Worauf Kids abfahren - Kaufberatung für Kinderfahrräder

November 04, 2015
Worauf Kids abfahren - Kaufberatung für Kinderfahrräder

Ein eigenes Fahrrad – für Kinder eines der schönsten Weihnachtsgeschenke. Häufig ist es der erste wichtige Schritt im Leben hin zu Unabhängigkeit und Mobilität. Die Suche nach dem passenden Rad ist allerdings nicht immer ganz einfach. Zum einen haben viele Händler nur wenige Modelle vorrätig. Aber es stellt sich auch die Frage, was für ein Rad es eigentlich sein soll. So leicht wie möglich? Komplett ausgestattet mit Gangschaltung und Lichtanlage? Oder soll es einfach nur möglichst günstig sein? Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern, haben wir die wichtigsten Tipps zum Kauf von Kinderfahrrädern zusammengestellt.

Kinderlaufrad / Lauflernrad

kinder kaufberatung lauflernraeder

Ein Bike mit Stützrädern ist heute nicht mehr zu empfehlen. Viel besser sind Laufräder, die es mittlerweile in allen Gewichts- und Preisklassen gibt. Laufräder sind eine optimale Vorbereitung aufs Radfahren. Kinder schulen mit ihnen nicht nur das Gleichgewicht, sondern auch ihre Wahrnehmung und das Gefühl für Geschwindigkeit. Daher stehen Zuverlässigkeit und eine leichte Handhabung bei Laufrädern an erster Stelle. Erfahrungsgemäß sind Kinder ab einem Alter von zweieinhalb Jahren in der Lage, Lauflernräder sicher zu beherrschen. Der pädagogische Nutzen ergibt sich aus verschiedenen Aspekten. Zum einen lernen Kinder mit einem Laufrad, sich sicher und verantwortungsbewusst zu bewegen und auf andere Rücksicht zu nehmen. Das Halten der Balance ist hierbei das A und O. Zum anderen erlernt das Kind mit einem Laufrad die Abstimmung von Bewegungsabläufen der Hände und Füße sowie auch ein hohes Maß an räumlicher und zeitlicher Orientierung. Laufräder tragen somit wesentlich zur geistigen und körperlichen Entwicklung von Kindern bei.

Alle Kinderlaufräder auf BikeExchange >
Lauflernräder im Sale >

Kinderfahrrad

kinder kaufberatung kinderfahrraeder

Kinder wachsen schnell. Daher ist die passende Größe des Fahrrads sehr wichtig, um eine sichere Handhabung und Komfort zu gewährleisten. Eltern sollten darauf achten, dass man den Sattel weit genug nach unten verstellen kann, damit die Kinder den Boden bequem mit den Füßen erreichen und aufrecht sitzen können.

Richtige Größe des Kinderfahrrads

Um sicherzugehen, dass das Kinderrad die richtige Größe hat, empfiehlt sich eine Probefahrt im Geschäft. Die nachfolgende Tabelle gibt eine Orientierung bezüglich der Körpergröße ihres Kindes und der dazu empfohlenen Radgröße des Kinderfahrrads in Zoll:

  • 90 - 105 cm > 12“-14“
  • 100 - 115 cm > 16“
  • 110 - 125 cm > 18“
  • 120 - 130 cm > 20“
  • 130 - 145 cm > 24“

Auch die Optik ist bei Kinderfahrrädern ein wichtiges Kaufkriterium und entscheidet nicht selten über Akzeptanz oder Ablehnung. Vor allem die Reifen müssen bei Kinderrädern einiges aushalten. Daher orientieren sie sich oft an Mountainbikes oder BMX-Rädern, die zum einen sehr robust und leicht zu handhaben sind, aber auch abseits befestigter Straßen genutzt werden können.

Empfohlene Ausstattung

Sichere Fahreigenschaften des Kinderfahrrads sind Grundvoraussetzung für eine gefahrlose Teilnahme am Straßenverkehr. Daher sollte beim Kauf auf ausreichend Reflektoren geachtet werden. Ab acht Jahren dürfen und ab zehn Jahren müssen Kinder auf der Straße fahren. Spätestens dann sollte das Rad auch über eine zuverlässige Lichtanlage verfügen. Zahnkränze und Ketten sollten zudem immer gut geschützt hinter einer Plastikabdeckung liegen. Auf eine Gangschaltung kann beim ersten Fahrrad normalerweise verzichtet werden. Die Kinder haben mit Lenken und Bremsen erst einmal alle Hände voll zu tun und müssen lernen, mehrere Bewegungsabläufe gleichzeitig zu koordinieren und sich auf den Verkehr zu konzentrieren. Daher ist eine Dreigang-Nabe in der Regel erst ab 20 Zoll sinnvoll.

Oft können jüngere Geschwister das Rad anschließend noch einmal nutzen. Aber es lohnt sich auch auf den Wiederverkaufswert zu achten. Vor allem Markenfahrräder lassen sich beispielsweise über unsere Verkaufsplattform auch gebraucht sehr gut verkaufen.

Alle Kinderfahrräder auf BikeExchange >
Kinderräder im Sale >

Jugendfahrrad

kinder kaufberatung jugendfahrraeder

Cooles Design und moderne Technik werden für Jugendliche bei der Suche nach dem passenden Bike zunehmend wichtiger. Denn moderne Jugendfahrräder sollen vor allem Spaß und Action für Jungs und Mädels garantieren. Zu den beliebtesten Jugendrädern gehören die sogenannten ATBs (All Terrain Bikes), die für jedes Gelände geeignet sind. Sie verbinden coole Mountainbike-Optik mit einer kompletten Straßenausstattung. Egal ob morgens zur Schule, nachmittags mit Freunden durch den Park oder abends zum Sport – ihr stabiler Rahmen und gute Dämpfungseigenschaften sorgen stets für Sicherheit und Fahrkomfort.

Richtige Größe des Jugendfahrrads

Jugendräder eignen sich ab einer Körpergröße von etwa 150 cm. In der folgenden Tabelle finden Sie eine Orientierung bezüglich der Körpergröße und der dazu passenden Rahmengröße in Zoll:

  • 150 - 165 cm > 14“ - 15“
  • 165 - 170 cm > 15“ - 16“
  • 170 - 175 cm > 16“ - 17“
  • 175 - 180 cm > 17“ - 18“

Alle Jugendfahrräder auf BikeExchange >
Jugendräder im Sale >

Vor dem Kauf empfiehlt sich ein Blick ins Internet. Auf BikeExchange finden Nutzer ein breit gefächertes Angebot, das von Kinder- und Jungendrädern über Laufräder bis hin zu Rollern, Einrädern und vielen anderen Fahrradkategorien für Erwachsene reicht. Dank der großen Auswahl findet jeder schnell sein Wunschbike und dazu auch gleich den passenden Fahrradhändler in der Nähe. Neben neuen und gebrauchten Fahrrädern aller Marken und Preisklassen bietet BikeExchange auch eine große Auswahl an Teilen und Zubehör sowie Bekleidung und Radreisen auf seiner Website an. Zusätzlich finden Nutzer im BikeExchange Fahrrad-Blog weitere hilfreiche Tipps, zum Beispiel wie Kinder richtig Radfahren lernen oder alles zum Thema Sicherheit für Kinder im Straßenverkehr.