Merida 2021: Alle Neuheiten

Oktober 30, 2020
Merida 2021: Alle Neuheiten

Für 2021 hat Merida das eOne-Sixty überarbeitet und auch im Race-Bereich gibt es viele Neuerungen. Wir haben euch die Merida-Highlights rausgesucht und knapp zusammengefasst.

Entdecke alle Merida 2021 Modelle auf dem Marktplatz

Merida Scultura Endurance 2021

merida-scultura-endurance-2021-jpg

Typ: Endurance Bike
Einsatzzweck: Langstrecke, Allrounder, Fitness

Auch Merida konnte augenscheinlich dem trendigen All Road Konzept bei Rennrädern nicht widerstehen und bringt mit dem Scultura Endurance für 2021 eine ganz frische Rahmenplattform auf den Markt, die sich irgendwo zwischen den Racebike Scultura und dem Graveller Silex einsortieren dürfte. Kein astreiner Renner, aber sportlich, schnell und trotzdem komfortabel – perfekt für jene, die ein vielfältigen Allrounder suchen, der auch bei der wöchentlichen Runde mit der Rennrad-Gruppe problemlos mithalten kann. Die Geometrie des Scultura Endurance wurde basierend auf dem Scultura neu entwickelt und verbindet eine aufrechtere Sitzposition mit sportlichen Genen. Das Steuerrohr ist länger, das Oberrohr kürzer, und der Lenkwinkel liegt bei agilen 73°. Merida ist sich sicher, damit die goldene Mitte für stundenlange Ausfahrten mit durchweg hohem Komfort gefunden zu haben. Weitere Komfortbringer sind die 32mm breiten Slicks (möglich sind 35mm) und flexende Ketten- und Sitzstreben, die Erschütterungen am Hinterbau dämpfen sollen. Das Gewicht des Rahmens liegt bei vernünftigen 1124 Gramm.

Auch wenn das Scultura Endurance eher die freizeitorientierten Rennradfahrer ansprechen soll, hat Merida nicht an intelligenten Details und High-Tech-Lösungen gespart. Zum Beispiel borgt sich das Scultura Endurace den Wire Port Steuersatz mit smarter Kabelintegrationen von seinen Aero Bike Kollegen, unter dem Sattel ist außerdem ein Minitool-Set versteckt. Außerdem wird das neue Langstrecken-Rennrad ausschließlich mit hydraulischen Scheibenbremsen verfügbar sein, die mit den eigens konstruierten Disc Cooler ausgestattet sind, welche die Wärmeableitung verbessert und so für zusätzliche Sicherheit auf anspruchsvollen Abfahrten sorgt. Auch die abnehmbare Halterung zur Montage eines Schutzblechs zeugt von dem hohen Detailgrad, der in die Entwicklung des Rads geflossen ist.

Zum Start der neuen Rennrad-Generation wird es vom Scultura Endurance vier Ausstattungsvarianten geben. Den Einstieg macht das Scultura Endurance 4000 für 2.349€ mit Shimano 105 Schaltgruppe, das Top-Modell ist aktuell das 7000-E für 4.199€ mit Ultegra Di2. Ab Mitte-Ende August 2020 sollen die ersten Räder im Laden stehen.

Merida Reacto 2021

merida-reacto-2021-jpg

Typ: Aero Bike
Einsatzzweck: Sprint, Kurzstrecke, Racing

Merida hat das Reacto von Grund auf verbessert und den Aero Racer pünktlich zu den ersten UCI Rennen auf Vordermann gebracht. Verbesserte Aerodynamik, mehr Komfort, höhere Vielseitigkeit - in seiner vierten Generation wird das Reacto vielschichtiger und wartet mit vielen kleinen Details und neuen Integrationslösungen auf: Eine Lenker- Vorbaueinheit mit integrierten Zügen ist bei allen Modellen zu finden, aerodynamische Kühlkörper an Gabel und Hinterbau versorgen die Bremsen mit dringend benötigter Frische. Die Sattelstützklemmung wurde windschnittig integriert und der Hebel für die Steckachse lässt sich abnehmen - alles in allem ein sehr stimmiges, schnittiges Design. Die Geometrie ist voll auf Race getrimmt. Ein steiler Sitz- und Lenkwinkel gepaart mit langem Reach lassen den Fahrer sehr gestreckt auf dem Reacto setzen. Auch wichtig, die Gewichtsfrage: Der neue Carbonrahmen wird in zwei Qualitätsstufen erhältlich sein. Der High-End CF5 Rahmen wiegt laut Hersteller 1.422 Gramm (nur für elektronische Schaltungen), während die CF3 200 Gramm mehr auf die Waage bringt, jedoch auch preislich deutlich unter der High-End Version liegt. Apropos Preis: Der beginnt bei 2.699€ mit 105er Schaltung und steigert sich auf bis zu 10.799€ für das abgebildete Reacto 9000-E mit SRAM Red eTap AXS 2×12 Gruppe.

Entdecke alle Merida Rennräder auf dem Marktplatz

Merida eOne-Sixty

merida-eone-sixty-10k-2021-jpg

Typ: 29er Fully E-Bike
Einsatzzweck: Enduro, Trail, All Mountain

Endlich. Das vielfach ausgezeichnete eOne-Sixty von Merida bekommt das lang ersehnte Motorenupdate. Der frische Shimano EP8 mit 630Wh Akkus werkelt von nun an in dem preisgekrönten Rahmen und soll das Enduro E-Bike auf das nächste Level bringen. Sinnvolle Ausstattungsupdates tragen ebenfalls dazu bei: Das Top-Modell eOne-Sixty 10k bekam die neue Fox 38 Gabel mit 160mm Federweg verpasst, dazu kommen Carbon Felgen von DT-Swiss die das max. Gesamtgewicht auf 140 Kilogramm anheben. Bei einem Gesamtgewicht von 22,8kg eine absolute Hausnummer. Die Preise liegen zwischen 4.499€ und 9.799€.

Entdecke alle Merida E-Mtb Angebote auf dem Marktplatz

Merida Big Trail

merida-big-trail-2021-jpg

Typ: 29er Hardtail
Einsatzzweck: Race, Marathon, Trail

849€ für ein Trail-Hardtail ist schon eine Hausnummer. Merida will mit dem Big Trail den MTB-Neuling mit Trail-Ambitionen ansprechen und liefert ein solides Hardtail mit potenter 140mm Gabel ab. Die Geometrie zeugt von Abfahrtshunger und will dank 65,5° Lenkwinkel wirklich nur eines: Spaß auf dem Trail. Die Kombination aus Vario-Stütze (ab dem Big Trail 400) und geringer Überstandshöhe gibt den MTB-Einsteigern ordentlich Selbstvertrauen auf dem Trail. Bei der Schaltung setzt man im Hause Merida auf die Deore-Gruppe, egal ob Einstiegsmodell mit 1x10 oder Top-Modell mit 1x12. Letzteres darf auf die Marzzochi Bomber und Vario-Stütze setzen und kostet vernünftige 1.599€ (im Bild).

Entdecke alle Merida Hardtails auf dem Marktplatz


Du suchst nach günstigen Restposten? > Zum Merida Sale


Bilder: Hersteller

Entdecke die neuesten Angebote und exklusive Aktionen mit unserem Newsletter