For a more effortless and secure experience on our site, please consider updating your browser
Fahrrad verkaufen

Shimano STEPS E-Bike Antriebssysteme

Juli 17, 2018
Shimano STEPS E-Bike Antriebssysteme

Shimano ist absolut unbestritten einer der Platzhirsche auf dem Fahrradmarkt. Es gibt eigentlich kaum ein Bike, das nicht zumindest irgendein Bauteil von Shimano an Bord hat. Selbstverständlich hat Shimano daher auch so einiges zum Thema „E-Mobilität“ zu sagen. Schon in den Anfangstagen der E-Bikes wollte Shimano mit auf den Zug aufsteigen. Leider war das erste Antriebssystem, mit dem Shimano 2010 die Fahrradwelt beglückte eher nicht der ganz große Wurf. Da die Japaner sich zunächst an Frontmotoren versuchten, brachten die Systeme sämtliche Nachteile mit sich, für die Frontmotoren nun einmal berüchtigt sind. Falls du mehr Informationen zu den Vor- und Nachteilen der einzelnen Motorentypen erhalten willst und an der Funktionsweise von E-Bike-Antriebssystemen interessiert bist, lese unsere Beiträge zu E-Bike Akkus und Motoren oder unsere große E-Bike Kaufberatung.

shimano-steps-e6100-am-trekking-e-bike-jpg

Die Frontmotoren hatten jedenfalls ihre Tücken, die logische Schlussfolgerung: ein völlig neues System musste her. Shimano legte daher 2014 mit dem ersten STEPS-Antrieb nach, einem E-Bike-Antriebssystem das aus Mittelmotor, Akku und Bordcomputer besteht. Und siehe da - am E-Bike System vom etablierten Marktführer Bosch vorbeizuziehen war vielleicht nicht möglich, gleichzuziehen aber gelang. Die neuen STEPS Antriebe, die für Ende 2018 angekündigt wurden, waren für uns Grund genug, den E-Bike Systemen von Shimano gründlich auf den Zahn zu fühlen.


Entdecke eine große Auswahl an Shimano E-Bikes auf unserem Marktplatz


Vier Shimano E-Bike-Systeme für jeden Anspruch

Ganz besonders benutzerfreundlich sind die Shimano-Antriebssysteme schon allein dadurch, dass sie sich nicht unterteilen in verschiedene Motoren, Akkus und Displays, die ganz nach Lust und Laune miteinander kombiniert werden müssen. Shimano teilt seine Antriebe ein in zwei Kategorien - fertig. Welcher Motor mit welchem Akku besonders gut harmoniert, muss dich nicht weiter kümmern. Du musst dir lediglich überlegen, was du mit deinem E-Bike vorhast. Die restliche Gedankenarbeit macht sich Shimano für dich. Wenn du dich also entschieden hast für die City, Offroad-Action oder längere Fahrradtouren, musst du dich nur noch umsehen nach einem E-Bike mit dem entsprechen-den STEPS-Antrieb.

Shimano STEPS E6000: Entspannt, effizient und elektrisch durch die City

shimano-steps-e6000-png

Der erste Shimano-E-Bike-Antrieb, den wir dir vorstellen möchten, ist für die Stadt gemacht. Die darf auch ruhig etwas größer sein, denn der Akku des Shimano STEPS E6000 E-Bike-Antriebs hat laut Hersteller bis zu 150 km Reichweite. Wenn deine Stadt nicht ganz so groß ist, reicht es aus, dein E-Bike etwas seltener zu laden, das erhöht die Lebensdauer des Akkus. Denn die Akkus verlieren mit der Zeit an Leistung, etwa 1000 Ladezyklen machen sie mit. Aber keine Angst, dann bleibt dein E-Bike nicht einfach stehen, die Reichweite bei voll geladenem Akku wird einfach kontinuierlich weniger, das ist alles. Wenn du dann irgendwann nicht mehr von der Haustür bis zum Büro kommst, brauchst du kein neues E-Bike - es gibt Austausch-Akkus.

Der Motor des STEPS E6000 ist ebenso wie der Akku haargenau an die Anforderungen des Großstadtlebens angepasst. Er ist besonders leicht, denn mit Gehsteigkanten oder anderen Stufen ist ja in der Stadt bekanntlich immer zu rechnen. Auch typisch für die Stadt: ständiges Anfahren. Um dir das Anfahren zu erleichtern, schaltet der Shimano STEPS E6000 automatisch einen Gang runter, komfortabler wird es nicht! Oder doch? Eigentlich kannst du dir die komplette Schalterei sparen, wenn du dich für einen Shimano STEPS E6000 Di2 mit automatischer Schaltung entscheidest. Hier schaltet der Antrieb für dich, die Gänge werden basierend auf deiner Trittkraft ausgewählt. Mit einem Shimano STEPS Di2 Antrieb fährst du also gewissermassen ein E-Bike mit Automatik.

Die Schubkraft, die der Motor beisteuert, dosierst du selbst über einen Schalter am Lenker. Es gibt verschiedene Unterstützungsstufen, du kannst dir daher aussuchen, ob du selbst viel Kraft aufwenden möchtest. Dann schalte in den Öko-Modus, hol dir dein Work-Out ab und freu dich über eine größere Akkureichweite. Oder vielleicht möchtest du außer locker-leichtem Treten auf weitere Eigenleistung verzichten? Dann wähle ein höheres Assistenzlevel und lass den Motor für dich arbeiten. Grundsätzlich gilt folgende Faustregel: je mehr Arbeit der Motor übernimmt, desto weniger Reichweite hat der Akku. Ganz besonders praktisch ist in der Stadt der Walk-Modus. Immer wieder musst du dein E-Bike ein Stück schieben, nicht ganz einfach bei einem Fahrrad, das um die 20kg wiegt. Der Walk-Modus lässt dein E-Bike schön brav im Schritttempo neben dir herrollen.

shimano_steps_automatic_shifting_crankset_drive-unit_fc-e6000-withcg_du-e6010-jpg

Die Assistenzlevel de Motors haben übrigens nichts zu tun mit den Gängen des Fahrrads. Du kannst dein Fahrrad ganz wie gewohnt über eine Gangschaltung an das Gelände, die Steigung oder deine Tagesform anpassen, außer du gönnst dir die oben erwähnte Shimano Di2 Schaltung. Natürlich aht auch der Shimano STEPS E-Bike Antrieb ein Display am Lenker, das dir wichtige Informationen zu deinem E-Bike und deiner aktuellen Fahrt liefert. Der ergonomische Bordcomputer zeigt dir beispielsweise die gefahrenen Kilometer, die Restreichweite des Akkus oder den aktuellen Ladestand.

Shimano STEPS E6000 City im Überblick:

  • Akku: 2,6kg Gewicht, 418Wh oder 504Wh (Gepäckträgerakku), 418Wh am Unterrohr
  • Ladezeit: 80% in zwei Stunden, 100% in vier Stunden
  • Reichweite je nach Modus bis zu 150km
  • Lebensdauer: etwa 1000 Ladezyklen ohne Leistungsverlust
  • Gänge: High, Normal, Öko und Walk
  • Motor: 3,2kg Gewicht
  • leise
  • wetterfest
  • 50Nm Drehmoment
  • Bordcomputer: Uhrzeit, Tageskilometer, Gang, geschätzte Restreichweite, Ladestand
  • optionale Rücktrittbremse

Es muss nicht nur City sein

Nicht ganz City, aber auch nicht ganz off-road: Fahrradtrekking ist eine ganz eigene Disziplin. Hier geht es um die ganz langen Strecken auf dem Bike, da kommen ein City-Bike oder ein Mountainbike nicht mit, denn dafür sind sie nicht gebaut. Was ganz prima passt, ist der Shimano STEPS E6000 City Antrieb, sofern er sich nicht an einem City-E-Bike befindet, sondern an einem E-Trekking-Fahrrad. Effizienz und große Reichweite bringt der Antrieb mit, er wird für Touren allerdings kombiniert mit einer breitgefächerten Auswahl an Gängen und Touren-tauglichen Komponenten. Für den Trekkingrahmen und die entsprechenden anderen Bauteile ist dann der Fahrradhersteller zuständig.

Die Zukunft: Der STEPS E6100

Mehr lesen > Shimano STEPS E6100: Alle Infos zum neuen E-Bike Antrieb

Gerade rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft im Winter 2018 hat Shimano eine neue Generation der STEPS-Antriebe angekündigt. Es wird eine komplett überarbeitete Version der Shimano STEPS-Antriebe für City-E-Bikes und Trekkingräder geben. Die Akkus werden kleiner und leistungsstärker und bieten nicht nur mehr Reichweite, sondern haben laut Shimano auch eine längere Lebensdauer. Die Motoren werden leistungsfähiger, dabei aber kleiner, unauffälliger und leichter. Auch bei der Bedienung wurde noch einmal nachgebessert: Noch intuitiver und deutlich benutzerfreundlicher soll die Bedienung in der Neuauflage werden..

shimano-steps-e6100-ebike-antrieb-jpg

Wenn du gerade auf der Suche nach einem E-Bike bist, hat eine neue Generation Antriebe für dich riesige Vorteile, und da ist es völlig egal, ob es das erste E-Bike oder das nächste werden soll. Wenn du ein aktuelles Modell mit dem neuen Antrieb aussuchst, kannst du sicher sein, dass dein E-Bike technisch auf dem allerneusten Stand ist. Effizient, robust, leistungsstark… aber nicht billig.

Aber auch für Interessenten mit einem begrenzten Budget ist das Erscheinen eines neuen Antriebs eine gute Nachricht. Denn das bedeutet automatisch, dass die Bikes mit älteren Antreiben langsam Platz machen müssen für die neue Garde und daher bekommst du sie häufig zu reduzierten Preisen.

Mehr lesen > Shimano STEPS E6100: Alle Infos zum neuen E-Bike Antrieb

shimano-steps-e6100-display-jpg

Shimano STEPS E6100 im Überblick:

  • Akku: 418 Wh oder 504 Wh, Befestigung am Unterrohr oder in das Unterrohr integriert
  • Reichweite: je nach Modus bis zu 180km
  • Ladezeit: 80% in 2 1/2 Stunden, 100% in 5 Stunden
  • Lebensdauer: etwa 1000 Ladezyklen
  • Gänge: High (viel Unterstützung, wenig Reichweite), Normal (mittlere Unterstützung, mittlere Reichweite), Eco (wenig Unterstützung, große Reichweite), Walk
  • Motor: 2,8kg Gewicht
  • bis zu 25km/h
  • 60 Nm Drehmoment
  • Schutzabdeckung
  • Bordcomputer: vier verschiedene Optionen; Display - Ladestand, eingestelltes Unterstützungslevel, restliche Reichweite, Geschwindigkeit, u.a.; oder drahtlose Koppelung mit einem Smartphone; oder Koppelung über die Junction-Box mit einem Display von Garmin oder SIGMA, oder nur mit der Junction-Box, die über ein grünes oder rotes LED den Ladestand und den Unterstützungsmodus anzeigt

Off-Road mit dem Shimano STEPS E8000

Wenn du bis an deine Grenzen gehst, sollte dein Bike mithalten, richtig? Das gilt auch für sämtliche E-Komponenten, ganz klar. Vor allem in seine Mountainbike-Antriebe STEPS E8000 steckt Shimano daher alles an Power, was derzeit auf dem Markt zu haben ist. Die Akkus sind nicht nur auf Langlebigkeit ausgelegt und bieten jede Menge Reichweite, sie müssen außerdem mit groben Stößen und dauerhaftem Schütteln klarkommen. Wasser, Hitze und Kälte? Kein Thema.

Die Motoren sind auf pure Kraft ausgelegt. Das Geheimnis ist aber, dass du nicht merken sollst, dass du auf einem E-Bike sitzt. Daher wurde die Motor für kürzere Kettenstreben konzipiert, eine lineare Unterstützungsleistung war ebenso Pflicht genauso wie der Platz für breite Reifen und die Kompatibilität mit Federungen aller Art.

Der komplette Antrieb verschanzt sich hinter einer Abdeckung. Das hat nicht nur ästhetische Gründe, sondern so ist er gleichzeitig geschützt vor Wetterkapriolen, Spritzwasser aus Bachläufen, fliegendem Split oder Schlamm. Na, haben wir dir schon Lust gemacht auf dein nächstes Outdoor-Abenteuer? Bergab? Mit 25 km/h? Mehr geht ja nicht? Klar, geht doch! Selbstverständlich entkoppelt der Motor vollständig, wenn du es den Berg hinunter schneller krachen lässt. Bei den Bauteilen können Hersteller dank zahlreicher kompatibler Shimano Bauteile tief in die Trickkiste greifen.

Off-Road auf dem Bike heißt: volle Konzentration. Nichts darf dich ablenken, schon der kleinste Fahrfehler kann dich in echt unangenehmen Kontakt mit der Botanik bringen. Und wenn es dazu kommt, ist ein großes Display einfach nur unnötige Angriffsfläche. Zum Shimano STEPS E8000 gehört daher ein kompaktes Display, es sitzt nicht oben auf dem Lenker, sondern dahinter, direkt neben dem Vorbau, so dass es bei Stürzen besser geschützt ist. Eine klare Anzeige ohne viel Schnickschnack zeigt dir auf einen Blick alles, was du wissen musst - so kannst du dich ganz und gar dem Trail widmen.

Wie ernst Shimano es damit meint, dich auf einem E-Bike ins Gebirge zu locken, zeigen auch die Angaben der möglichen Reichweiten. Wir haben es weiter oben schon erklärt, je weniger Unterstützung der Akku liefern muss, desto weiter kommst du mit einer Ladung. Bei den STEPS Mountainbike-Antrieben sind aber eben nicht nur die Kilometer angegeben, sondern auch die Höhenmeter. So kommst du mit dem Boost-Modus etwa 50km weit oder 400 Höhenmeter den Berg hinauf. Im Trail-Level werden es dann schon 75km oder 600 Höhenmeter. Die größte Reichweite hat der Akku natürlich im Öko-Modus, bis zu 100km oder 800 Höhenmeter sind dann drin.

shimano-e-8000-modi-jpg

Shimano STEPS E8000 MTB im Überblick:

  • Akku: 504 Wh, Befestigung am Unterrohr oder im Unterrohr integriert
  • Reichweite: je nach Modus bis zu 100km
  • Ladezeit: 80% in 2 1/2 Stunden, 100% in 5 Stunden
  • Lebensdauer: etwa 1000 Ladezyklen
  • Gänge: Boost, Trail, Eco
  • Motor: 2,8kg Gewicht
  • bis zu 25km/h
  • 70 Nm Drehmoment
  • Schutzabdeckung
  • Bordcomputer: Ladestand, eingestelltes Unterstützunglevel und Geschwindigkeit

Shimano legt nach: Der neue E7000

shimano-steps-e7000-jpg

Der Shimano STEPS E8000 MTB gilt aktuell als einer der besten Motoren, die derzeit auf dem Markt zu bekommen sind. Power, Effizienz, Fahrverhalten - alles perfekt. Was kann da also jetzt noch kommen? Mit dem STEPS E7000 will Shimano neue E-MTB-Bereiche erschließen und vor allem die Tourenbiker ansprechen. Daher wurde der neue E7000 eher für freizeitorientierte E-Mountainbikes entwickelt und hat entsprechend anpassbare Unterstützungsstufen und eine einfachen Bedienung im Gepäck. Außerdem neu: 60Nm statt 70Nm Drehmoment, neue Schalter, eine neue Antriebseinheit und vielfältige Displayoptionen.

Der Motor kommt besonders klein und flach daher. Ebenso wie der „Größere“ wiegt er 2,9 kg und bietet je nach Bodenfreiheit Kurbeln mit 165mm, 170mm oder 175mm an. Selbstverständlich bekam der Motor ein besonders robustes Gehäuse verpasst, schließlich soll er jede Action schadlos mitmachen können. Als Mittelmotor beeinflusst er das Fahrverhalten eines Mountainbikes kaum - du wirst dich also ganz wie auf einem unmotorisierten MTB fühlen. Dabei kann die Antriebscharakteristik ganz individuell an deine Vorlieben angepasst werden – und zwar mithilfe der neuen Smartphone App. „Explorer“, „Dynamic“ oder „Custom“ heißen die Voreinstellungen und passen das Fahrverhalten deinen Vorstellungen an - je nachdem, ob du eher auf Reichweite aus bist, eine dynamische Beschleunigung oder eine angepasste Mischung aus beidem. Zusammen mit den Unterstützungsstufen Eco, Trail und Boost werden dem Fahrer so zahlreiche Abstimmungsmöglichkeiten geboten.

Beim Design der neuen Schalter hat Shimano auf Kompaktheit und Ergonomie geachtet. Der Schalter lässt sich aufgrund seiner kleinen Maße perfekt ins Cockpit integrieren und dank überarbeiteter Haptik auch mit dicken Handschuhen bequem bedienen. Auch das Display folgt den Designvorgaben kompakt und funktional. Das System-Display SC-E7000 ist extrem übersichtlich und zeigt die wichtigsten Infos - von Unterstützungsmodus über Geschwindigkeit bis hin zum Akku-Ladezustand oder – bei Di2-Schaltsystemen – der gewählte Gang. Externe Geräte können mit einem neuen Wireless Modul via BTLE oder ANT angebunden werden, sodass du auch auf kompatiblen GPS-Geräten oder dem Smartphone die Informationen anzeigen kannst. Wenn du es ganz minimalistisch und aufgeräumt haben willst, kannst du das Modul auch dazu als Schalter und LED-Anzeige des Akkus nutzen, sodass du auf Display und Schalter komplett verzichtet kannst.

Shimano STEPS E7000 MTB im Überblick:

  • Akku: 418Wh oder 504Wh, am oder intern im Unterrohr
  • Ladezeit: 80% in 2,5 Stunden; 100% in 5, bzw. 4 Stunden
  • Modi: Boost, Trail, Eco, Power Walk
  • Motor: 2,8kg, 250 Watt
  • bis zu 25 km/h
  • 60Nm Drehmoment
  • Bordcomputer: Unterstützungmodus, Ladestand, Geschwindigkeit, geschätzte Restreichweite, Fehlermeldungen, Fahrzeit, Trittfrequenz…

Entdecke eine große Auswahl an Shimano E-Bikes auf unserem Marktplatz


Mehr Informationen und Blog-Artikel zum Thema E-Bike findest du in unserer E-Bike Welt.

Unsere große E-Bike-Kaufberatung, hier erfährst du Allgemeines zum Thema E-Bikes.

Unser Akku- und Motoren-Guide informiert dich über alles was du über E-Bike-Akkus und Motoren wissen solltest.

Entdecke die neuesten Angebote und exklusive Aktionen mit unserem Newsletter