Bont MTB-Schuhe im Test: Riot MTB und Vapyor XC

Juli 12, 2016
Bont MTB-Schuhe im Test: Riot MTB und Vapyor XC

Auch für unsere MTB-Abenteuer bei Destination Bike: Katalonien setzten wir auf Schuhe des australischen Unternehmens Bont. Im Jahr 1975 vom Eisschnellläufer Inze Bont gegründet, war Bont der erste Hersteller, der Materialien wie Glasfaser, Kevlar und Carbon für die kommerzielle Herstellung von Schuhen einsetzte. Seit 2007 beglücken die Australier auch Hobbyradfahrer und Profis rund um die Welt mit ihren Carbon-Schuhen und rüsteten uns freundlicherweise mit den MTB-Stiefeln Riot MTB und Vapyor XC aus.

> MTB-Schuhe - alle Artikel auf BikeExchange

Bont Riot MTB - Von wegen Einsteigerklasse

Der neue Bont Riot MTB stellt die Einsteigerklasse der Bont MTB-Schuhe dar, was aber nicht heißen soll, dass die Carbon-Schuhe nichts drauf haben. Trotz ihres relativ geringen Gewichts erwiesen sich die Bont Riot als äußerst robuste Treter fürs Gelände, die dank der thermogeformten Carbonkonstruktion und weiteren Features der High-End-Modelle sich keinesfalls vor teureren Modellen verstecken müssen.

bont riot mtb

High-End-Features im neuen Gewand

Wie von Bont nicht anders gewohnt besticht auch der Riot MTB mit einer steifen Sohle, die mit einer Fußgewölbeunterstützung und Fersenkappe die Stabilität verbessert und bei langen Fahrten die Knie schonen soll. Zwar hatte von uns noch keiner Knieprobleme, doch die Fußstellung in den Schuhen ist auch uns besonders positiv aufgefallen. Auch die Kraftübertragung profitiert von dem steifen Carbon Fußbett - man merkt förmlich, wie direkt man beim Treten seine Power in die Pedale tritt. Die Riot MTB sind dabei genauso wie die Bont Blitz Rennradschuhe mit dem Heat Moulding Verfahren individuell anpassbar - also einfach 20 Minuten bei 70° in den Ofen, abkühlen lassen und dann in Ruhe einlaufen - hat bei uns jedes Mal einwandfrei funktioniert und sorgte für ein optimales Tragegefühl.

Standfest und atmungsaktiv

Auch wenn wir auf unseren Touren nicht im Downhill-Bereich unterwegs waren, haben wir den Schuhen vor allem in einigen technischen Abschnitten einiges abverlangt. Der Oberschuh aus Mikrofaser hielt aber so einiges aus und bot ausreichend Schutz vor Steinen und Geröll. Schwitzige Füße bekamen wir aber trotzdem nicht (oder nur wenig) - integrierte Mesh-Einsätze im Oberschuh und perforierte Seitenbereiche haben dafür gesorgt, dass uns selbst auf längeren Abfahrten die Füße nicht überhitzten.

Bont Vaypor XC - Der Roadie fürs Gelände

Wenn man die Vaypor XC mit den Riot MTB vergleicht merkt man, warum Bont die Riot nur als Einsteigerklasse bezeichnet. Die Vaypor XC legen in den Bereichen Komfort, Funktionalität und Stabilität noch mal eine Schippe drauf und waren deswegen eindeutig das begehrtere Modell. Die handgefertigten Schuhe orientieren sich mit der überhöhten Sohle und dem geringeren Gewicht an der Road Version des Vaypor und eignen sich deswegen besonders für performancehungrige Cross-Country- oder Cyclocross-Fahrer. Nichtsdestotrotz haben wir uns die Teile auch auf dem Trail angezogen und ordentlich Gas gegeben.

bont vaypor xc mtb schuhe detail

Extra-Protektoren für mehr Schutz

Wie der Riot MTB ist auch der Vaypor Backofen-kompatibel und thermoformbar, hat eine super steife Sohle die im Vergleich noch extra griffig ist und verfügt über die anatomische Fersenkappe und die super angenehme Fußgewölbeunterstützung. Um den leichteren Schuh besser zu schützen, hat Bont den Vaypor XC mit Protektoren aus Gummi versehen, sodass leichtere Geländeeinwirkungen dem Schuh nichts anhaben können. Auch als sehr effektiv entpuppte sich der Zehenprotektor, der gleichzeitig noch mit Ventilationsöffnungen versehen wurde. Die Schuhe sahen auch nach mehreren Tagen noch fast unbenutzt aus und zeigten kaum Abriebspuren.

bont vaypor xc mtb schuhe1

Wie gemacht für den Trail

An- und wieder ausgezogen waren die Schuhe dank des intuitiven und fein einstellbaren Ratschenverschlusses ohne Probleme, und die Belüftung war wie bei den anderen Bont-Schuhen erste Sahne. Nichts zu meckern von unserer Seite, im Gegenteil: Im Gelände waren wir mit den Bont Schuhen wie auch auf der Straße äußerst zufrieden und erfreuten uns am hohen Tragekomfort und dem guten Grip. Auch das Design überzeugte unserer Testfahrer völlig: Nicht zu verspielt, einfache aber moderne Linienführung und hohe Funktionalität machen das Bont zum perfekten Begleiter auf den Trails.