Cannondale 2021: Alle Neuheiten aus Connecticut

November 12, 2020
Cannondale 2021: Alle Neuheiten aus Connecticut

Cannondale hat dem Topstone für 2021 eine Lefty Federgabel spendiert und auch sonst gibt es einige Neuerungen. Wir haben uns die bisher vorgestellten Neuheiten von Cannondale für 2021 genauer angesehen und präsentieren euch unsere Highlights.

Entdecke alle Cannondale 2021 Modelle auf dem Marktplatz

Cannondale Topstone Lefty 2021

cannondale-topstone-carbon-lefty-2021-jpg

Typ: Gravel Bike
Einsatzzweck: Offroad, Langstrecke

Endlich: Das kultige Slate bekommt einen Nachfolger, und zwar das brandneue Topstone Lefty 2021. Während bei der Neuvorstellung des Topstone im letzten Jahr noch die Kingpin-Federung am Heck der Hingucker war, legt Cannondale jetzt noch einen drauf und bastelte 30 mm Federweg an die Front, und zwar in Form einer speziellen Lefty Gabel. Die Gabel setzt auf die gleiche Technologie wie die Ocho MTB-Gabel und soll sich dank einer Lockout-Funktion komplett ruhigstellen lassen, sodass kein Pedalwippen aufkommt. Zusammen mit der Kingpin-Federung, welche durch einen Drehpunkt im Sitzrohr im Kombination mit flexenden Sitz- und Kettenstreben für mehr Komfort sorgt, soll die Lefty perfekt mit den Fahreigenschaften des Topstone harmonieren. Das Gravel Bike rollt zusätzlich auf breiten 650b-Laufrädern und schreit gerade zu nach Bikepacking. Zahlreiche Ösen sowie Schutzblech-Halterungen unterstützen diese These. Auch bei der Geometrie wurde auf eine Balance aus aufrechter Sitzposition und Aerodynamik gesetzt, die technisch anspruchsvolle Passagen mit langen Strecken im Sattel vereinbar machen soll.

Das neue Topstone Lefty 2021 wird es in drei verschiedenen Ausführungen geben. Das Top-Modell (im Bild) kommt mit eTap AXS-Schaltgruppe und kostet 7.499€, der Einstieg liegt mit dem Topstone Lefty 3 bei 3.799€. Frauen bekommen auch eine spezielle Damen-Variante angeboten.

Entdecke alle Cannondale Rennräder auf dem Marktplatz

Cannondale Topstone Carbon Neo Lefty 2021

cannondale-topstone-carbon-neo-lefty-jpg

Typ: Gravel E-Bike
Einsatzzweck: Offroad, Langstrecke, Bikepacking

Das brandneue Topstone Carbon mit Lefty-Gabel liest sich auf dem Papier wie die berüchtigte eierlegende Wollmilchsau. Ein Rennrad mit Federgabel, 650B Bereifung und Bosch Performance CX Motor. Fehlt eigentlich nur noch der Gepäckträger und die Klingel. Egal, Hauptsache Spaß soll das neue Gravel E-Bike der US-Amerikaner machen, und das sollte wohl gelungen sein. Mit der Lefty Oliver und 30mm Federweg an der Front und dem innovativem Kingpin Flex-Systems sollten auf jeden Fall die Offroad-Strecken ordentlich Laune machen, Reifenfreiheit von bis zu 650x48B inklusive. Auch geschaltet wird Offroad-optimiert. Der 1x12 Antrieb mit großer Kassette erlegt in Zusammenarbeit mit dem kräftigen Bosch Aggregat und dem 500Wh Akku so ziemlich jeden Anstieg und bringt dich bis ans Ende der Welt und noch weiter.

Neben zwei Lefty-Versionen gibt es auch zwei Topstone Carbon Neo Varianten mit Carbon-Starrgabel, die sich auf Ashpalt etwas wohler fühlen. Die Preise starten bei 4.499€ für das Carbon Neo 4 mit Starrgabel und gipfeln in 8999€ für das Carbon Neo Lefty 1 mit SRAM Force eTap AXS und Bosch Kiox Display.

Entdecke alle Cannondale E-Bike Angebote auf dem Marktplatz

Cannondale Scalpel Carbon 2021

cannondale-scalpel-2021-png

Typ: 29er Race-Fully
Einsatzzweck: Marathon, Cross-Country

Das Scalpel ist der Dauerbrenner im Cannondale MTB-Sortiment. Schon immer irgendwie da, doch mit jeder Version komplett neu erfunden. So auch die neue 2021 Plattform, die wie der Vorgänger in einer 100mm Version und einer 120mm Version (Scalpel SE, siehe unten) an den Start geht. Herzstück der Neuentwicklung ist der neue Hinterbau mit sogenannten Flex-Zonen, die erfolgreich einen Horst-Link Viergelenker simulieren, ohne das zusätzliche Extra-Gewicht. So kommt man auf ein Rahmengewicht (inkl. Dämpfer) von schmalen 1.900 Gramm - Weltklasse! Ein weiterer Vorteil des neuen FlexPivot Fahrwerks ist die jeweilige Rahmenhöhe spezifisch auf den Fahrer abzustimmen (Proportional Response).

Bei der Geometrie wurde das Scalpel deutlich modernisiert: Lenkwinkel flacher, der Sitzwinkel steiler. Dank der "einarmigen" Ocho-Lefty gibt es im Zusammenspiel mehr Stabilität und Kontrolle auf vertrackten Strecken, ohne an Agilität einzubüßen. Ansonsten gibt es einen feinen Carbonrahmen mit 29er Laufrädern und einer Reifenbreite bis 2,4". Preislich liegt das Scalpel zwischen 3.699€ für das Carbon 4 und stolzen 11.499€ für das Hi-MOD Ultimate (im Bild). hier gibt es dann natürlich nur Komponenten vom Feinsten: SRAM XX1 Eagle AXS Schaltung, Level Ultimate Bremsen, ENVE Caron-Laufräder und die Lefty Ocho in Carbon-Ausführung.

Cannondale Scalpel Carbon SE 2021

cannondale-scalpel-se-2021-png

Typ: 29er Race-Fully
Einsatzzweck: Downcountry, Trail, Tour

Das Scalpel SE steht auch 2021 wieder in den Startlöchern und teilt sich die Plattform mit dem regulären Scalpel, holt aber mehr Federweg und damit mehr Fahrspaß im ruppigen Gelände raus. Statt 100mm Lefty werkelt eine 120mm Gabel am Fahrwerk, der Lenkwinkel ist noch etwas abgeflachter und die Reifen etwas breiter. Außerdem gibt's von Haus aus eine Vario-Stütze. Aus dem pfeilschnellen XC-Fully wird somit ein agiles Downcountry-Bike, was sich gleichermaßen als Tourer und Trailbike nutzen lässt. Das Scalpel SE gibt es als Carbon 2 für 3.799€ (inkl. zusätzlicher Frauenversion) und als Carbon 1 für 4.999€ (im Bild).

Entdecke alle Cannondale Fullys auf dem Marktplatz

Du suchst nach günstigen Restposten? > Zum Cannondale Sale


Bilder: Hersteller

Entdecke die neuesten Angebote und exklusive Aktionen mit unserem Newsletter