Yeti 2021: Die neuen Bikes

November 13, 2020
Yeti 2021: Die neuen Bikes

Yeti hat für das Jahr 2021 einen Klassiker neu aufgelegt und bringt das ARC in begrenzter Stückzahl und Retro-Look auf den Markt. Wir haben unsere Highlights zusammengefasst und Ihr könnt sie euch hier in aller Ruhe anschauen.

Entdecke alle Yeti Angebote auf dem Marktplatz

Yeti ARC Anniversary Edition 2021

yeti-arc-35-2021-jpg

Typ: Race-Hardtail
Einsatzzweck: XC, Race, Trail

Da fühlen sich viele sicherlich wieder ein bisschen älter: Das Kult-Hardtail aus dem Jahr 1985, dem Gründungsjahr von Yeti Cycles, bekommt für 2021 eine Jubiläumsversion spendiert, die es in sich hat. Limitiert auf 100 Stück und ausgestattet mit feinsten Parts wird das Revival des ARC nur wenigen Fans Freude bereiten können, wobei man spekulieren darf, dass das ARC nach langer Abstinenz aus dem Yeti Lineup bald wieder zurückkehren wird. Schließlich haben sich die Entwickler richtig ins Zeug gelegt, um das ARC auf den neuesten Stand zu bringen. Aus dem reinrassigen Racer wurde ein potentes Trail-Hardtail mit 130mm Gabel und moderner, slacker Geometrie. Die Ausstattung ist natürlich nur vom Feinsten: Fox Fahrwerk und Vario-Stütze, SRAM AXS Antrieb und Level Ultimate Bremsen sowie Custom Yeti Laufräder. Dazu kommen die ganzen Custom Designs und Decals, die das Rad im türkis-gelben Retro-Look erstrahlen lassen. Kostenpunkt: 10.200€.

Yeti SB115 2021

yeti-sb115-221-jpg

Typ: 29er Race-Fully
Einsatzzweck: XC, Down Country, Trail

Auch wenn der Term Down Country eigentlich so gar keinen Sinn macht – der Hype um die Kreuzung aus Cross-Country Racern und Trail Bikes ist real. Und Yeti Cycles war mit dem SB100 einer der ersten, der diese Hybrid-Gattung ins Leben gerufen hat. Für alle die es noch nicht auf dem Schirm haben: Die Down Country Bikes zeichnen sich durch eine Race Geometrie mit Trail-kompatiblen Parts aus, sprich mehr Federweg, Vario-Stütze etc. Beim SB115, dem Nachfolger des SB100, werkelt an der Front eine Fox 34 mit 130mm, während der Dämpfer hinten auf 115mm aufgebohrt wurde. Noch mehr Trailspaß bei gleichbleibender Geschwindigkeit war das Motto der Entwickler, die sonst den Charakter des Vorgängers unangetastet ließen. Die Geometrie wurde kaum verändert, einzig das Tretlager wanderte deutlich nach oben, was aber dem höheren Federweg geschuldet sein dürfte. Der bekannte Switch-Infinity Hinterbau ist ebenfalls an Bord und werkelt deutlich progressiver als vergleichbare System, was dem Race-Boliden vor allem bei Anstiegen in die Karten spielt.

Das Yeti SB115 2021 wird es als Rahmen und in drei Komplettbike Varianten geben. Die Preise reichen von 3.590€ (Rahmen inkl. Fox Factory DPS Dämpfer) und 5.590p€ für die C1 Carbonvariante bis hin zu 7.890€ für das T2 Top-Modell in der Turq Variante mit feinster Carbon-Mischung. Bei der Ausstattung setzt Yeti durchgehend auf Fox Fahrwerke, das T2 (im Bild) setzt auf SRAM X01 Eagle Schaltwerk und G2 RSC Bremsen. Alle Modelle kommen mit Fox Transfer Vario-Stütze sowie DT Swiss Laufrädern.

Entdecke alle Yeti Fullys auf dem Marktplatz


Du suchst nach günstigen Restposten? > Zum Yeti Sale


Bilder: Hersteller

Entdecke die neuesten Angebote und exklusive Aktionen mit unserem Newsletter