Nav Menu
Partner-Marken

Unsere Partner

Livall Helme

Hepha E-Bikes

Rennrad Marken: Diese Brands solltest du kennen

Oktober 05, 2022
Rennrad Marken: Diese Brands solltest du kennen

Wer mit hoher Geschwindigkeit auf zwei Rädern den Asphalt unsicher machen möchte, kommt an einem Rennrad nicht vorbei. BMC, Giant oder Scott? Soll es eine italienische oder doch die deutsche Rennradmarke werden? Bei den unzähligen Herstellern verliert man schnell mal den Überblick. Damit dir das nicht passiert, stellen wir dir eine Liste an Top-Rennrad Marken vor!

Basso

Im Jahr 1977 von den Brüdern Marino, Alcide und Renato Basso gegründet, bietet die italienische Traditionsmarke auch heute noch echte Rennrad-Qualität made in Italy. Dabei gehören die hochwertigen Bikes eher zum gehobenen Preis-Segment. Dabei charakteristisch sind neben dem stilvollen Design auch die individuell an den Einsatzzweck angepassten Geometrien der Carbon-Rahmen. Wer auf italienische Handwerkskunst steht, kommt an Basso nicht vorbei. Entdecke alle Basso Rennräder auf dem Marktplatz

Bianchi

Seit über 130 Jahren ist der italienische Premium-Radhersteller für seine qualitativ hochwertigen Räder bekannt. Naben dem stilvollen Design, legt die Prestige-Rennradmarke hohen Wert auf Performance und erstklassigen Materialien – daher werden insbesondere ambitionierte Rennfahrer angesprochen. Alle Rahmen von Bianchi werden mit viel Herzblut und dem langjährigen Knowhow am Hauptsitz in der Provinz Bergamo entwickelt. Entdecke alle Bianchi Rennräder auf dem Marktplatz

BMC

Im Rennradbereich gehört BMC ohne Zweifel zu den führenden Rennrad-Marken. Die Schweizer mit dem Hauptsitz in Grenchen im Kanton Solothurn stellen seit 1986 hervorragende Rennräder her. Nicht umsonst sitzen ausschließlich Radenthusiasten unter den 120 Mitarbeitern. Bekanntheit erlangte BMC auch durch den Tour de France Sieg von Cade Evans im Jahr 2011. Beispielhafte Modelle sind die Modelle BMC Crossmachine, Roadmachine, Teammachine oder Timemachine. Entdecke alle BMC Rennräder auf dem Marktplatz

Cannondale

Im Jahr 1971 in Pennsylvania von Joe Montgomery gegründet, zählt Cannondale heute zu den bekanntesten Rennradherstellern. Besonders für ihre innovativen Aluminium-Rahmen und der SAVE-Technologie, die Vibrationen durch ein spezielles Rohr reduziert, erhält die US-Brand Anerkennung in der Branche. Sehr beliebt ist der Dauerbrenner Cannondale SuperSix Evo, der durch den Carbon-Rahmen mit einem geringen Gewicht, hoher Steifigkeit und präzisem Handling punktet. Entdecke alle Cannondale Rennräder auf dem Marktplatz

Cervélo

Eine Rennmaschine von Cervélo kann man fast schon als Statussymbol betrachten. Bereits im Jahr 1996 konnten Gründer Gerard Vroomen und sein Freund einen Carbonrahmen mit einem Gewicht von unter 1 Kilogramm entwickeln. Und auch heute bilden fast ausnahmslos Rahmen aus der Kohlenstofffaser das Herz der pfeilschnellen Rennmaschinen. Da ist es also kaum verwunderlich, dass der kanadische Radhersteller internationale Radsportteams und die besten Triathleten der Welt ausrüstet. Mit dem Anspruch, die schnellsten Rennräder zu entwickeln, setzt Cervélo nur auf die besten Materialien und Komponenten. Da Qualität einen Preis hat, sind die Räder im obersten Preissegment verortet. Entdecke alle Cervélo Rennräder auf dem Marktplatz

Cube

Die Pfälzer gelten in puncto Produktpalette als echter Tausendsassa unter den Bike-Herstellern. Doch auch die Rennräder von Cube brauchen sich keinesfalls vor der namhaften Konkurrenz verstecken. Besonders aufgrund des ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnisses und dem klaren Design sind die Räder sehr beliebt und nachgefragt. Ob Race, Aero, UCI-Compliant oder Endurance – durch das breite Produktportfolio kann Cube für jeden Einsatzzweck das passende Modell anbieten. Entdecke alle Cube Rennräder auf dem Marktplatz

Felt

Wer Wert auf ein aerodynamisches Rennrad legt, kommt an den US-Amerikanern von Felt definitiv nicht vorbei. Kein Wunder, Gründer Jim Felt pflegte eine große Leidenschaft zum Triathlon und hatte daher den Wettkampf-Aspekt der Räder immer im Blick. Neben Profi-Rädern gibt es auch Rennräder für ambitionierte Hobbyfahrer aus dem Amateurbereich. Entdecke alle Felt Rennräder auf dem Marktplatz

Giant

Giant gehört zu den weltweit größten Zweiradsportproduzent und wurde 1972 gegründet, das erste Vollcarbon-Rennrad brachten die Taiwanesen 1996 auf den Markt. Erkennbar sind die Bikes an der speziellen Rahmengeometrie: das Oberrohr fällt zum Sattelrohr deutlich ab und dadurch wird das Rahmen-Dreieck kompakter. Das reduziert zum einen das Gewicht, zum anderen verbessert sich dadurch die Steifigkeit. Das ausgezeichnete Preis-Leistungs-Verhältnis, die innovative Technologie und erstklassige Verarbeitungsqualität machen die Rennräder von Giant so beliebt. Beweis gefällig? Mit dem Propel-Modell konnten unsere Profi-Fahrer auf der Tour de France gleich zwei Etappensiege sichern. Entdecke alle Giant Rennräder auf dem Marktplatz

Lapierre

Wenn eine Firma seit 1946 auf dem Radsportmarkt aktiv ist, kann man ohne Sorgen von einem echten Traditionsunternehmen sprechen. Demensprechend lässt LaPierre die langjährige Expertise und das Know-How in die Entwicklung der Räder einfließen. Mit den Modellreihen Sesium, Aircode und Xelius decken die Franzosen eine hohe Bandbreite an Bedürfnissen ab und sind dabei in allen Preissegmenten vertreten. Entdecke alle Lapierre Rennräder auf dem Marktplatz

Orbea

Wenn es um Rennrad Marken geht, dürfen die Spanier von Orbea natürlich nicht fehlen. Die beliebten Produkt-Linien heißen hier: Avant (Endurance), Orca (Racing) und Terra (Allrounder). Der Radhersteller mit Sitz in Mallabia in der nordspanischen Provinz Bizkaia bietet dabei mit seinen zahlreichen Modell-Variationen für jeden Einsatzzweck das passende Bike und ist somit für ein breites Rad-Publikum interessant. Wer also ein schnelles, technisch durchdachtes Performance-Rennrad möchte, ist bei Orbea definitiv an der richtigen Adresse! Entdecke alle Orbea Rennräder auf dem Marktplatz

Pinarello

Auch aufgrund der Firmengeschichte steckt der Rennradsport in der DNA des von Giovanni Pinarello gegründeten Unternehmens. Dieser war selbst Rennfahrer und nahm sogar am Giro d´Italia teil (auch wenn er dabei den letzten Platz belegte). Mit seinen handgemachten Rädern konnte dann 1975 der erst Sieg eingefahren werden, 1988 war es dann auch bei der Tour de France so weit. Mittlerweile genießt Pinarello den Status einer internationalen Rennradmarke, die immer auf der Suche nach innovativen Technologien ist. Neben der typisch italienischen Optik sind die Bikes für ihre hochwertige Komponenten und pfeilschnelle Rahmen. Entdecke alle Pinarello Rennräder auf dem Marktplatz

Ridley

Ridley ist der beste Beweis dafür, dass Belgier wirklich hervorragende Bikes bauen können. Im Jahr 1997 von Joachim Aerts gegründet, ist die flämische Rennrad Brand heute als Sponsor und Ausrüster im Profisport bekannt. Zu den beliebtesten Modellen zählen dabei Noah (Aero), Fenix (Endurance), Helium (Allrounder), die die verschiedensten Bedürfnisse abdecken. Getestet werden die Bikes unter härtesten Bedingungen im Ursprungsland des Radsports, Belgien. Entdecke alle Ridley Rennräder auf dem Marktplatz

Scott

Wer nur ein wenig mit dem Radsport vertraut ist, wird den Amerikanisch-Schweizer Premium-Radhersteller kennen. In der Branche gilt Scott als eine der innovativsten Marken, die immer auf dem aktuellen Stand der Technik und vielleicht auch sogar voraus ist. Um allen Zielgruppen gerecht zu werden, bietet Scott verschiedene Rennrad Modelle in allen Preisklassen an. Addict (Endurance), Plasma (Zeitfahren) oder Foil (Aero) – um an dieser Stelle eine kleine Auswahl der beliebtesten Modelle zu geben.
Entdecke alle Scott Rennräder auf dem Marktplatz

Specialized

In puncto Steifigkeit, Aerodynamik, Komfort und Effizienz spielen die Rennräder von Specialized eindeutig in der höchsten Liga. Und das ist das folgerichtige Resultat aus der Wahl von hochwertigen Komponenten und stetigen Weiterentwicklungen am Rahmen. Oder würden sonst Fahrer wie Peter Sagan, Julian Alaphilippe oder Olympiasiegerin Anna von der Breggen auf die blitzschnellen Rennmaschinen der Kalifornier setzen? Zu den beliebtesten Modellen zählen das Tarmac (Allrounder), Allez (Aero) oder Roubaix (Enurace). Entdecke alle Specialized Rennräder auf dem Marktplatz

Trek

Trek ist im US-Bundesstaat Wisconsin zuhause und zählt zu den weltweit größten Radherstellern der Welt. Das Familienunternehmen beschäftigt 2.500 Mitarbeiter und wird in mehr als 100 Ländern vertrieben. Bei der umfassenden Auswahl findet jeder Radsportler das passende Bike: Die Modelle Domane (Allrounder), Madone (Aero) oder Emonda (Light) zählen dabei zu den beliebtesten Rennrädern. Entdecke alle Trek Rennräder auf dem Marktplatz

Willier

Das Urgestein in der Radbranche. Bereits seit 1906 produzieren die Italiener aus Rossano am südlichen Rand der italienischen Alpen schicke Rennräder. Und wie es das italienische Selbstverständnis verlangt, werden dabei keine halben Sachen gemacht. Die hervorragende Verarbeitungsqualität, tolle Optik und fortschrittliche Technologie machen die Straßenflitzer von Wilier so beliebt. Das Rennrad-Spitzenmodel hört auf den Namen Filante, weitere beliebte Modelle sind das 0 SLR und GTR.
Entdecke alle Willier Rennräder auf dem Marktplatz

Wir hoffen, wir konnten dich mit unserer Liste an guten Rennradmarken inspirieren! Natürlich bieten wir auf unserem Marktplatz weitere Road Bikes von Top-Rennradmarken an.

Zurück zu den Marken >

Basso

Bianchi

BC

Cannondale

Cervélo

Cube

Felt

Giant

LaPierre

Orbea

Pinarello

Ridley

Scott

Specialized

Trek

Willier

Verpasse nichts mehr!

Melde dich für den Newsletter an und erhalte exklusive Angebote.