Für eine schnellere und sicherere Nutzererfahrung auf BikeExchange empfehlen wir dir, deinen Browser zu aktualisieren.
Fahrrad verkaufen

Cube Bikes 2020: Alle Neuheiten

Oktober 29, 2019
Cube Bikes 2020: Alle Neuheiten

Cube erweitert sein Produktportfolio um neue E-Bike Konzepte und das lang erwartete Stereo 170 Fully. Alle Highlights des Modelljahres 2020 gibt es hier bei uns im Blog.

Entdecke alle Cube 2020 Bikes auf dem Marktplatz

E-Bikes

Compact Hybrid

cube-20-compact-hybrid-kompakt-e-bike-jpg

Noch so ein kleiner Flitzer! Auch Cube versucht sich 2020 in Sachen Kompaktbikes und hat mit seinem 20“ Compact Hybrid voll ins Schwarze getroffen. Dass es klein und wendig ist, müssen wir dir wohl nicht erst erzählen, das sieht man von weitem. Dass es aus seinem Bosch Performance Line-Antrieb mit 65Nm Drehmoment einiges herausholt, dürfte auch klar sein. Also, was hat es denn noch zu bieten? Einen tiefen Einstieg zum Beispiel. Der kompakte Rahmen erhält trotzdem dank des hinter dem Sitzrohr montierten Akkus eine Menge Beinfreiheit. Sattel und Lenker können nach Belieben versenkt werden und machen das One Size-E-Bike komfortabel für Besitzer unterschiedlichster Körpergröße. Mit seinen 23,1 kg ist es eher ein Schwergewicht. Schutzbleche, Gepäckträger, Beleuchtung, Shimano-10-Gang-Schaltung, Scheibenbremsen, Rahmenschloss – alles vorhanden, bzw. nachrüstbar. Im Vergleich mit anderen E-Bikes ist auch der Preis verhältnismäßig klein, ab 2400 Euro bist du dabei.

Cargo Dual Hybrid

cube-cargo-hybrid-transport-e-bike-cargobike-neu-2020-jpg

Die Revolution auf Deutschlands Straßen schreitet unaufhaltsam voran. Während die Politik 2019 noch über CO2-Obergrenzen diskutiert, hat sich die Fahrradindustrie längst aufgemacht, ihren Teil zu umweltfreundlicher Mobilität beizutragen. Die Weiterentwicklung und Spezialisierung der elektrischen Antriebe war die eine Aufgabe, entsprechende Fahrräder rundherum zu entwerfen die andere. Bosch und Cube gehen hier mit gutem Beispiel voran. Bosch hat für die Saison 2020 einen Antrieb exklusiv für Transport-E-Bikes geschaffen. Die Bosch Cargo Line ist weniger für spritzige Beschleunigung oder riesige Strecken gebaut, dafür liefert sie bis zu 400 Prozent Unterstützung, optimal um selbst ein voll beladenes Cargobike eine Steigung hinauf zu bugsieren. Da an Platz ja kein Mangel herrscht, wird generell mit zwei Akkus gearbeitet, zusammen kommen sie auf 1000 Wh und eine Menge Laufzeit bis zur nächsten Ladung. Anders als andere Hersteller hat Cube seinem Cargo Dual Hybrid zwei unterschiedliche Radgrößen verpasst, hinten sorgen 27,5-Zöller für Vortrieb, vorne macht ein 20-Zoll-Laufrad das Gefährt wendig. Eine weitere Besonderheit des Cube Transport-E-Bikes: vorne gibt es eine Federgabel, die Kopfsteinpflaster und andere Unwegsamkeiten scheinbar verschwinden lässt. Das bedeutet, dass du deine Kinder ohne Schleudertrauma und deine Sahne ungeschlagen nach Hause transportieren kannst. Ganz billig ist so viel umbauter Raum allerdings nicht, 5300 Euro werden laut UVP für das Premiummodell fällig, etwas weniger Luxus bei den Komponenten gibt es mit der Cube Cargo Hybrid Sport-Version ab 4200 Euro.

Nuride Hybrid SL 625 Allroad

cube-nuride-hybrid-2020-neuheit-new-e-bike-e-mountainbike-pedelec-e-city-bike-jpg

Mal ein ganz neuer Ansatz (hier nicht ironisch gemeint!): ein Mountainbike mit tiefem Einstieg, bei dem die Bequemlichkeit des Fahrers an erste Stelle steht. Das aber trotzdem offroad so richtig Spaß machen soll. Wo gibt‘s denn so was? Bei Cube offensichtlich. Das Nuride soll die Quadratur des Kreises möglich machen und es dir erlauben, dein City-E-Bike auch im Gelände auszuführen. Los geht’s mit dem Rahmen. Das gute Stück ist aus Alu und dank seiner Agile Comfort Geometry bequem zu besteigen und komfortabel zu pedalieren. Ausreichend Steifigkeit und Robustheit wurden wiederum der Welt der MTBs entlehnt, das E-Bike fährt sich geländesicher, gutmütig und agil. Damit das E-Bike dich im Alltag nicht hängen lässt, egal wie das Wetter wird, hat es Schutzbleche, eine hervorragende Busch und Müller Lichtanlage und universell fahrbare Schwalbe Smart Sam Reifen. Die Shimano XT-Schaltung wird auch im Mountainbikebereich eingesetzt, genau wie der Bosch CX-Motor der 4. Generation und die 625Wh der Powertube. Eine Fox 34 Rhythm Federgabel mit GRIP Dämpfung und 100mm Travel - ganz klar Mountainbike-Material. Das Nuride ist eine gelungene Mischung aus zwei völlig unterschiedlichen Sparten und trägt seinen Zweitnamen Hybrid somit völlig zurecht. Mit seinen 23,5kg liegt es ebenso voll im Rahmen wie mit seinen 4000 Euro UVP. Ganz nach Modell geht es auch deutlich günstiger.

Nuroad Hybrid

cube-nuroad-hybrid-2020-neu-e-bike-e-rennrad-scheibenbremsen-fazua-antrieb-e-mobilitat-jpg

Langweilen wir dich schon mit all den neuen E-Gravelbikes? Den Dropbars, den mehr oder weniger langgezogenen Geometrien, den Fazua-Antrieben und so weiter? Den Shimano-Rennschaltungen und der Nachricht, dass sich Scheibenbremsen im Rennbereich endgültig durchgesetzt haben? Vielleicht interessiert dich eher, was dieses E-Roadbike anders macht als die anderen, die wir dir bisher vorgestellt haben. Aus unserer Sicht ist das ganz einfach: Cube hat seinem E-Geschoss Nuroad Hybrid eine gewaltige Portion Alltagstauglichkeit und Bequemlichkeit für Fahrradtrekking mit auf den Weg gegeben. Es gibt eine integrierte Lichtanlage, außerdem Schutzbleche. Du bekommst mitteldicke Schwalbe G-One Speed-Reifen, die sich bei großen Geschwindigkeiten auf Asphalt ebenso wohlfühlen wie in der Stadt oder auf leichten Geländetouren. Shimano liefert die 11-Gang Schaltung und die GRX-Hydraulik Scheibenbremsen. Auch bei diesem Pedelec lassen sich Akku und Motoreinheit mit wenigen Handgriffen entfernen, dann bist du allein auf Muskelkraft angewiesen, dafür wird das Bike knapp vier seiner 15,8kg los. Unser Fazit: auch hier hat Cube einen echten Hybriden geschaffen. Und zwar in zweierlei Hinsicht. Das Nuroad Hybrid ist eine interessante Mischung aus Fahrrad und E-Mobilität. Außerdem vereint es sportliche Race-Fähigkeiten und Tourer-Ausstattung mit Alltagstauglichkeit. Es wird ca. 4500 Euro kosten.

Entdecke alle Cube E-Bikes auf dem Marktplatz

E-Mountainbikes

Stereo Hybrid 140 HPC

cube-stereo-hybrid-160-hpc-slt-2020-jpg

Reichlich Updates im Hause Cube für die beliebten Stereo E-Mountainbikes im Jahr 2020. Der Allrounder Stereo Hybrid 140 HPC erfreut sich einer neuen Geometrie und Updates für das Fahrwerk und Ausstattung, welche die Räder noch vielseitiger und sportlicher machen Flacherer Lenkwinkel. längerer Reach und kürzere Kettenstreben sind aktuell der Standard für Trailbikes, sodass Cube hier prompt nachgelegt hat. Mit 29er Laufrädern, großem 625 Wh Akku und extrem schweren, aber extrem pannensicheren Schwalbe Reifen mit Supergravity Karkasse ist das Stereo 140 HPC in der TM Version mit über 24 Kilogramm für ein Carbon-Fully kein Leichtgewicht, dafür aber top ausgestattet und preislich mal wieder eine Wucht. Das Einsteigsmodell gibt es bereits ab 3.699€. Wer lieber High-End mag, bekommt zusätzliche 10mm Federweg an der Front beim Trail-optimieren Stereo Hybrid 140 HPC TM und dem edlen Action Team Modell. Preise hier: 4.999€ bzw. 5.999€. Wer dagegen ein paar Kilo weniger umherfahren möchte, setzt auf die Leichtbau-Version Stereo Hybrid 140 HPC SLT mit 140mm Federweg und 22,1 Kilo Gesamtgewicht für 7.999€.

Stereo Hybrid 160 HPC

cube-stereo-hybrid-240-hpc-tm-2020-jpg

Das E-Enduro der Stereo Hybrid-Flotte bekam ebenfalls den neuen Bosch Motor spendiert und rollt auf dicken 27,5"+ Laufrädern. Analog zum Stereo Hybrid 140 HPC gibt es bei den Modellen TM und Action Team 10mm mehr Federweg an der Gabel (also 170mm), während die SLT-Variante noch mal hier und da ein paar Kilos einspart und mit 7.999€ mit Abstand die teuerste Variante ist. Los geht's bei 4.199€.

Entdecke alle Cube E-MTB auf dem Marktplatz

Mountainbikes

Elite C:68X

cube-elite-c68-slt-2020-jpg

Lange ist's her mit einem Update für den Vorzeige Racer von Cube. Das Elite C:68X ist die neueste Generation des XC-Hardtails und bekam einen neuen Carbonrahmen spendiert, der mit unter 900 Gramm stolze 15% leichter ist als der Vorgänger. Hohe Steifigkeit und genügend Komfort standen ebenfalls auf der Tagesordnung und wurden durch eine besondere Anordnung der Carbon-Fasern erreicht. Was lange überfällig war: Der Boost-Hinterbau ist endlich an Bord. Das 29er Bike ist Vario-ready und kommt in der Race Variante auf einen Preis von 3.999€, das Top-Modell SLT gibt es für 5.199€.

Stereo 170

cube-stereo-170-tm-2020-jpg

Das Cube-Highlights des Jahres ist die neue Stereo 170 Familie. Getreu dem Namen kommt das neue Enduro mit 170mm Federweg vorne und hinten (in der TM Variante sogar mit 180er Gabel) und setzt dabei auf Luftdämpfer sowie Stahldämpfer (ebenfalls beim TM Modell). Dank eines Flipchips in der Umlenkwippe kann der Rahmen beides ab, während sich über den Acros Steuersatz der Lenkwinkel zwischen 64,4° und 65° justieren lässt. Vierkolbenbremse, Remote-Lockout für den Dämpfer sowie 1x-Antrieb mit riesiger e*thirteen Kassette runden die Bikepark-taugliche Ausstattung des neuen Enduros ab. Die Preise starten bei einsteigerfreundlichen 2.999€.

Entdecke alle Cube Mountainbikes auf dem Marktplatz

Rennräder

Litening C:68 X

cube-litening-c68-x-slt-2020-jpg

Es gibt nicht viele Fahrradtypen, die im riesigen Cube Sortiment noch gefehlt haben: Ein Aero-Rennrad gehört bis vor kurzem noch dazu. Das ändert sich mit dem Modelljahr 2020 und dem neuen Cube Litening C:68X, das pünktlich zur Tour de France vorgestellt wurde. Mit dem eher konservativen Vorgänger hat das neue Litening eigentlich nichts gemeinsam, alles ist neu: Vom Rahmen über die Geometrie bis hin zur Ausstattung. Dabei hat Cube alle Aero-Trends der letzten Jahre vereint und dem Gesamtpaket aber noch seinen eigenen Stempel aufgedrückt. Kammtrail-Rohrprofile, integrierte Lenker-Vorbau-Kombi und tief angebrachte Sitzstreben sorgen für insgesamt30 Watt Ersparnis im Windkanal. Weiterhin schlummert auch etwas Aerium im neuen Litening. Das im vergangenen Jahr vorgestellte Triathlonrad stand Pate für das schmale Unterrohr, den Tretlagerbereich und den zum Dreieck ausgeformten Winkel zwischen Sitz- und Oberrohr. Erhältlich ist das neue Litening in vier Ausstattungsvarianten, angefangen mit dem Litening C:68 Pro für 3.999€, das Top-Modell Litening C:68 SLT mit SRAM Red eTap AXS bringt es auf 7.499€. Alle Modell sind mit elektrischen Schaltsystemen und mit Scheibenbremsen ausgestattet - definitiv ein richtungsweisender Schritt für die Zukunft.

Entdecke alle Cube Rennräder auf dem Marktplatz

Bilder: Hersteller


Mehr lesen > Entdecke noch mehr 2020er Neuheiten bei uns im Blog

Entdecke die neuesten Angebote und exklusive Aktionen mit unserem Newsletter