebenfalls mit Shimano Gruppen wie der Tiagra und Sona (respektive beim Lexa 4 und 3) mit Kompaktkurbel und Bontrager Tubeless Ready Laufrädern.

Trek Lexa 4 2017 Road Bike BikeExchange


Melde dich an für unseren Newsletter oder folge uns auf Facebook für noch mehr News, Tipps und Ratgeber rund ums Bike.