Eurobike 2015 Hot Products #1

August 28, 2015
Eurobike 2015 Hot Products #1

Highlights auf der Eurobike zu finden ist echt easy. Du gehst rein, läufst ein paar Meter in irgendeine Richtung, drehst dein Kopf mal nach links und rechts und schon hast du genug coole Sachen gesehen, um nicht mehr zu wissen, was jetzt eigentlich am besten war. Deswegen ist es auch für uns schwierig gewesen, unsere Hot Products auszusuchen. Mit einer Top 10 wären wir nicht weit gekommen. Dafür gibt es einfach zu viele tolle Neuheiten und Produkte von den mehr als 1350 Ausstellern. Deswegen haben wir einfach alle Highlights feinsäuberlich aufgelistet, ohne uns den Ranking-Stress zu geben. Einfach nur die besten Sachen von der Eurobike, zehn Produkte pro Artikel. Mal sehen wie viele es am Ende werden.

Hier ist Teil 1. Teil 2 der Hot Products findet ihr hier.

Abus Hyban

abus hyban eurobike 2015

Harte Schale, harter Kern: Der Hyban von Abus ist ein innovativer Hartschalenhelm mit integrierter Größenvorstellung und optimierter Ventilation, der dazu auch noch ganz schick aussieht. Das durchdachte Sicherheitskonzept überzeugt vor allem für den alltäglichen Ritt durch die Stadt und braucht sich auch vor teureren Lifestyle-Produkten nicht verstecken.

Cannondale Habit Black Inc.

cannondale habit black inc eurobike 2015

Es gibt sicher nicht viele Leute, die an einem lauen Samstagmorgen gemütlich in den Fahrradladen um die Ecke gehen und sich mal so eben für 11.000€ ein Mountainbike kaufen. Wer aber mal in die Verlegenheit kommen sollte und gerade elf Scheine rumliegen hat, sollte sich mal das Cannondale Habit Black Inc. anschauen. Das nachtschwarze All-Mountain im Vollcarbon-Kleid sieht aus wie das Fahrrad von Batman, mit dem er frühmorgens zum Bäcker fährt um sich Mohnbrötchen zu besorgen. Dass das Bike dazu noch mit Shimano XTR Di2, RockShox Monarch DebonAir und Envie M60 Carbon-Laufrädern top ausgestattet ist, versteht sich eigentlich von selbst.

Das Habit sieht auch in grün gut aus: Mehr Bilder und Infos findet ihr im zugehörigen Artikel hier.

Bianchi Specialissima

Bianchi specialissima eurobike 2015

Das Specialissima ist ein Bianchi-Bike, wie es im Buche steht. Nostalgisch-edle Optik gepaart mit High-Tech, zusammengeführt durch italienische Leidenschaft für das Radfahren. Gehalten im traditionellen Bianchi-Celeste-Türkis ist das Specialissima das perfekte Arbeitsgerät für kletterwütige Bergfreunde, die genauso schnell wieder hoch wollen wie sie runtergekommen sind. Der Rahmen wiegt dabei nur 780 Gramm und wurde mit der vibationsdämpfenden Countervail-Technologie versehen, die man schon von dem Infinito CV kennt. Durch die spezielle Materialstruktur ist der Rahmen in der Lage, bis zu 80% der Straßenvibrationen zu absorbieren. Die restlichen 20% sind sicher metertiefe Schlaglöcher und kleine Kinder, sodass die 80% definitiv ein ordentlicher Wert zu sein scheint.

Scott Foil

scott foil 2016 eurobike 2015

Für alle Tour de France-Fans ist das neue Scott Foil sicherlich kein Unbekannter. Beim größten Radrennen der Welt hat das Orica GreenEDGE-Team nämlich schon so einige Runden mit dem aktuellen Modell gedreht und konnte seine Windschnittigkeit unter Beweis stellen. Als eines der ersten wirklichen Aero-Bikes hat das Foil auch dieses Jahr wieder ein schweres Erbe anzutreten, was für Scott aber kein Problem zu sein scheint. Das Bike sieht einfach nur klasse aus und ist auf dem Papier noch mal eine Ecke besser geworden: Höhere Steifigkeit, mehr Aerodynamik und Komfort und weniger Gewicht. Das freut die Waden.

Electra Amsterdam Fashion 3i

electra amsterdam fasion eurobike 2015

Das Electra Amsterdam Fashion 3i ist eigentlich eher Accessoire als ein Fortbewegungsmittel. Die moderne Interpretation eines klassischen holländischen Cityrades rollt wie eine Eins mit Rollen und macht das „Lässig-auf-dem-Bike-sitzen-und-gechillt-aussehen“ um einiges leichter. Außerdem kommt der blumige Rahmen extrem gut mit den passend eingefärbten Schutzblechen und Felgen.

Knog Pop

knog pop eurobike 2015

Was so klingt wie eine kleine Süßigkeit ist eigentlich eine ganz stylische Fahrradbeleuchtung, die auch unter der Verpackung so einiges zu bieten hat. Die Silikon-Lampen funktionieren mit ein oder zwei AA-Batterien, sind wasserfest, haben eine Laufzeit von bis zu 150 Stunden und 5 verschiedene Modi und verfügen über eine integrierte Seitenbeleuchtung, sodass dir auch bei Dunkelheit nichts entgeht. Das beste: Knog Pops kosten gerade einmal zwischen 16 und 23 Euro.

Liv Intrigue SX

liv intrigue sx eurobike 2015

Auch Mädels wollen bergab mal so richtig Gas geben. Damit das nicht am zu geringen Federweg scheitert, hat Giant bei seiner Damenserie Liv jetzt ordentlich an der Travel-Schraube gedreht und mit dem Liv Intrigue SX auch ein waschechtes All-Mountain mit 160 mm Federweg im Programm. Dass das Intrigue SX auf Krawall gebürstet ist und eigentlich nur eine Richtung kennt (abwärts), erkennt man auch an dem kürzeren Vorbau und breitem Lenker.

BMC alpenchallenge AC01

bmc alpenchallenge ac01 eurobike 2015

Orange kann nicht jeder tragen, das alpenchallenge AC01 von BMC aber schon. Selten hat ein Fitness/Urban Bike so gut ausgesehen wie das 2016er Modell der Schweizer Edelschmiede. Auch dieses Jahr wieder auf der Agenda: Speed, Speed und noch mehr Speed. Das AC verbindet die Geschwindigkeit eines Rennrads mit der Kontrolle und dem Fahrgefühl eines Mountainbikes und hat auch bei Miss-Wahlen gute Chancen auf den Gesamtsieg. Für den Antrieb zeichnet sich der feine Gates Carbon Zahnriemen verantwortlich, geschaltet wird mit einer Shimano Alfine Nabenschaltung.

POC Tectal

poc tectal eurobike 2015

Ein Traum in Asbest-Grau: Der Tectal Mountainbike-Helm von POC ist ein echter Hingucker und macht sicher auch auf der Enduro-Piste eine gute Figur. Auch die inneren Werte stimmen: Der EPS Kern wurde mit Aramid verstärkt und die PC-Außenhülle wurde so zusammengefügt, dass die Schnittstellen beim Crash so gut es geht verschont bleiben. Die Belüftung wurde durch exzessives Windtunneltesten optimiert und verspricht einen kühlen Kopf auch im heißesten Rennen.

Rocky Mountain Maiden

rocky mountain maiden eurobike 2015

Was ein cooles Gerät. Das Rocky Mountain Maiden schindet mächtig Eindruck mit seiner sportlichen Optik und dürfte Gravity-Piloten ein vorfreudiges Grinsen ins Gesicht zaubern. Der Clou am Maiden versteckt sich aber in den Details: Das Bike ist wahlweise mit 26“ und 27,5“ fahrbar. Dank des Equalized Wheel Systems lässt sich das Maiden uneingeschränkt an eine der beiden Laufradgrößen anpassen, ohne die jeweiligen Vorteile einbüßen zu müssen. Dann wären da noch der Vollcarbon-Rahmen und 200 mm Federweg vorne/hinten für das perfekte Downhill-Erlebnis. Die Spiele mögen beginnen.