Kona Bikes - Born in the Mountains

Oktober 01, 2014
Kona Bikes - Born in the Mountains

Kona hat schon seit langem den Ruf weg, etwas cooler zu sein als alle anderen. Wenn du wissen willst, warum das so ist, bist du hier genau richtig. Bike Exchange zeigt dir, wie es die Jungs von Kona bis in die Elite des Fahrradgeschäfts geschafft haben, wer die Bikes im Profisport fährt und welche Modelle aktuell zu haben sind.

**Kona Bikes - alle Artikel >**

kona mtb rider antoine bizet

Der rasante Aufstieg einer Kultmarke

Nicht viele Bike-Hersteller haben heute noch dieselben Geschäftsführer wie bei der Gründung, doch Kona ist eben anders. Jeder bei Kona ist ein Bike-Enthusiast, angefangen bei den beiden Gründern Jacob Heilbron und Dan Gerhard. Die waren nämlich schon in diversen anderen Bike-Läden unterwegs und für Rocky Mountain tätig, bevor sie sich 1988 dazu entschlossen, ihre eigene Firma zu gründen. Dazu holten sie gleich Joe Murray als Lead-Designer an Board, ein Mountainbike-Pionier, erfolgreicher Rider und Mountain Bike Hall of Fame Veteran. Schon in ihrem ersten Jahr stellten sie ihr erstes Bike vor, hatten Distributoren in Europa und starteten jeweils ein Racing-Team und ein Nachwuchsprogramm mit Grassroots. Gleichzeitig hatte Kona als erste Firma Bikes mit abfallendem Oberrohr.

Es ging also gleich gut los für das nordamerikanische Unternehmen. Viele weitere Meilensteine folgten, unter anderem:

  • 1992: Das erste Road-Bike von Kona, Haole, erscheint.

  • 1995: Kona Europe wird gegründet. Damals noch im Schwarzwald sitzt die mittlerweile größte Abteilung von Kona heute in Genf.

  • 1998: Das erste Freeride-Bike in Serienproduktion wird vorgestellt, das Stinky Dee-Lux; mit 5“ Federweg vorne und hinten sowie drei Kettenblättern, basierend auf dem Kona Stab.

  • 2004: Konas erstes Dirt Jump Bike für Kids: Das Stuff JR.

  • 2011: Die ersten Kona-Bikes mit Karbon-Rahmen werden präsentiert: Das Kula Watt 26” Hardtail und Major Jake, ein Cyclocross-Bike komplett aus Karbon.

Engagement

Über die Jahre hinweg sammelte Kona positive Kritiken und Awards für ihre Bikes und Komponenten, heimste Siege über Siege mit ihren Athleten ein und waren Vorreiter bei MTB-Disziplinen wie Freeride. Doch dabei wollte Kona es nicht belassen. Deswegen unterstützte das Unternehmen Organisationen wie die International Mountain Bike Association (IMBA) oder Rails to Trails mit Fundraiser-Projekten und engagierte sich auch anderweitig für den Bikesport:

  • In 10 Jahren Interbike in Anaheim sammelte Kona insgesamt 100.000$ für die IMBA und seine Projekte sowie 10.000$ für das vietnamesische Trail-Netzwerk.

  • Mit der Eröffnung des Whistler MTB-Parks stellt Kona 135 Garbanzo Downhill-Bikes zur Verfügung. Zeitweise stattete Kona acht MTB-Parks mit ihren Bikes aus und war damit der größte Ausrüster in diesem Bereich.

  • 2006 startet Kona ihr größtes Projekt in diesem Bereich. Für BikeTown Africa stellte Kona in Zusammenarbeit mit Bristol-Myers Squibb und Bicycling Magazine spezielle Africabikes her, die medizinischen Hilfskräften in Afrika bei der Behandlung von HIV und AIDS helfen sollten. Bis heute hat Kona über 3.500 Bikes nach Afrika geschickt. Zusätzlich wurde 2008 ein Hilfsprogramm namens Kona Basic Needs gestartet, das die Africabikes-Kampagne unterstützt. 2014 stellte Kona spezielle Africa-Bikes für Kinder her und spendete einen Teil der Bikes kenianischen Schülern.

Kona Racing

kona mtb enduro connor fearon

Kona ist quasi seit der Gründung im Profisport vertreten und hat mit dem Kona Team schon zahlreiche Erfolge verbuchen können. Die Kona Rider sind in den verschiedensten Disziplinen unterwegs, von Downhill über Cross Country bis hin zu Freeride und Rennrad. Zusätzlich zu ihrem Stamm-Team hat Kona noch ein Nachwuchsteam, die Super Grassroots. Hier werden talentierte Fahrer wie Ryan Gardner mit der Unterstützung etablierter MTB-Größen wie beispielsweise Joe Schwartz gefördert und für das Kona-Team fit gemacht.

Für das Kona-Team fahren:

  • Andrew Crimmins
  • Antoine Bizet
  • Barry Wicks
  • Connor Fearon
  • Cory Wallace
  • Graham Agassiz
  • Helen Wyman
  • Kris Sneddon
  • Matt Slaven
  • Spencer Paxson

Die Bikes

Kona bietet Bikes für den Mountainbike- und den Road/Rennrad-Bereich an. Die einzelnen Modelle haben nicht nur coole Namen mit hawaiischem Surferflair, sondern bestechen auch durch feinste Qualität und beste Performance. Nicht umsonst sind Rider die mit Kona unterwegs sind so erfolgreich. Vor allem die Mountainbike-Sparte ist vollgepackt mit Bikes für jeden Einsatzzweck, sei es Downhill, Enduro, Freestyle oder Trail. Hier findet jeder das passende Bike, versprochen.

Kona Mountainbikes

kona mtb matt slaven

King Kahuna, Lava Dome, Explosif. Nein, das sind keine Rapper, sondern Mountainbikes von Kona, die genauso einzigartig sind wie sie sich anhören. Für nahezu jede Disziplin hat Kona leistungsstarke Bikes am Start, die in Sachen Speed, Kontrolle und Langlebigkeit eine sehr gute Figur machen. Die Auswahl ist riesig und versorgt dich mit Bikes in genau deiner Preisklasse, vom preisgünstigen MTB-Einsteiger bis hin zum High-End-Boliden.

Kona Road-Bikes

kona road cory wallace

Auch ihren Roadbikes hat Kona extravagante Namen gegeben, um die individuellen Charakter der Bikes zu unterstreichen. Da gibt es beispielsweise die Zone- und Zing-Modelle für pures Racing, die Jake-Serie für Cyclocross und Honky Tonk als auch Paddy Wagon für den klassischen Road-Bereich. Alle ausgestattet mit hochwertigen Komponenten und bis ins Detail mit Liebe verarbeitet.

Kona Kinderfahrräder

Dir gefallen Kona-Bikes genauso gut wie uns? Dann hol dir dein neues Bike gleich hier auf BikeExchange.

Hast Du noch Fragen zu Bikes von Kona? Willst Du wissen, welches Fahrrad am besten zu Dir und Deinem Fahrstil passt? Dann kontaktiere uns einfach per Mail.