Die Evolution des Mountainbiking

April 20, 2015
Die Evolution des Mountainbiking

Die Geburtsstunde des Enduro

Man muss schon seit geraumer Zeit hinter dem vielgescholtenen Mond leben, um den Mountainbike-Boom der letzten Jahre nicht mitbekommen zu haben. Vor allem die Vielfalt der Riding Styles und die große Auswahl an Mountainbikes für spezifische Einsatzzwecke sprechen immer mehr Menschen an, unabhängig von Alter, Fitnesslevel und technischem Können. Wir haben uns mit den MTB-Experten von Yarra Valley Cycles getroffen, die uns einen Überblick über die neue, vergrößerte Mountainbike-Welt geben wollten. Nummer 1 der Tagesordnung: An oldie but a goldie - Downhill.

Die Zeiten, wo Mountainbiking im Profi-Sport nur in den beiden Kategorien Cross Country (XC) und Downhill (DH) ausgetragen wurde, sind mittlerweile Geschichte. Die MTB-Community hat sich vergrößert, ist zugänglicher geworden für Einsteiger sowie Hobbyathleten und hat gleichzeitig auch auf die Bedürfnisse der eingefleischten Riders gehört und sich entsprechend weiterentwickelt.

Downhill MTB

Wenn die Zeit stehen bleibt

Yarra Valley Cycles ist einer der etabliertesten Mountainbike-Stores in Victoria, Australien, und hat daher schon so einige Trends kommen und gehen sehen, vor allem im Downhill-Bereich. Eine Sache ist dabei immer gleich geblieben; die DH-Community geht immer wieder ans Limit und sprengt die Grenzen des Möglichen jeden Tag aufs Neue. Was die einzelnen Rider alles tun, um nur eine Zehntelsekunde schneller unten zu sein oder noch extremere Strecken zu meistern, ist für die meisten schier unbegreiflich und mit gesundem Menschenverstand nicht nachzuvollziehen. Aus diesem Grund hat der Downhill-Sport schon immer einen besonderen Typ Menschen angezogen. Menschen, die Spaß und das Abenteuer lieben, zusammen auf den atemberaubendsten Kursen und Trails gegeneinander antreten und definitiv mindestens eine oder zwei Schrauben locker haben.

Es ist einfach einzigartig, dieses Gefühl wenn der Countdown beginnt, die letzten Sekunden bis zum Start herunterticken. Dann geht es los, man tritt in die Pedale wie ein Irrer und die Zeit beginnt still zu stehen auf dem dreiminütigem Höllenritt. Die Fahrt hängt einzig allein von dir und deinem Bike ab - von den Risiken die du eingehst, der Linie die du fährst und dem Aufwand den du betreibst, um das Rennen zu gewinnen. Auch nach Jahrzehnten an Downhill-Erfahrung, egal ob guten oder schlechten, hast du nach jedem Rennen einfach nur eine geile Zeit gehabt, deinen Erzfeind besiegt oder deinen neuen Lieblingskurs entdeckt - oder sogar alles zusammen.

DH-Bikes - High-Tech satt

Downhill bewegt sich quasi seit seiner Entstehung am absolut höchsten Stand des technisch Machbaren. Schon seit über 10 Jahren werden Gravity-Bikes erfolgreich auf Performance und Leistung getrimmt. Das Team von YVC hat schon alle Top-Modelle und Gamechanger gesehen, vom 2003er Kona Stinky, dem Norco Atomik über das 2008er Giant Glory bis hin zu den aktuellen 2015er Maschinen wie dem Specialized Demo 8.

Die rasend-schnelle Entwicklungsgeschwindigkeit und Innovationsfreudigkeit hat aus dem Downhill-Sport eine weltweite Faszination gemacht, die nicht nur immer schneller, gefährlicher und extremer wird, sondern auch in den Bereichen Schutz und Sicherheit immer neue Maßstäbe setzt.

Protektoren und MTB-Helme auf BikeExchange.

MTB Protektoren

Einige ausgewählte Downhill-Bikes auf BikeExchange:
Kona Operator, Giant Glory, Specialized Status

Was ist mit XC?

Während DH-Mountainbikes sich genauso schnell weiterentwickelten wie sie halsbrecherisch bergab heizen, hat sich auch im Cross-Country-Bereich so einiges getan. Die Fahrradindustrie hat sich darauf eingeschossen, immer leichtere, steifere und sensibler ansprechende XC-Renner zu entwickeln. Auch vollgefederte Marathon-Bikes mit großen 29“-Laufrädern und außergewöhnlichem Abrollverhalten setzen sich immer mehr durch.

Die Ergebnisse sind erstaunlich. Die Bikes rollten aller erste Sahne, waren leichter wie niemals zuvor und haben Federsystem, die absolut effizient sind und genau so funktionieren, wie sie funktionieren sollen. Zwar eigneten sich die Bikes perfekt für XC und Marathon, aber die Lücke zum Downhill war immer noch recht groß. Und die Nachfrage nach einem Lückenfüller wurde immer größer. Veränderung lag in der Luft und die Konsumenten machten mit ihrem Feedback auf diesen Umstand aufmerksam:

„Ich fahre hauptsächlich um mich fit zu halten, aber ich steh voll auf den Thrill beim Downhill.“
„Ich komme auf meinen lokalen Trails überhaupt nicht klar mit meinem DH-Bike, und muss immer bergauf schieben.“
„Die 29er-Laufräder lassen sich nur mit Mühe auf technischen Abschnitten kontrollieren."
„Downhill ist einfach zu heftig für mich.“
“Ich will einfach ein Bike, mit dem ich bergauf genauso gut vorankomme wie bergab.”

Die Lösung: Enduro

Alle großen Fahrradhersteller reagierten auf das Feedback aus der Community, und Enduro war geboren. Die Szene explodierte förmlich in den letzten Jahren und beinahe jedes Land hat mittlerweile eigene Vereine und Rennserien. Es gibt die Enduro World Serien, Profi-Teams usw.

Also was genau ist Enduro?

Der Name Enduro stammt sowohl von Motorradrennen und dem Rally-Sport. Über Jahre hinweg wurde es einfach als All-Mountain bezeichnet, und fiel im Grunde auch in die Freeride-Kategorie, aber in Enduro-Rennen werden die Zeiten der Athleten über mehrere Abschnitte gemessen, der schnellste gewinnt. Weltweit wurde der neue Riding Style schnell angenommen, vor allem wegen der höheren Zugänglichkeit im Vergleich zum technisch anspruchsvolleren Downhill, den einfacher zu findenden Locations zum Training und den gleich verfügbaren, speziell angepassten Bikes. Selbst ein etablierter Store wie Yarra Valley Cycles war überrascht von dem plötzlichen Hype um Enduro. Möglich gemacht wurde es den Experten zufolge vom Aufkommen der luftgefederten Dämpfer mit größerem Federweg und den 27.5“-optimierten Mountainbikes mit leichterem, reaktionsschnellem Rahmen und Enduro-kompatiblen Komponenten, mit denen man gleich loslegen kann.

Einige ausgewählte Enduro-Mountainbikes auf BikeExchange:
Giant Trance, Specialized Enduro, Cannondale Jekyll, Cube Stereo

MTB - Wo geht’s noch hin?

Es ist jetzt schon klar, dass sowohl Downhill als auch Enduro ein fester Teil der MTB-Szene sind und auch bleiben werden. Enduro wird wahrscheinlich noch weiter wachsen und an Popularität gewinnen, da immer mehr MTB-Fahrer aus dem XC und DH-Bereich in den neuen, attraktiven Sport wechseln. Downhill-Athleten werden auch zusätzlich Enduro fahren, mit dem sie sich unter der Woche sowohl technisch als auch konditionell für das Downhill-Event vorbereiten können. Die Profis von Yarra Valley Cycles sind sich aber sicher: Obwohl Enduro großes Potential hat und definitiv ein Riesenspaß ist, gibt es nichts Besseres als diese 3 Minuten Downhill-Wahnsinn, wo die Zeit stehen bleibt und die Schrauben sich anfangen zu lösen …

Danke an die Jungs von Yarra Valley Cycles für ihren Input!

Yarra Valley Cycles MTB Tour