Fahrrad oder Teile verkaufen

Grand Départ Düsseldorf 2017– Erlebe das größte Sportevent des Jahres 

Juni 20, 2017
Grand Départ Düsseldorf 2017– Erlebe das größte Sportevent des Jahres

Radsport-Deutschland fiebert dem ersten Juli-Wochenende entgegen, denn dann startet das größte Sportereignis des Jahres 2017. Die 104. Tour de France 2017 nimmt ihren Anfang in der Rhein-Metropole Düsseldorf, und die ganze Stadt freut sich schon seit Monaten auf das Event. Der Grand Départ führt die 198 Athleten der 22 Teams über die ersten 14 Kilometer der 3.516km langen Tour und verspricht ein spannendes Einzelzeitfahren vor beschaulicher Kulisse.

Das lange Tour-Wochenende startet bereits am Donnerstag, dem 29. Juni, mit der Vorstellung der Teams. gefolgt am Freitag vom offiziellen Empfang des Grand Départ Düsseldorf mit klassischer Musik und Feuerwerk am Schloss Benrath. Am Samstag startet dann endlich die 1. Etappe mit einer geplanten Startzeit von 15.15 Uhr, während am Sonntag die zweite Etappe ins belgische Lüttich führt. Rund eine Million Zuschauer werden an der Strecke erwartet.

Die Stadt Düsseldorf und das gesamte Umland bieten abseits des Rennens zahlreiche weitere Rad-Events, auf die sich Fahrradenthusiasten freuen dürfen. Einen Auszug aus den wichtigsten Veranstaltungen haben wir euch übersichtlich zusammengestellt.

Sport im Park meets Tour de France

Mit "Sport im Park" bietet das Sportamt Düsseldorf unverbindliche und kostenlose Gesundheits- und Fitnesskurse an. Zum Grand Départ gibt es für alle Radsportfans ein besonderes Angebot: bis zum 27. Juni gibt es zweimal wöchentlich ein Training à la Tour de France. Der Kooperationspartner der Kurse ist die Indoor Cycling Group, die 30 Indoor-Trainer zur Verfügung stellt. Mehr Informationen hier: www.duesseldorf.de/sportamt/sport-im-park

Vélomanie?!

Wer es wissenschaftlich haben will, kommt in der Heinrich-Heine-Universität auf seine Kosten. Die Ringvorlesung "Vélomanie?! Facetten des Radsports zwischen Mythos und Ökonomie" begleitet den Start der Tour de France 2017 bis zum 30. Juni. Die Termine der Vorlesungen finden sich unter www.hdu.hhu.de.

Radtour durch Zeit und Raum

Ein Kunstprojekt in 3 Etappen. Schüler des Görres-Gymnasiums und die Diakonie in der Johanneskirche erarbeiten ein generationsübergreifendes Buchprojekt mit Präsentation, eine Kunstausstellung mit großformatigen, abstrakte Arbeiten zum Thema Rad und eine Inszenierung der großen Dachterrassen der Gebäude des Gymnasiums und der Kirche. Mehr Infos zu den einzelnen Veranstaltungen findet ihr hier.

Mythos Tour de France (Fotoausstellung)

Die gewaltigen Bildwelten der Tour de France: Zum Grand Départ präsentiert das NRW-Forum eine internationale Gruppenausstellung mit Fotografie-Profis wie Andreas Gursky und Robert Capa. Auch die Kultband Kraftwerk ist dabei. Fahrerporträts, Filmdokumentationen, Installationen, Landschaftsaufnahmen und Stimmungsbilder –über 120 Arbeiten von 20 internationalen Künstlern aus mehr als 80 Jahren Tour-Historie erwarten die Besucher. Du willst mehr erfahren? Dann klicke hier: www.nrw-forum.de/ausstellungen/mythos-tour-de-france.

RadKunst vielfältig umgesetzt (Ausstellung)

Die Ausstellung des Theatermuseums liefert facettenreiche Blicke auf das Fahrrad aus verschiedenen Blickwinkeln. Humorvoll porträtiert Karin Karrenberg in ihren Collagen das Radfahren, das KunsT Haus Erkrath stellt die Radfelge in den Mittelpunkt - und die Französische Schule Düsseldorf zeigt ihre Sicht auf die Tour de France in großformatigen Gemälden. Einen Blick in die Geschichte des Fahrrads bietet das Stadtarchiv mit Fotos, Fahnen, Postkarten und Dokumente von 1869 bis 1995. Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten des Theatermuseums, Jägerhofstraße 1, zu sehen, Infos unter: www.duesseldorf.de/theatermuseum.html

Café Vélo - das neue Fahrrad-Café

Heiß gerösteter Kaffee, französische Küche, und, natürlich, Fährräder an den Wänden - das Café Vélo ist seit Dezember Treffpunkt für alle Kaffee- und Radsportliebhaber. Mit einer außergewöhnlichen Atmosphäre auf zwei Etagen wirkt das Café wie ein Wohnzimmer, in dem man gerne eine Weile verbleibt und sich gemütlich über das Zweirad austauscht. Die Betreiber haben auch in Sachen Veranstaltungen viele Pläne und wollen von Video-Drehs bis zu Live-Konzerten viel bieten. Das Kaffee findet ihr am Marktplatz 6a.

Petit Départ

Beim Petit Départ handelt es sich um einen Radwettbewerb für Kinder im Alter zwischen acht und zwölf Jahren. In den Disziplinen Rundkurs, Sprint und Hindernisparcours können die Teilnehmer ihre Fertigkeiten unter Beweis stellen. Um für mehr Fairness zu sorgen sind Rennräder nicht erlaubt. Die Besten der sechs Wettbewerbe bestreiten gemeinsam das Finale im Rahmenprogramm des Grand Départ am 1. Juli. Das dürft ihr nicht verpassen.

Festival du Tour

Auf der Wiese zwischen Apolloplatz und Rheinturm wird am 1. und 2. Juli Juli ordentlich gefeiert: Mit Informationen rund um das Fahrrad, einem kurzweiligen Bühnenprogramm und sportlichen Mitmach-Aktionen wird der ganzen Familie reichlich Spaß geboten. Fans der Tour verpassen dabei auch nichts dank Live-Übertragung auf einer LED-Wand. Ein Höhepunkt am Samstag wird der Auftritt der Big Band der Bundeswehr um 19 Uhr sein.

Open Air Konzert Kraftwerk 3D

Legendenabend am 1. Juli: Die Kultband Kraftwerk wird im Rahmenprogramm des Grand Départ eines seiner legendären 3-D Konzerte geben.

In der fantastischen Open-Air Kulisse des in unmittelbarer Nähe zum Rhein gelegenen Ehrenhofs werden die Elektro-Pioniere ihre bekanntesten Kompositionen aus ihrem Gesamtwerk sowie das komplette Album „Tour de France“ aufführen. Als Support spielt die Band Air. Allerdings ist das Konzert bereits ausverkauft, weiterer Kartenverkauf nur bei rückläufigen Tickets hier www.kraftwerk.tickets.de.

Fahrrad an Bord (Ausstellung)

Die Düsseldorfer Fotografin Petra Warrass eröffnet mit Ihrer Ausstellung im Rathaus Düsseldorf eine besondere Perspektive des widersprüchlichen Bildes von einem Fahrrad auf dem Wasser und verbindet so den Rhein und den Grand Départ auf einzigartige Weise. Mehr dazu hier.

Alle weiteren Infos zum Grand Départ und den Events findet ihr auch auf der Webseite www.duesseldorf2017.de/start/.