Nav Menu

Cube Gravel Bikes 2021: Die Highlights der Erfolgsmarke

Dezember 04, 2020
Cube Gravel Bikes 2021: Die Highlights der Erfolgsmarke

Cube hat auch für das Jahr 2021 wieder starke Modelle im Bereich Gravel und Cyclocross für euch im Programm. Weiter unten erfahrt Ihr mehr über die Bikes.

Entdecke aktuelle Gravel Bikes der Saison 2021 auf dem Marktplatz

Cube Nuroad C:62

cube-nuroad-c62-sl-2021-jpg

Typ: Gravel Bike
Einsatzzweck: Offroad, Bikepacking, Alltag, Pendler

Endlich. Während die Hybrid Version schon im letzten Jahr seine C:62 Variante mit feinstem Carbonrahmen auftreten durfte, können sich 2021 auch die Bio Biker an einem Carbon-Graveller aus dem Hause Cube erfreuen. Das Nuroad C:62 SL wiegt nur 7,8 Kilogramm und ist damit eine echte Hausnummer auf dem Gravel-Markt. Trotzdem soll das Nuroad gewohnt vielfältig bleiben und vom Pendler bis hin zum Backpacker jeden glücklich machen. Zahlreiche Aufnahmen für Schutzbleche, Gepäckträger und Ständer, 45 mm Reifenfreiheit (40 mm bei montierten Schutzblechen) sowie eine komplett neue Carbongabel mit Lowrider Option (bis zu 10kg), sowie Kabeldurchführung für einen Nabendynamo – das Nuroad C:62 ist ein echter Tausendsassa, bei dem an alles gedacht wurde. Die Geo wirkt deutlich sportlicher als die des Alu-Nuroad, welches für 2021 ebenfalls runderneuert wurde und ganze 200 Gramm abspecken konnte.

Die Preise sind auch extrem attraktiv: Der Carbon-Einsteiger Nuroad C:62 Pro mit GRX-Schaltung kommt auf 1.949€, das Top-Modell Nuroad C:62 SL im Bild kommt mit Force eTap AXS / XX1 Eagle Komponenten bei der Schaltung sowie federleichten Newmen Advanced SL X.R.25 Carbonrädern für erschwingliche 3.898€.

Entdecke alle Cube Gravel Bikes auf dem Marktplatz

Cube Cross Race

cube-cross-race-2021-jpg

Typ: Cyclocross Bike
Einsatzzweck: Race, Offroad, Pendler

Analog zum neuen Nuroad wurde auch das Cross Race überarbeitet und um 200 Gramm unnötiges Rahmengewicht erleichtert. Außerdem wurde die Reifenfreiheit auf 40mm für 700c Felgen erhöht. Der Alu-Renner erhält außerdem ausreichend Befestigungspunkte für Schutzbleche und Gepäckträger und ist somit auch für Pendler interessant. Unterschiede zum aktualisierten Nuroad liegen weiterhin in der Rahmmengeometrie und vor allem dem Oberrohr, welches fast waagerecht verläuft, um das Schultern des CX-Rads zu erleichtern. Der Radstand ist kürzer, der Lenkwinkel steiler - perfekt für anspruchsvolle, kurvige CX-Kurse. Das Cross Race gibt es auch als Carbon-Version C:62, die sich aber zum Vorjahr nicht weiter verändert hat.

Die Alu-Version gibt es in drei Ausstattungsstufen ab günstigen 974€ mit Tiagra 2x10 Schaltung. Das Top-Modell Cross Race SL (im Bild) gibt es mit GRX-Schaltung und Fulcrum Racing 77 DB Laufrädern für 1461€.

Entdecke alle Cube Cyclocross Bikes auf dem Marktplatz


Du suchst nach günstigen Restposten? > Zum Rennrad Sale
Die größte Auswahl aller Road-Marken? > Jetzt bei uns!


Bilder: Hersteller

Entdecke die neuesten Angebote und exklusive Aktionen mit unserem Newsletter