Nav Menu

Mountainbikes 2022: Alle MTB Neuheiten

September 15, 2021
Mountainbikes 2022: Alle MTB Neuheiten

Wir sammeln die Highlights des neuen Modelljahres und liefern euch die neuesten Infos zu den angesagtesten Brands. Erfahrt hier mehr Einzelheiten zu den brandneuen Modellen und findet passende Angebote auf unserem Marktplatz.

Cannondale | Cube | Focus | GT | Pivot | Rocky Mountain | Santa Cruz | Scott | Trek

Entdecke aktuelle Mountainbikes der Saison 2022 auf dem Marktplatz

Cannondale Jekyll 2022

cannondale-jekyll-2022-png

Typ: 29er Enduro-Fully
Einsatzzweck: Enduro, All Mountain

Das Jekyll wurde für das Modelljahr 2022 grundlegend überarbeitet und bekommt neben einer neuen Dämpferposition auch einen High-Pivot-Hinterbau mit Kettenumlenkung. Die neue Position des Dämpfers sorgt für einen deutlich niedrigeren Schwerpunkt, was dem Handling zugute kommen soll und ganz nebenbei sieht es auch noch verdammt stylisch aus. In Kombination mit dem eingangs erwähnten Hinterbau kommt das Jekyll so auf ganze 165 Millimeter Federweg am Heck. Zusammen mit den 170 Millimetern Federweg an der Gabel ist das neue Enduro also ideal für steile Downhills, Enduro-Rennen und natürlich auch für den Bikepark. Verfügbar ist das Bike in den Modellvarianten Jekyll 1 für 6.499€ (im Bild), als Jekyll 2 für 4.599€ und als Frameset für 3.499€.

Entdecke alle Cannondale Mountainbikes auf dem Marktplatz

Cube AMS 2022

cube-ams-2022-jpg

Typ: 29er Race-Fully
Einsatzzweck: Cross Country, Race, Trail

Auch das Race-Fully AMS bekommt für 2022 einen komplett neuen und überarbeiteten Carbonrahmen. Vor allem das Gewicht konnte bei der neuen Modellgeneration nochmal deutlich reduziert werden, so wiegt das neue SL ganze 1,2 kg weniger, als das Vorjahresmodell. Cube bietet jedoch zweierlei AMS-Modelle an, so gibt es einerseits die voll auf Cross Country Racing ausgelegten ZERO99-Modelle mit 100 mm Federgabeln und die auf Trails ausgelegten ONE11-Modelle mit 120 mm Federgabeln. Die ZERO99-Modelle liegen preislich zwischen 4.099€ und 6.999€, die beiden ONE11-Modelle liegen bei 3.299€ und 4.599€.

Entdecke alle Cube Mountainbikes auf dem Marktplatz

Focus Jam 2022

focus-jam-2022-png

Typ: 29er Trail-Fully
Einsatzzweck: Trail, All Mountain

Das Jam wird für 2022 neu aufgelegt. Es kommt mit einem komplett neuen Aluminiumrahmen, mit 29” Laufrädern und auch die Postition des Hinterbaudämpfers wurde verändert. Dieser liegt jetzt parallel zum Oberrohr, während er beim Vorgänger noch senkrecht im Rahmen stand. Ansonsten bekommt ihr mit dem Bike vorne und hinten 150 mm Federweg, die Möglichkeit mit einem Flip Chip die Geometrie anzupassen und eine passende Rahmentasche im Rahmendreieck zu befestigen. Verfügbar ist das Jam als 6.8 für 2.399€, als 6.9 für 2.999€ und als 6.0 LTD mit der Top Ausstattung (im Bild) für 3.999€.

Focus Thron 2022

focus-thron-2022-png

Typ: 29er Trail-Fully
Einsatzzweck: Trail, All Mountain, Tour

Das Thron hat im Vergleich zu seinem großen Bruder, dem Jam eine etwas weniger aggressive Geometrie und eignet sich daher besonders gut für Anfänger im Radsport. So weit weg ist es vom Jam allerdings nicht, auch der kleine Bruder ist mit dem hauseigenen F.O.L.D.-Hinterbau-System ausgestattet und somit auch für fortgeschrittene Trails bestens geeignet. Federweg von Gabel und Dämpfer betragen 130 mm, der Dämpfer steht wie beim Jam ebenfalls parallel zum Oberrohr und für den Rahmen kommt Aluminium zum Einsatz. Verfügbar ist das Bike den Ausstattungsvarianten 6.8 (2.199€), 6.8 EQP (2.199€) und als 6.9 (2.799€).

Entdecke alle Focus Mountainbikes auf dem Marktplatz

GT Force Carbon 2022

gt-force-carbon-2022-jpg

Typ: 29er Enduro-Fully
Einsatzzweck: Enduro, All Mountain

Mit 170 mm Federweg an der Front und 160 mm am Heck ist das neue Force Carbon bestens für eure Enduro-Abenteuer geeignet. Auch GT setzt für ihr neues Bike auf einen High-Pivot Hinterbau, der eine bessere Einfederkurve und ein verringerten Pedal Knockback ermöglicht. Die verlängerte Reach gepaart mit einem recht flachen Lenkwinkel von 63,5 Grad sorgen für gerade bergab für eine verbesserte Laufruhe und mit dem Flipchip am Hinterbau lässt sich die Länge der Kettenstreben nochmal um 10 mm variieren. Verfügbar ist das Force Carbon in den Ausstattungsvarianten Elite für 3.899€, Pro für 4.999€ und Pro LE (im Bild) für 6.099€.

Entdecke alle GT Mountainbikes auf dem Marktplatz

Pivot Firebird 2022

pivot-firebird-2022-png

Typ: 27,5/29er Enduro-Fully
Einsatzzweck: Enduro, All Mountain, Bikepark

Das neue Firebird ist eine wahre Enduro-Waffe, mit den 170 mm Federweg an der Gabel und den 165 mm am Dämpfer in Kombination mit dem flachen 64° Lenkwinkel und der langen Reach ist kaum ein Gelände zu ruppig. Wem der Lenkwinkel doch zu flach ist, der hat mit dem Flipchip die Möglichkeit ihn um 0,6° steiler einzustellen. Bei den Laufrädern habt ihr die Wahl zwischen 27,5” oder 29”, so könnt ihr das Bike genau auf eure Bedürfnisse anpassen. Zu haben ist das Firebird mit ganzen 20 verschiedenen Ausstattungen und preislich liegt ihr hier zwischen 6.599€ und ganzen 14.249€ für das Top-Modell.

Entdecke alle Pivot Mountainbikes auf dem Marktplatz

Rocky Mountain Insinct 2021/22

rocky-mountain-instinct-2021-2022-jpg

Typ: 27,5/29er Trail-Fully
Einsatzzweck: Trail, All Mountain

Mit der Einstellung des Thunderbolt soll das neue Instinct nun die Lücke füllen und gleichermaßen den Nachfolger des bisherigen Instincts darstellen. Für das neue Modell wurde der Federweg etwas erhöht und so kommt das Bike mit 150mm Federweg an der Front und 140mm Federweg am Heck. Für Einstellmöglichkeiten sorgt die Ride-9-Verstellung, mit der sich der Lenkwinkel in neun Stellungen um bis zu einem Grad verstellen lässt und ein Flip Chip mit dem sich die Kettenstreben um 10 mm verlängern lassen. Für die Größen XS und S verbaut Rocky Mountain 27,5” Laufräder und ab Größe M kommt das Bike mit 29” Laufrädern. Erhältlich ist das Instinct in fünf verschiedenen Ausstattungsvarianten mit Alu- oder Carbonrahmen und natürlich als Frameset. Je nach Ausstattung liegt der Preis zwischen 3.700€ und 11.500€.

Entdecke alle Rocky Mountain Mountainbikes auf dem Marktplatz

Santa Cruz Blur 2022

santa-cruz-blur-2022-jpg

Typ: 29er Race-Fully
Einsatzzweck: Cross Country, Race, Trail

Die Kalifornier haben das Blur komplett überarbeitet und vorallem ordentlich abgespeckt. Der hauseigene VPP-Hinterbau, der noch im Vorgänger verbaut war, musste für das neue Modell nun einem neuen, leichteren Hinterbau mit flexiblen Kettenstreben weichen. Laut Santa Cruz werden dabei ganze 289 Gramm eingespart und so wiegt der Rahmen in Größe L inkl. Dämpfer gerade einmal 1975 Gramm. Verfügbar wird das Blur in zwei Modellvarianten sein, einmal als Cross-Country-Variante Blur, mit 100 mm Federweg vorne und hinten und als Blur TR, mit 120 mm vorne und 115 mm hinten. die Preise sind bis auf das Rahmenset mit 3.399$ aktuell noch nicht bekannt.

Santa Cruz Bronson 2022

santa-cruz-bronson-2022-jpg

Typ: 27,5/29er Enduro-Fully
Einsatzzweck: Enduro, All Mountain

Im Gegensatz zum Vorjahresmodell kommt das neue Bronson nun mit einem Laufrad Mix (MX) mit 27,5 Zoll hinten und 29 Zoll vorne. So soll sich das Heck agiler anfühlen und das große Laufrad vorne soll für extra Sicherheit und Stabilität sorgen. Beim Rahmen könnt ihr zwischen Aluminium und zwei Güteklassen an Carbon wählen. Die Gabel mit 160 mm und der Dämpfer mit 150 mm Federweg machen das Bronson zu einem waschechten Enduro, mit dem sich jeder Trail unsicher machen lässt. Preislich liegt das Bronson zwischen 3.399€ und 10.899€.

Entdecke alle Santa Cruz Mountainbikes auf dem Marktplatz

Scott Spark 2022

scott-spark-2022-jpg

Typ: 29er XC/Trail-Fully
Einsatzzweck: Cross Country, Trail, All Mountain

Mit dem neuen Spark hat sich der der schweizer Hersteller wieder einmal selbst übertroffen. Scott spendiert dem Bike einen komplett neuen Rahmen und damit natürlich auch neue, verbesserte Fahreigenschaften. Doch wer sich jetzt fragt, wo der Hinterbaudämpfer ist, der wird vermutlich staunen, denn der liegt beim neuen Spark innerhalb des Rahmens, über dem Tretlager und gibt dem Bike dadurch einen einzigartigen Look. Doch für die Dämpfereinstellung muss das Bike nicht komplett zerlegt werden, denn mit einem TwinLoc 2 Hebel lässt sich der Dämpfer ganz komfortabel vom Lenker aus einstellen. Falls ihr aber doch mal an den Dämpfer müsst, könnt ihr einfach die beiden Abdeckungen am Unter-und Sitzrohr entfernen.
Doch zuallererst müsst ihr euch für ein Modell entscheiden, denn Scott lässt euch zwischen ganzen 21 verschiedenen Modell- und Ausstattungsvarianten wählen. Darunter Vollcarbon-Rahmen, Alu-Rahmen und eine Mischung aus beidem. Abgegrenzt wird die Modellpalette zwischen den Spark RC Cross-Country Modellen mit 120mm / 120mm Federweg und den Spark 900er Trail-Modellen mit 130mm / 120mm Federweg. Die Preise für die Spark RC Modelle liegen zwischen 3.599€ und 12.999€, für die Spark 900er Modelle liegen die Preise zwischen 2.399€ und 12.999 €.

Entdecke alle Scott Mountainbikes auf dem Marktplatz

Trek Roscoe 2022

trek-roscoe-2022-png

Typ: 29er Hardtail
Einsatzzweck: Trail, All-Mountain, Tour

Mit dem neuen Roscoe stellt Trek eine wahre und preisgünstigere Alternative zu einem Fully Mtb vor, das Bike kommt nämlich mit satten 140 Millimeter Federweg an der Gabel, einem 65 Grad flachen Lenkwinkel und den dazu passenden 29” Laufrädern mit 2,6” breiter Bereifung. Selbstverständlich ist auch eine Variosattelsütze mit an Bord, so könnt ihr den Sattel ganz bequem runterfahren und ohne Verzögerung den nächsten Trail runterrasen. Der starre Hinterbau macht das Roscoe unfassbar direkt und sportlich auf den Trails, das kann die Abfahrt unter Umständen auch zu einem richtigen Workout machen. Die Roscoe Produktfamilie besteht aus dem Roscoe 7 für 1.499€, dem Roscoe 8 für 2.199€ und dem Roscoe 9 (im Bild) für 2.499€.

Trek Session 2022

trek-session-2022-jpg

Typ: 27,5/29er Downhill-Fully
Einsatzzweck: Downhill, Trail

Trek stellt die neue Version seines erfolgreichen Downhill-Bikes vor. Das neue Session ist anders als sein Vorgänger jedoch nur noch mit Alu-Rahmen verfügbar, welcher sich im Vergleich zum Carbonrahmen angenehmer fahren lassen soll und auch bei starken Schlägen etwas komfortabler ist. Auch neu ist der Hinterbau, der das Rad bei Bremsungen besser kontrollierbar macht. Dazu gehört auch eine Umlenkrolle über der Kurbel, die den Pedalrückschlag minimiert. Doch auch an Verstellmöglichkeiten wird nicht gespart, das neue Session bietet mit Flip-Chip, Mino Link und Steuersatzschalen genug Einstellmöglichkeiten für die verschiedenen Fahrer. Auch die Laufradgröße ist komplett frei wählbar, so kann auch wahlweise ein Mullet-Setup gefahren werden. Für die richtige Rahmengröße ist beim 2022er Modell die Reach ausschlaggebend, diese kann zwischen drei Größen gewählt werden. Zu haben ist das Bike in den Modellvarianten Session 8 für 4.999€, Session 9 für 6.999€ und für das Rahmenkit sind 2.999€ fällig.

Entdecke alle Trek Mountainbikes auf dem Marktplatz


Du suchst nach günstigen Restposten? > Zum Mountainbike Sale
Die größte Auswahl aller MTB-Marken? > Jetzt bei uns!


Bilder: Hersteller

Entdecke die neuesten Angebote und exklusive Aktionen mit unserem Newsletter