For a more effortless and secure experience on our site, please consider updating your browser
Fahrrad oder Teile verkaufen

Rennräder 2019: Ein erster Ausblick auf die neuen Modelle

Juni 19, 2018
Rennräder 2019: Ein erster Ausblick auf die neuen Modelle

Aufregende Zeiten stehen uns bevor. Mit der Tour de France steht das wichtigste Fahrradrennen der Welt vor der Tür, außerdem ist dieses Jahr die Eurobike, Europas größte Fahrradmesse, wo zahlreiche Hersteller ihre neuesten Produkte vorstellen, bereits im Juli. Für uns heißt das: Start der Enthüllungssaison. Mithilfe der UCI-Liste der zugelassenen Rahmen für die Tour und spekulativen Eingebungen unserer Kollegen von CyclingTips haben wir eine recht umfangreiche Liste mit möglichen (und definitiven) neuen Rennrädern für die 2019er Saison zusammengestellt.

Mehr lesen > Rennräder 2018: Die 26 Highlights der neuen Saison


Entdecke über 1.500 Road Bikes auf unserem Marktplatz


Cannondale SystemSix

Anfang des Jahres haben sich Testpiloten in Abu Dhabi auf Cannondale Prototypen mit Scheibenbremsen erwischen lassen. Wir vermuten daher, dass uns das SystemSix als Aero-Rennrad wiederbegegnen wird. Da es offiziell weder als Bike mit Discs noch als mit Felgenbremsen ausgestattet deklariert ist, gehen wir davon aus, dass es entweder überraschenderweise eine Version mit Felgenbremsen geben wird, oder dass das Bike ganz einfach mit Rotoren auf den Markt kommt.

cannondale-systemsix-2019-jpeg
Cannondale veröffentlicht ja gerne zuverlässig vor der Tour, wir nehmen daher an, dass das aktuelle SystemSix pünktlich im Juli vorgestellt wird.



Entdecke alle Cannondale Rennräder auf dem Marktplatz

Giant Propel mit Felgenbremse

Es ist gerade mal 10 Monate her, da wurde das Propel Disc feierlich vorgestellt. Andrew Juskaitis, bei Giant für das weltweite Marketing zuständig, gab damals offen zu, dass es nicht ganz ohne Risiko ist, das Propel lediglich mit Discs anzubieten. Viele Händler drängten weltweit darauf, noch eine Version mit Felgenbremsen nachzulegen. Auch die Verkaufszahlen des TCR Modells wiesen in die gleiche Richtung. Und obwohl die Konfiguration der Bremsen für das SystemSix noch nicht offiziell feststeht, werden das Giant Propel Advanced und das Propel Advanced Pro beide mit Felgenbremsen gelistet. Offiziell gibt es aber noch keine Bestätigung eines Propel Advanced SL mit Felgenbremsen. Werden wir also Radprofis zu sehen bekommen, die auf den eher mittelmäßigen Rahmen unterwegs sind? Oder zieht Giant doch noch ein Ass aus dem Ärmel? Müssen die Piloten bei Scheibenbremsen bleiben, wenn sie in den Genuss sämtlicher Aero-Vorteile kommen wollen? Diese Fragen können wir wahrscheinlich erst nach der Tour zuverlässig beantworten.

giant-2018-propel-disc-jpg
Seitdem es letztes Jahr auf den Markt kam, gibt es das Giant nur mit Scheibenbremsen. Wird sich das bald ändern?



Giant Defy Disc

Der zuverlässige Edurance Rahmen Defy wurde in Fachkreisen schwer diskutiert als erstes Bike, für das Scheibenbremsen zwingend erforderlich sind. Die aktuelle Generation ist nun schon die vierte Auflage, ein Update des Defy ist daher längst überfällig, um es im Vergleich mit seinen Mitstreitern wie dem Cannondale Synapse, dem Trek Domane oder dem Specialized Roubaix wieder konkurrenzfähig zu machen.

Die Verkaufszahlen der Endurance Bikes werden zeigen, wie sich das neue Defy schlägt. Du darfst mit genug Platz für 30c+ Laufräder rechnen, mit Scheibenbremsen und einem Rahmen, der auf feines Ansprechverhalten ausgelegt ist. Giant greift ja gerne bei den Komponenten aus dem eigenen Stall zu, daher kann es durchaus passieren, dass wir – naja, eben nicht überrascht werden mit eher ergonomischen Lenkern, breiten schlauchlosen Reifen und neuen Laufrädern.

Entdecke alle Giant Rennräder auf dem Marktplatz

Liv Envie Disc

Giants Tochterunternehmen Liv tüftelt an einer Damenversion des Propel Disc. Während das Liv Langma der leichtgewichtige Allrounder unter den Damenrennrädern ist, hat sich das Envie als perfektes Bike für Sprinterinnen, Triathletinnen und Ironman Athletinnen etabliert. Ganz so wie wir das von Liv gewohnt sind, erwarten wir nichts weniger als leicht verbesserte Geometrien und optimierte Carbonstrukturen im Vergleich zum Propel Disc, dramatische Änderungen am Rahmen würden uns allerdings eher überraschen.

Entdecke alle Liv Rennräder auf dem Marktplatz

Trek Madone Disc

Hier ist jetzt echt reine Spekulation am Werk. Aber dieser Post auf WeightWeenies hat die Gerüchteküche ordentlich befeuert. Außerdem ist das „aktuelle“ Madone inzwischen im dritten Produktionsjahr und alle anderen Rennräder des amerikanischen Herstellers sind mittlerweile mit der Option auf Scheibenbremsen zu haben. Scheint ja doch was dran zu sein.

Höchstwahrscheinlich werden die Aero-Roadbike-orientierten Modelle runderneuert, wie es beim Emonda letztes Jahr geschah, und eine Version mit Discs wird ebenso erhältlich sein wie eine Version mit Felgenbremsen. Das aktuelle Madone ist ohnehin schon eines der besten im Aero-Roadbike-Segment, daher tun es vielleicht ein paar kleine Feinjustierungen, damit es seinen Platz an der Spitze behaupten zu kann. Wahrscheinlich wird Trek bei seiner verstellbaren IsoSpeed Sattelstütze bleiben, außerdem bei den Kammtail Rohrdurchmessern, aber es wird spannend, was sich die innovationsfreudigen Entwickler hier noch alles für uns ausdenken.

trek-madone-9-5-rim-brake-jpg
Wenn Madone seinen altbewährten Entwicklungszyklus beibehält, dürfen wir demnächst mit einem Update rechnen. Und wenn nicht, ist das Rad nach wie vor konkurrenzfähig.



Entdecke alle Trek Rennräder auf dem Marktplatz

Focus Izalco Disc

Anscheinend geht Focus mit der dritten Generation des Izalco schwanger. Bisher hat es nur eine Disc-Version auf die offizielle Liste geschafft, aber es würde uns schwer überraschen, wenn die Teutonen nicht noch mehr für uns in der Warteschleife haben. Das Izalco ist ein ein fliegengewichtiger Allrounder, und da Focus bisher kein Aero-Rennrad in dieser Kategorie auf Lager hatte, erwarten wir eigentlich eine neue, aerodynamische Rohrkonstruktion, die Gewicht, Steifigkeit und Fahreigenschaften beibehält. Da Focus dem gleichen Konzern angehört wie Cervélo (PON Holdings) warten wir noch auf fruchtbare Zusammenarbeit, bisher war davon noch nicht allzu viel zu bemerken.

Entdecke alle Trek Rennräder auf dem Marktplatz

Specialized Allez Sprint Disc

Unser Kollege James Huang von CyclingTips ist ein großer Fan des Allez Sprint von Specialized. Daher freut er sich ganz besonders über diese Pressemitteilung. Es schaut ganz so aus, als wäre das Fahrrad des US Pro-Continental Teams Hagens-Berman Axeon bald mit Scheibenbremsen unterwegs. Was Alu-Rahmen angeht, gibt es nicht viel Konkurrenz für das Allez Sprint, daher gehen wir davon aus, dass die Disc Version ganz einfach eine neue Gabel und einen verbesserten Hinterbau verpasst bekommt. Es wird ganz einfach aussehen wie gewohnt, was nicht wirklich ein Nachteil ist.

specialized-allez-dsw-sl-rim-brake-jpg

Specialized Venge Disc

Es ist noch nicht so ganz offiziell, aber sowohl Bora–Hansgrohe als auch Quick-Step Floors fahren auf einem neuen Aero-Bike mit Disc. Die ersten Schnappschüsse lassen vermuten, dass Specialized mit neuen Rohr-Durchmessern an den Start geht, was für verbesserte Steifigkeit sorgen wird. Die Photos verraten leider nicht allzu viel, aber ganz offensichtlich wurde das Unterrohr, das die vorderen Laufräder überschneidet durch traditioneller geformte, gerade Rohre ersetzt wurden.

Entdecke alle Specialized Rennräder auf dem Marktplatz

BMC Timemachine Road

Das letzte Update, das BMC für seine Aero-Road-Plattform Timemachine vorgestellt hat, ist echt lange her, und wenn man sich das Sortiment der Schweizer aktuell anschaut, glänzt das Timemachine Road (TMR) nur durch Abwesenheit. Das World Tour Team greift bei seinen Rennen momentan auf die Teammachine zurück - bei BMC fehlt es also an einem modernen Aero-Bike.

Es würde uns nicht wirklich überraschen, wenn die Schweizer es einfach wie Giant machen und bei der neuen Timemachine ausschließlich auf Discs setzt. Da BMC bekannt dafür ist, vor der Tour de France neue Fahrräder zu veröffentlichen, halten wir jetzt ganz besonders die Augen offen.

Entdecke alle BMC Rennräder auf dem Marktplatz

Colnago C64 Disc

Wie schon im Februar angekündigt, werkelt Colnago an einer Version seiner erfolgreichen Neuerscheinung C64 mit Scheibenbremsen. Wir erwähnen es hier der Vollständigkeit halber, denn es hat die Fahrradläden bisher nicht erreicht. Für eine kleine Probefahrt wären wir durchaus zu haben.

Entdecke alle Colnago Rennräder auf dem Marktplatz

Fuji Transonic

2014 ist es erstmals herausgekommen, jetzt wäre das Aero Road Bike Fuji Transonic bereit für ein Facelift. Wenn man der Liste der UCI glaubt, hat Fuji eine neue Version des Transonic Aero Rahmens in der Pipeline. Von Discs ebenso wie einer Version mit Felgenbremsen ist da die Rede, genau wie bei den meisten anderen Herstellern soll es beides geben. Auf dem Rennradmarkt hat sich so einiges getan, seit das Fuji Transonic 2014 vorgestellt wurde. Da Fuji dem gleichen Mutterkonzern angehört wie der Komponentenhersteller Oval erwarten wir neben anderen Neuerungen ein integriertes Cockpit.

fuji_transonic-2016-original-jpg

Entdecke alle Fuji Rennräder auf dem Marktplatz

Lapierre Xelius SL 2

Der Allrounder, mit dem Lapierre die Fahrradwelt beglückt hat, das Xelius SL, scheint ein komplettes Makeover verpasst zu bekommen. Da das Bike offiziell für alle möglichen Einsatzzwecke gedacht ist, rechnen wir mit einem leichteren, steiferen Rahmen. Vielleicht schaut er sich ein paar Aero-Tricks bei seinem Stallgenossen Aircode SL ab. Die Sitzstreben, die direkt ins Oberrohr übergehen sind inzwischen eine Art Markenzeichen, daher werden sie wohl beibehalten.

Entdecke alle Lapierre Rennräder auf dem Marktplatz

Orbea Orca Aero Disc

Vor 10 Monaten erschien das neue Orbea Orca Aero Rennrad, und so wie es aussieht, wird wohl demnächst eine Version mit Scheibenbremsen nachgelegt. Da das Modell mit Felgenbremsen auch noch ein Neuling auf der Strecke ist, werden die Spanier es wohl dabei belassen, den Hinterbau anzupassen und eine neue Gabel draufzupacken. Zusammen ergibt das dann das Orbea Orca Disc.

orbea-orca-aero-rim-brake-jpg
Das neue Orbea Aero Rennrad wird wohl bald Gesellschaft bekommen von einer Version mit Discs.



Entdecke alle Orbea Rennräder auf dem Marktplatz

Pinarello Dogma K10S mit Felgenbremse

Mit einem ganzen Zentimeter elektronisch gesteuertem Federweg an den Sitzstreben ist das Pinarello Dogma K10S ein Spezialist für die Drecksarbeit auf Pflastersteinen. Außerdem ist es der Inbegriff eines performanceorientierten Endurance-Rahmens. Während offiziell die Disc-Versionvorgestellt wurde, wurden Geraint Thomas und einige seiner Sky Teamkollegen bei den Classics auf einer Version mit Felgenbremsen gesichtet.

Sticht dir eines Dieser Bikes ganz besonders ins Auge? Welches Rennrad möchtest du 2019 auf der Rennstrecke sehen?


Entdecke über 1.500 Road Bikes auf unserem Marktplatz


Bilder + Text von CyclingTips

Entdecke die neuesten Angebote und exklusive Aktionen mit unserem Newsletter