For a more effortless and secure experience on our site, please consider updating your browser
Suche anpassen
Kategorie
Alle Kategorien
Fahrräder
Kinder- & Jugendräder
Marken
Specialized
Cube
266
Puky
236
Ghost
120
Specialized
108
Scott
66
Stevens
45
Bergamont
36
Orbea
26
Alle Marken zeigen
Modelle
Riprock Coaster 16 2017
9
Riprock 20 2017
8
Riprock Coaster 12 2017
8
Riprock 16 Coaster 2018
7
Riprock 20 2018
6
Hotrock 20 2018
5
Hotrock 24 2018
5
Riprock 24 2018
5
Mehr Modelle anzeigen
Händler
Specialized Concept Store Hamburg
14
Hibike Bär KG
11
Biller Bikes GmbH & Co KG
10
BIKEMIKE
9
Big Wheel Haltern am See
8
Bikestore Würzburg
8
Velovita Rad Sport GmbH
7
Bonanza Radmobil
6
Mehr anzeigen
Verfügbarkeit
Ort
Geschlecht
Farbe
schwarz
anthrazit
grau
silber
weiß
beige
rot
blau
More
Größe
12" - Kinderrad
16" - Kinderrad
ca. 4 Jahre | ca. 105cm
16 Zoll | ca. 100 - 115cm
20" - Kinderrad
34cm | ca. 155cm - 165cm
24" - Jugendrad
20 Zoll | ca. 120 - 130cm
More

Specialized Kinerfahrräder

Ansicht:
 

Specialized Kinderfahrräder im Detail

Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten lässt grüßen – denn der erste fahrbare Untersatz ist ein riesiger Schritt zur Freiheit. Der amerikanische Hersteller Specialized baut nicht nur Fahrräder für Erwachsene, die Fahrvergnügen garantieren, sondern auch Kinderbikes in allen Größen, mit denen die ganz Kleinen erst das Fahren lernen und die Größeren dann überall mit von der Partie sein werden.

Der erste Flitzer – ein Specialized Hotwalk Laufrad

Los geht’s mit den Specialized Hotwalk Laufrädern, die alles zu bieten haben was ein Laufrad so braucht. Oder eher anders herum – die auf alles verzichten was ein Laufrad nur unnötig schwerer machen würde. Warum? Weil du das gute Stück immer wieder tragen wirst, darum. Und weil die Zwerge besser mit einem Bike klarkommen, das nicht allzu viel wiegt.

Ein Laufrad ist perfekt dazu geeignet das Herumkurven auf zwei Rädern zu üben. Bremsen, treten und schalten kann später dazukommen, zunächst einmal geht es darum die Balance zu halten, Hindernissen auszuweichen und den richtigen Weg zu finden. Das Hotwalk Laufrad gibt es mit ganz tiefem oder etwas höherem Einstieg. Kleiner Tipp von uns: je tiefer der Einstieg, desto leichter kommen kleine Kinder damit zurecht.

Das erste echte Kinderfahrrad

Wenn die Kurzen sich auf einem Laufrad sicher bewegen, fällt der Umstieg auf ein Fahrrad meist nicht weiter schwer. Das Gleichgewicht ist bereits geschult, mit der Geschwindigkeit kommen sie gut zurecht, es muss daher „nur“ noch das Treten gelernt werden. Auf einem Specialized Riprock in 12“ oder 16“ gar kein Problem. Für beide Größen gibt es Stützräder, beide haben eine Handbremse und eine Rücktrittbremse, mit der Kombination von beidem können die Kinder sich an sicheres Bremsen gewöhnen. Die Specialized Kinderfahrräder sind Leichtgewichte, dafür sorgen Alurahmen. Breite Reifen mit viel Profil bieten perfekte Kontrolle auf Asphalt oder Schotter, im Regen oder im Wald.

Du solltest darauf achten, dass die Bremsen zwar leichtgängig aber eher locker eingestellt sind. Gerade am Anfang können Kinder die Bremswirkung nicht abschätzen und noch viel weniger dosieren, so machen sie keine ungewollten Vollbremsungen und fallen am Ende noch vom Fahrrad. Ob dein Kind mit einem 12“ oder 16“ Bike anfängt, hängt von seinem Alter und seiner Körpergröße ab. Damit die Fahrräder länger gefahren werden können sind Sattel und Lenker höhenverstellbar, allerdings muss das Fahrrad zum Kind passen. Hier ist die Faustregel: lieber etwas zu klein als zu groß. Die Kinder müssen mit einem Fußballen bequem den Boden erreichen während sie im Sattel sitzen. Ist das Bike zu groß sind fiese Stürze vorprogrammiert.

Vom Kinderfahrrad zum Jugendbike

In 20“ und 24“ bekommst du an Hotrock-, oder Riprock-Bikes von Federgabeln über Scheibenbremsen und mehrgängige Kettenschaltungen eigentlich alles, was das Nachwuchsbiker-Herz begehrt. Alles eine Frage des Preises. Die günstigeren Modelle haben Top-Komponenten, entweder hauseigen von Specialized oder vom Marktführer Shimano. Bei einem Kinder-, oder Jugendfahrrad auf teure Extras wie Scheibenbremsen zu verzichten macht durchaus Sinn, schließlich wachsen die Kids und das Fahrrad wird in wenigen Jahren zu klein sein. Dann wird der Wiederverkaufswert interessant, und der ist bei einem Bike von Specialized durchaus ansehnlich.

Wenn du aber einen kleinen Fahrrad-Enthusiasten daheim hast, kann sich die Anschaffung eines höherpreisigen Fahrrads lohnen, vor allem wenn er oder sie gerne offroad unterwegs ist. Je mehr Zeit auf dem Fahrrad verbracht wird, desto mehr werden sich beste Bauteile bezahlt machen.

Specialized weiß was Kinder brauchen

Specialized stattet Kinder-, und Jugendräder mit griffigen Reifen aus, mit denen Kinder in jedem Gelände sicher unterwegs sind. Größe und Profil sorgen auf egal welchem Untergrund für den nötigen Grip.

Die Rahmengeometrie wurde an die Körperproportionen der Kinder angepasst. Die Rahmen sehen nach coolem Mountainbike aus, haben aber einen tiefen Einstieg, mit dem die Kinder wunderbar zurecht kommen. Wobei wichtiger als der Einstieg ist vielleicht der Ausstieg – wenn es mal holpert können die Kids gut absteigen ohne am Oberrohr hängen zu bleiben. Die Rahmen der Specialized Bikes gibt es in vielen verschiedenen Farbkombinationen, es ist für jeden Geschmack etwas dabei, für Jungs oder Mädchen, selbstverständlich auch in geschlechtsneutralen Farben.

Die ganz kleinen Fahrräder verzichten auf die Gangschaltung, neben bremsen, lenken und treten wären die Kinder damit überfordert. Als erste Gangschaltung hat sich eine Schaltung mit Drehgriff und wenigen Gängen bewährt, du findest solche Schaltungen an den mittelgroßen Bikes. Je älter die Kinder werden desto sicherer werden sie im Umgang mit dem Fahrrad. Dann kommen sie auch mit einer Kettenschaltung mit zwei Hebeln und vielen Gängen zurecht.

Specialized Kinderrad kaufen - natürlich auf BikeExchange

Du bekommst die Bikes und alles was sonst noch dazu gehört – also Helme, Bikerucksäcke, Trinkflaschen oder Handschuhe bei unseren Händlern. Die Fahrräder selbstverständlich auch. Da du über BikeExchange bei echten Profis kaufst, wirst du zusätzlich beraten, und kannst den Händler mit Fragen löchern, am Telefon oder per Email. Oder natürlich direkt im Laden. Dort kannst du Specialized Kinderfahrräder und Jugendfahrräder zu Bestpreisen kaufen, übrigens gibt es meistens Modelle der letzten Saison zum Schnäppchenpreis!

Entdecke die neuesten Angebote und exklusive Aktionen mit unserem Newsletter