Haibike - Elektrische Revolution

September 18, 2014

E-Bikes werden in Europa immer beliebter. Allein in Deutschland wurden im letzten Jahr über 450.000 der elektrisch angetriebenen Fahrräder verkauft. Wir sprachen mit HaiBike, einer der Vorreiter im E-Bike-Segment, über die Gründe des Erfolgs und die Besonderheiten.

Haibike - alle Artikel >

E-Bikes immer beliebter

Was mussten sich die E-Bikes in der Vergangenheit nicht alles anhören. Als Omas Drahtesel verschrien wurde die neue Fahrradgeneration von vielen Bikern als Mofa-Ersatz abgetan. Vom eher klobigen Aussehen ganz zu schweigen. Aber Ingo Beutner und seine Kollegen von HaiBike waren immer überzeugt vom Potential der E-Bikes, die mittlerweile vor allem in Deutschland und Europa weggehen wie warme Semmeln.

„Jeder springt gerade auf den E-Bike-Zug auf und will ein Stück vom großen Kuchen abhaben“,

erzählt uns Ingo, Entwicklungsleiter bei HaiBike. Und das zurecht: Der E-Bike-Bereich ist einer der am schnellsten wachsenden Märkte im Fahrradgeschäft.

Haibike Winora E Bike bosch

Trotz E-Antrieb gutes Training

Die Frage, warum sich die Elektro-Fahrräder jetzt doch durchgesetzt haben, ist für Ingo recht einfach zu beantworten: „Ich denke es ist einfach der Spaß, den man mit einem E-Bike hat.“ Außerdem sieht er das E-Bike als Möglichkeit für Pendler, sich umweltbewusst fortzubewegen und dabei noch aktiv zu trainieren. Denn die Bikes sind trotz der elektrischen Antriebshilfe keine Fahrräder für Bewegungsmuffel. „Jeder, der noch nie mit einem E-Bike gefahren ist, sollte dies mal tun und selber sehen, dass es trotzdem anstrengend ist“, fordert Ingo die Zweifler heraus. Selbst Athleten trainieren mit E-Bikes, um ihre Herzfrequenz konstant zu halten. Dass man mit dem E-Bike zusätzlich eine größere Reichweite hat, versteht sich natürlich von selbst.

E wie Einfach

Aus der Sicht der Entwickler sind bei E-Bikes vor allem die Integration des Antriebs und die Sicherheit von großer Wichtigkeit. „Wir versuchen immer, Motor und Batterie in den Rahmen zu integrieren, so dass es nicht wie ein zusätzliches Teil aussieht“, erklärt Ingo.

haibike cockpit e bike bosch speed
Als sich unsere Interviewerin Brooke dann als E-Bike-Neuling outet, erklärt Ingo kurz wie man so ein Ding fährt: „Es ist sehr einfach: Man muss einfach nur auf die AN-Taste drücken. Wie beim Fernseher oder so. Dann startet das System und man muss sich nur noch draufsetzen und fahren.“ Echt easy also. Das Drehmoment des Antriebs lässt sich per Fernsteuerung individuell anpassen, je nachdem, ob man mal mehr oder mal weniger Unterstützung braucht.

On Any Grounds

Um E-Bikes auch neben der Straße attraktiver zu machen, fährt HaiBike eine „On any ground“-Strategie. „Wir wollen E-Bikes für jeden Zweck anbieten“, sagt Ingo.

haibike xduro x duro e bike MTB

Letztes Jahr startete HaiBike bereits ein Road-E-Bike, das von den Kunden erstmal eher skeptisch betrachtet wurde. „Mittlerweile ist es ausverkauft“, lacht Ingo. „Die Kunden lieben es!“ Außerdem bietet die deutsche Fahrradschmiede auch elektrogetriebene MTBs und sogar Endurobikes an. Auch E-Downhill-Bikes sind in Planung.

haibike winora e bike drive

Ingo selbst wollte nicht verraten, was für ein Fahrrad er persönlich am liebsten fährt und ob es auch ein E-Bike ist. „Wir haben so viele Test-Bikes, ich kann mir jeden Tag ein anderes Bike nehmen“, strahlt er. „Es ist mein Traum!“ Das glauben wir gern.