For a more effortless and secure experience on our site, please consider updating your browser
Fahrrad verkaufen

E-Bike Zubehör: Neue Produkte & Trends

Juli 31, 2018
E-Bike Zubehör: Neue Produkte & Trends

E-Bikes sind schon längst keine Randerscheinung mehr. Sie erobern die Fahrradwege der Republik täglich ein Stückchen mehr. Ganz nebenbei wächst auch der Markt an Zubehör speziell für E-Bikes und deren Fahrer. Geht es hier nur um Geldmacherei oder haben Helme, Bekleidung oder andere Accessoires speziell für E-Bikes wirklich eine Daseinsberechtigung? Wir haben uns aktuelle Produkte und brandneue Neuheiten, unter anderem auch auf der Eurobike 2018, angesehen und stellen dir die wichtigsten E-Bike Zubehör Kategorien kurz vor.

E-Bike Helme: Perfekter Schutz für deinen Kopf

Warum solltest du als E-Biker nicht einfach einen ganz normalen Helm tragen? Ganz einfach: mit einem E-Bike bist du wahrscheinlich deutlich schneller unterwegs als nur mit Muskelkraft. Daher wirken bei einem Sturz noch stärkere Kräfte auf deinen Kopf. Die höhere Geschwindigkeit steigert das Unfallpotential außerdem enorm. Gerade bei den ersten Versuchen auf dem E-Bike unterschätzen die Fahrer gerne die eigene Geschwindigkeit und den verlängerten Bremsweg. Wenn dann noch unaufmerksame Autofahrer unterwegs sind, die nicht damit rechnen, dass ein Fahrrad so schnell sein kann, sind Unfälle leider keine Seltenheit. E-Bike-Helme halten daher eben noch ein bisschen mehr aus als andere Fahrradhelme. Für normale E-Bikes gibt es in Deutschland übrigens keine ausdrückliche Helmpflicht, die Versicherungen behalten sich allerdings Leistungsminderungen vor, wenn ein Pedelecfahrer ohne geeigneten Helm verunglückt. Für die schnelleren S-Pedelecs gilt eine Helmpflicht!

Entdecke alle Fahrradhelme auf dem Marktplatz

ABUS Pedelec-Helme

Allen voran geht ABUS mit gleich drei verschiedenen Helmen speziell für E-Biker an den Start. Die Helme Pedelec 1.1, 2.0 und 2.0 Ace erfüllen sämtliche Sicherheitsanforderungen, die ein Fahrradfahrer im dichten Stadtverkehr stellen muss. Optisch und in ihrer Konstruktion orientieren sich die Pedelec-Helme an Urban Helmen. Sie decken einen möglichst großen Teil des Schädels ab, aber ohne das Gesichtsfeld einzuschränken. Möglichst leichte, aber perfekt stoßabsorbierende Materialien und eine optimale Passform machen die ABUS-Helme zu unauffälligen Begleitern im Alltag. Vielen Fahrern ersetzt ihr E-Bike ein Auto, daher möchten sie unabhängig vom Wetter aufs Fahrrad steigen können. Die Pedelec-Helme bieten jede Menge Komfort, sie verfügen über Lüftungssysteme, die dir helfen, im Sommer einen kühlen Kopf zu bewahren. Integrierte Regenhüllen schützen vor Wetterkapriolen, ein breites Rundum-Rücklicht macht dich sichtbar. Mückenschwärme oder Schneegestöber werden dank des austauschbaren Visiers effektiv von deinen Augen ferngehalten.

Entdecke alle Abus Helme auf dem Marktplatz

abus-pedelec-plus-jpg

Für Pedelecs oder S-Pedelecs: Der Uvex City 9

Der neue Uvex City 9 Helm für E-Bikes und S-Pedelecs erfüllt nicht nur die Norm für Fahrradhelme, auch die strenge Verordnung für S-Pedelec-Helme wird erfüllt. Dabei fühlen sich die Helme aber an wie ganz normale Fahrradhelme. Mit nur 440g Gewicht sind sie leicht und das Belüftungssystem sorgt für angenehmen Luftaustausch. Die Luftzufuhr kannst du über Schieber am Hinterkopf auf deine persönlichen Bedürfnisse einstellen. Mit einem Stellrad und verstellbaren Gurten kannst du den Helm an deinen Kopf anpassen. Reflektoren erhöhen deine Sichtbarkeit bei schlechtem Wetter oder im Dunkeln. Der Helm deckt große Teile des Schädels ab, die neuartige Materialkonstruktion verteilt einwirkende Stöße effizient über die gesamte Oberfläche.

Entdecke alle Uvex Helme auf dem Marktplatz

uvex-city-9-eurobike-2018-jpg

Usee E-Bike-Helmdisplay: Bleib mit den Augen auf der Straße!

Das Usee Display ist natürlich kein Helm, aber ein praktisches, kleines Gerät, das du an deinem E-Bike-Helm anbringen kannst. Es liefert dir sämtliche Informationen des Bordcomputers direkt in dein Blickfeld. So bist du jederzeit informiert über deine Geschwindigkeit, den Akkuladestand oder die restliche Reichweite. Sogar die Navigation kann auf kleinstem Raum angezeigt werden. Das Display wird über einen Helligkeitssensor an die Lichtverhältnisse der Umgebung angepasst und ist daher mühelos ablesbar. Wenn du das Usee über Bluetooth mit deinem Smartphone oder deiner elektronischen Schaltung verbindest, bekommst du alle Trainingsparameter direkt vor die Nase geliefert und kannst dich voll und ganz auf deinen Weg konzentrieren – E-Bike Zubehör mit echtem Mehrwert.

usee-head-up-display-jpg

Cratoni Smartride

Cratoni setzt mit dem neuen Smartride Helm voll auf Konnektivität für Pedelec-Fahrer. An dem Konzept eines smarten Helms haben sich schon einige Hersteller versucht, aber kaum einer hat es dabei so gut umgesetzt wie Cratoni. Denn beim Smartride ist wirklich alles dabei: Eingebaute Beleuchtung und Blinker, Bluetooth Lautsprecher, Walki-Talkie-Funktion, ein G-Sensor zur Crash-Erkennung mit integriertem Notfallkontakt, Cratoni App mit Musik-Player, Fitness- und Streckendaten, Blinkersteuerung etc sowie der dazu passenden Fernbedienung für den Lenker. Neben all diesen Features ist der Smartride auch ein richtig sicherer Helm. Die Pedelec-Norm NTA-8776 wird mit der Inmold-Konstruktion erfüllt, dazu kommen 9 Ventilationsöffnungen, eine Gurtbandführung für einfaches Aufsetzen und ein abnehmbares Visier.

Entdecke alle Cratoni Helme auf dem Marktplatz

cratoni-smartride-jpg

cratoni-smartride-1-jpg

BBB Indra

Aus dem Hause BBB bekommst du einen frischen Eurobike Award Gewinner. Der Indra ist ein Helm speziell für S-Pedelec-Fahrer, der sich ebenfalls an den neuen niederländischen Standard hält und optimal schützt. Die Doppel-Mold-Schalenkonstruktion ist dabei extrem leicht und sieht mit den intelligent angebrachten Lüftungsschlitzen auch sehr stilvoll aus. Der Preis liegt bei 140€.

Entdecke alle BBB Helme auf dem Marktplatz

bbb-indra-jpg

Weitere spezielle E-Bike Helme werden beispielsweise von den Marken Casco, Lazer und Nutcase angeboten.

Immer schön sauber bleiben: E-Bike-Reiniger von Muc-Off

Ein spezieller Reiniger für E-Bikes? Muss das sein? Ja, schon. Denn ein E-Bike ist ein absolutes High-Tech-Gerät. Den einen oder anderen Regenguss steckt es spielend weg, aber wenn du im Gelände unterwegs warst und dein Off-Road-Pedelec vor Dreck und Matsch nur so starrt, kannst du nicht einfach am nächsten Autowaschplatz den Hochdruckreiniger ansteuern. Das würden dir der Motor, der Akku und die empfindliche Verkabelung nicht verzeihen. Außerdem haben die meisten E-Bikes Scheibenbremsen und die vertragen den Kontakt mit egal was ziemlich schlecht. Aber wie bekommst du dein E-Bike denn dann sauber? Fahrradhygiene-Spezialist Muc-Off hat sich der Sache angenommen und speziell für E-Bikes eine Pflegeserie entwickelt. Der Dry Wash Cleaner reinigt und entfettet das Bike ganz ohne Wasser. Spezielle Schmierstoffe und ein Korrosionsschutz verlängern die Haltbarkeit deines Bikes. Der E-Bike Chain Cleaner bringt die Kette auf Vordermann. Sämtliche Produkte von Muc-Off bestehen aus nachwachsenden Rohstoffen und sind biologisch abbaubar, sofern das die Funktion nicht beeinträchtigt. Ein spezieller Reiniger für E-Bikes? Unbedingt!

Entdecke alle MUC-OFF Angebote auf dem Marktplatz

muc-off-e-bike-reiniger-jpg

Beleuchtung für E-Bikes 2019: Sehen und gesehen werden

Die Beleuchtung von E-Bikes setzt völlig neue Maßstäbe. Der Grund ist ebenso simpel wie einleuchtend…Ohne Strom kein Licht und strommäßig sind E-Bikes nun einmal völlig anders aufgestellt als ihre unmotorisierten Kollegen. Knopfbatterien? USB-Ladekabel für die du erst deinen PC hochfahren musst? Dynamos? Alles Schnee von gestern. Die Hochleistungslampen, die du an E-Bikes vorfindest, hängen ganz einfach am Akku des Antriebs. Die Scheinwerfer leisten dadurch einiges mehr, als du es von Fahrradbeleuchtung gewohnt bist.

Busch und Müller macht dich sichtbar

Der 2018 auf der Eurobike vorgestellte Scheinwerfer IQ-XM erfüllt die Vorgaben der StVO, damit bist du schon einmal auf der sicheren Seite. Aber er leistet noch einiges mehr. Abblendlichter hatten an Fahrrädern bisher Seltenheitswert. Aber jetzt bringen dir 120 Lux den absoluten Rundum-Durchblick. Der Gegenverkehr wird es dir allerdings danken, wenn du das Licht per Knopfdruck mit nur 80 Lux direkt auf den Boden richtest. Die Optik macht die IQ-XM zu einer perfekten Ergänzung der beliebten City-E-Bikes oder Pendler-Pedelecs. Schon im vergangenen Modelljahr hat Busch+Müller mit der IQ-X E erstmals die 150-Lux-Marke mit einer E-Bike Leuchte erreicht, und das mit einer sehr breiten, weiten und homogenen Großflächen-Ausleuchtung der Straße. Neben der Leistung ist auch das hochwertige Gehäuse in Silber oder Schwarz ein Hingucker.

Entdecke alle Busch+Müller Angebote auf dem Marktplatz

busch-muller-fernlicht-iq-xm-jpg

Beleuchtung zum Nachrüsten von Lezyne

Perfekte Lichtverhältnisse sind lebensnotwendig. Da dein E-Bike aber nun einmal mit glimmenden Funzeln geliefert wurde, bleibst du eben nach Sonnenuntergang daheim? Nein, musst du nicht. Wenn du dein E-Bike beleuchtungsmäßig aufrüsten willst, solltest du dir unbedingt die Scheinwerfer von Lezyne anschauen, denn auch hier wurden für 2019 LED-Lampen vorgestellt, die an die Akkus verschiedener Hersteller angeschlossen werden können. Die Lezyne Macro Drive 1000 und Mini Drive 500 sind mit den Systemen von Bosch, Yamaha oder Shimano kompatibel. Außerdem gibt es eine ganz spezielle STVZO-Serie für den deutschen Markt.

Entdecke alle Lezyne Angebote auf dem Marktplatz

lezyne-macro-drive-1000-1-jpg

Lupine Fernlicht-Beleuchtung

Auch die deutschen Licht-Experten von Lupine haben mit der SLF eine leistungsstarke Fernlicht-Lampe mit StVZO-Genehmigung im Programm. Erhältlich in einer E-Bike Version, die natürlich vom Akku gespeist wird, kann der Fahrer ganz bequem mithilfe einer kleinen Fernbedienung zwischen Abblendlicht und Fernlicht umschalten. Letzteres befeuert den Weg vor dir dann mit vollen 1200 Lumen.

Entdecke alle Lupine Angebote auf dem Marktplatz

lupine-slf-eurobike-2018-2-jpg

lupine-slf-eurobike-2018-3-jpg

Biegsam oder winzig

Aus den Niederlanden kommt eine völlig neue LED-Technologie ans Fahrrad. Die Spanninga Pimento Rücklichter mit COB-LEDs überzeugen nicht nur mit perfekter Energieausnutzung und heller Lichtleistung, ganz nebenbei ist diese neue Generation LEDs biegsam. Das ermöglicht gerade bei Rücklichtern völlig neue Designs und Integrationsmöglichkeiten.

Das kleinstmögliche bisschen Lampe mit der größtmöglichen Lichtleistung stellt Trelock auf der Eurobike 2018 vor. Die Airflow 100-Beleuchtung gibt es in einer Dynamo-Variante, aber auch mit den passenden Anschlüssen um Strom aus dem E-Bike-Akku zu beziehen. Statt Abblendlicht gibt es hier automatisches Tagfahrlicht, das von einem Umgebungssensor gesagt bekommt, wenn es auf Nachtfahrlicht umschalten soll. Die kompakte Frontleuchte ist StVZO-konform und in der E-Bike Variante 100 Lux stark.

trelock-airflow-1000-jpg

Fahrradträger für E-Bike: Wenn es doch etwas weiter sein muss

Prinzipiell kannst du dein E-Bike auf jedem Fahrradträger transportieren, er muss nur genug Zuladung aushalten. Besonders geeignet ist der Thule EasyFold XT. Zwei oder sogar drei E-Bikes sind dank der 60kg erlaubter Zuladung gar kein Problem. Der große Abstand zwischen den Fahrrädern und die langen Schienen, die auch Fahrräder mit besonders langem Radstand aufnehmen sind hilfreich, aber so richtig überzeugt hat uns die Thule Loading Ramp, eine Ladeschiene über die du ein schweres E-Bike ganz einfach auf den Fahrradträger hinaufrollen kannst.

Entdecke alle Thule Angebote auf dem Marktplatz

thule-easy-fold-xt-jpg

E-Bike Taschen und Rucksäcke: Mehr Platz für Ersatzakku & Co

Ein E-Bike fährt sich ohne viel Schweißvergießen, daher ist die Versuchung groß, nicht ganz so streng auf das Gewicht des Gepäcks zu achten und gelegentlich etwas mehr einzupacken. Es war daher nur eine Frage der Zeit, bis die Hersteller mit E-Bike-Taschen und Rucksäcken um die Ecke kommen.

Sofern sie fest und wackelfrei befestigt sind, spricht nichts dagegen, am E-Bike völlig normale Fahrradtaschen zu verwenden. Aber es gibt einige Sonderfälle:

KLICKfix E-Adapter

Lenkerkörbe und Lenkertaschen sind der sicherste Ort für deine Wertsachen, denn dort hast du sie immer im Blick. Bei den meisten E-Bikes sitzt aber vorne mittig das Display. Also dann eben kein Lenkerkorb? Doch, denn KLICKfix hat für seine Lenkerkörbe und -taschen besonders breite Klemmadapter entwickelt, die das Display umgreifen. Es gibt Adapter für die Displays verschiedener Hersteller, die mit unterschiedlichen Taschen oder Körben des Klicksystems kompatibel sind. Und auch für fest montierte Körbe wurden für 2019 Halterungen mit genug Platz für die E-Bike-Technik angekündigt.

Dinge sicher am Fahrrad zu fixieren - dafür ist KlickFix bekannt. Da das Smartphone bei mehr und mehr E-Bikes als Steuerungselement dient, musst du es am Lenker im Blick behalten. Damit es dort auch bleibt und nicht verlorengeht oder bei starken Erschütterungen Schaden nimmt, gibt es die PhonePads Quad Mini oder Loop. Sie halten das Handy rutschfest an Ort und Stelle, Ladebuchsen und Bedienknöpfe bleiben frei. Bei der QUAD-Version ist eine Basis fest am Lenker montiert, in die die Handyhalterung einrastet. Die Loop-Halterung wird per Klettband am Lenker angebracht.

Ortlieb E-Mate

In eine ähnliche Richtung hat der altbekannte Fahrradtaschen-Hersteller Ortlieb gedacht. Die frisch auf der Eurobike 2018 vorgestellte E-Bike-Tasche bringt alles mit, was du von Ortlieb ohnehin schon kennst. Die Taschen sind wasserdicht, ewig haltbar, die Verschlüsse lassen sich kinderleicht bedienen und machen jahrelang jeden Unsinn mit. Mit Klips wird die Tasche am Gepäckträger befestigt. Zur E-Bike-Tasche wird die E-Mate durch eine gepolsterte Innentasche für deinen Akku und ein Innenfach für das Display. Dort sind die sensiblen Komponenten geschützt vor wahlweise Hitze, Kälte, Erschütterungen und ganz nebenbei auch noch Diebstahl.

Entdecke alle Ortlieb Angebote auf dem Marktplatz

ortlieb-e-mate-eurobike-2018-jpg

ortlieb-e-mate-eurobike-2018-2-jpg

EVOC Trail E-Ride

Speziell für die Anforderungen von E-Mountainbikern hat Evoc ein Backpack entworfen. Perfekte Passform, die an die Fahrhaltung angepasst ist und so nicht einengt oder wackelt ist natürlich Ehrensache. Dass die Rückenpartie belüftet ist ebenso. Der integrierte Rückenprotektor schützt die Wirbelsäule bei Stürzen, eine Helmhalterung fixiert deinen MTB-Helm oder Full-Face-Helm, wenn du ihn gerade nicht brauchst. Das alles können andere Bike-Rucksäcke auch, der Trail-E-Ride hat aber zusätzlich ein gepolstertes Akku-Fach und in einer Innentasche ist dein Display sicher verstaut.

Entdecke alle EVOC Angebote auf dem Marktplatz

evoc-trail-e-ride-jpg

evoc-trail-e-ride-1-jpg

Vaude E-Bracket

Der Bike-Rucksack Bracket von Vaude ist ein alter Bekannter in der Bikeszene. Er ist ergonomisch geformt, damit er an einem gebeugten Rücken gut sitzt und optimal belüftet, damit du darunter nicht übermäßig schwitzt. Die Träger schränken deine Arme nicht ein…aber jetzt legt Vaude einen E-Bracket nach. Passform, Sitz, Qualität und Haltbarkeit – alles wie gewohnt ganz weit vorne im Feld der Fahrrad-Rucksäcke. Aber zusätzlich hat der E-Bike-Rucksack ein gefüttertes Fach für deinen Akku und das Ladekabel. Das Fach für den schweren Akku wurde ganz unten in den Rucksack integriert, so pulverisiert der Akku nicht deine Brotzeit, außerdem ist der Schwerpunkt des Rucksacks damit besonders rückenfreundlich. Am Bauchgurt ist ein Fach für das Display eingeplant, denn dort ist es bei Stürzen weniger bruchgefährdet.

vaude-e-bracket-rucksack-jpg

E-Bike-Bekleidung

Spezielle Bekleidung für E-Biker? Ist das sinnvoll? Tut es normale Sport-, oder Fahrradbekleidung denn nicht auch? Oder vielleicht sogar die Alltagskleidung? Ein ganz klares „Nein!“. Wenn du mit dem Fahrrad unterwegs sein willst, eignet sich deine Alltagskleidung vielleicht gerade noch für die Fahrt zum Büro oder für einen kurzen Trip zum nächsten Supermarkt. Ansonsten sind die meisten Kleidungsstücke ganz einfach falsch geschnitten, zu rau und nicht flexibel genug. Auf dem Fahrrad wiederholst du tausende Male immer die gleiche Bewegung. Kleider, die scheuern sind da ganz schnell das Ende des Fahrvergnügens. Außerdem sind sie nicht dafür gemacht, dass du darin schwitzt. Dann also Sportbekleidung?! Schon etwas besser, denn die Funktionsmaterialien leiten Feuchtigkeit nach außen, schön dehnbar sind sie meistens auch. Aber perfekt ist dein Jogging-Outfit immer noch nicht. Denn die meisten anderen Sportarten übst du in der Vertikalen aus. Fahrrad fährst du aber mehr oder weniger gebeugt. In handelsüblichen Sport-T-Shirts oder Trainingsjacken liegt schnell der Rücken frei, es zieht zum Halsausschnitt hinein und wenn du die Arme zum Lenker streckst, schnüren dir die zu engen Ärmel die Blutzirkulation ab. Pullover, Shirts und Jacken für Radler sind daher anders geschnitten. Der Rücken ist länger, die Schultern sind weiter. Außerdem ist das Vorderteil vieler Jacken für Radfahrer verstärkt, denn hier bekommst du den Fahrtwind ab, der Rücken ist dagegen belüftet. Rad-Hosen haben meist im Bereich des Sattels keine Innennähte, sie würden nur scheuern oder sich vorzeitig auflösen. In zahlreichen Fahrrad-Hosen ist ein Pad, also ein Polster am Gesäß eingearbeitet. Überzeugt? Fahrradbekleidung ist durchaus sinnvoll.

Speziell für E-Biker: Vaude Moab Bekleidung

Bekleidung für E-Bike-Touren ist beinahe baugleich mit der Bekleidung für Touren ohne E. Aber ein paar Unterschiede gibt es. Denn auf dem E-Bike bist du meist schneller als auf einem normalen Fahrrad, du bewegst dich zwar, aber die Anstrengung hält sich in Grenzen und daher fahren viele E-Biker nicht nur weiter, sondern auch öfter Fahrrad. E-Bike-Hosen und E-Bike-Shirts und Jacken nehmen darauf ganz besonders Rücksicht. Die Jacken und Shirts der eMoab-Serie von Vaude sind auf der Vorderseite winddicht, so kühlen die E-Biker im starken Fahrtwind nicht aus. Der Rücken ist für die Luftzirkulation zuständig. Wenn du auf deiner Tour einen Rucksack brauchst, solltest du die Vaude Bekleidung mit dem eBracket-Rucksack abrunden, denn auf den eMoab-Oberteilen sorgen Silikon-Prints dafür, dass der Rucksack nicht verrutscht. Auch die eMoab-Shorts sind auf der Vorderseite winddicht, du kannst die Belüftung über verschiedene Reißverschlüsse regulieren. Wie immer hast du die Möglichkeit zwischen verschiedenen Farb-Kombis zu wählen.

Entdecke alle Vaude Angebote auf dem Marktplatz

vaude-emoab-bekleidung-jpg

Brandneue Sättel für dein E-Bike

Wir könnten diesen Abschnitt genauso beginnen wie einige davor. Sättel für E-Bikes? Braucht‘s das denn wirklich? Der Hintern des E-Bikers unterscheidet sich schließlich nicht wirklich von dem eines anderen Fahrradfahrers! Allgemein gilt: Der Sattel muss sich für dich gut anfühlen, das steht an erster Stelle. Und wenn du am liebsten einen ganz normalen Sattel unter dem Allerwertesten hast, solltest du das unbedingt tun. Aber die Hersteller haben sich bei der Entwicklung der E-Bike-Sättel so einiges gedacht, das wollen wir dir nicht vorenthalten.

Entdecke alle Fahrradsättel auf dem Marktplatz

Selle Royal eZone

Der Selle Royal eZone Sattel ist vor allem in seiner Form für E-Bikes ausgelegt. Die Nase ist kürzer, das erleichtert das Auf- und Absteigen. E-Bikes wiegen ja meist um die 25kg, mitunter wird es etwas knifflig, das Fahrrad aufrecht zu halten, während du auf einem Bein balancierst. Das gilt vor allem dann, wenn du viel Gepäck aufgeladen hast und dein E-Bike einen Diamantrahmen hat. Eine verkürzte Sattelnase hilft hier weiter. Aber das ist noch nicht alles: Das hintere Ende des Sattels steigt leicht an, so rutscht du während der Fahrt nicht nach hinten. Ein stabiler Griff an der Rückseite macht es dir außerdem leichter, das schwere E-Bike durch die Gegend zu wuchten. Ansonsten ist der Sattel auf Vortrieb und absolute Kontrolle beim Beschleunigen getrimmt.

selle-royal-ezone-det3-jpg

Ergon SM E-Mountain Sport

Auch der E-Bike-Sattel von Ergon SM E-Mountain Sport ist am Heck weit hinaufgezogen. Für einen Mountainbike-Sattel ist er recht weich gepolstert. Er soll so die Sitz-Passagen, die auf einem E-Mountainbike gerne etwas länger ausfallen, bequemer machen. Um möglichst viel Bewegungsfreiheit zu gewähren, ist die Sitzfläche schmal und flach.

SQlab E-Bike Sättel

Auch SQlab hat seine E-Bike-Sattel auf Geschwindigkeit ausgelegt. Du bekommst sie in verschiedenen Breiten, es gibt also für jede Anatomie den passenden Sattel. Auch beim SQlab 60x E-MTB-Sattel steigt das Heck an, die Nase dagegen ist kurz und breit – optimal für E-Mountainbikes.

sqlab-60x-png

Mehr E-Bike Nachrichten und Ratgeber

Das Thema E-Bike interessiert dich? Dann schau bald wieder auf BikeExchange vorbei. In diesem Blog-Artikel werden noch einige weitere Produkte aus dem wachsenden Bereich E-Bike Zubehör hinzufügen. Wir halten dich über die Neuentwicklungen in Sachen umweltfreundlicher Technik, E- Bikes und Fahrrad-Zubehör auf dem laufenden.

Mehr lesen > E-Bike Kaufberatung: Der große Pedelec Ratgeber
Mehr lesen > E-Bike Welt: Alle Themen rund ums E-Bike

Entdecke die neuesten Angebote und exklusive Aktionen mit unserem Newsletter