Eurobike 2015 Demo Day - Hot Products

August 27, 2015
Eurobike 2015 Demo Day - Hot Products

Endlich geht sie los, die Eurobike 2015. Da wir uns schon beim Demo Day die Füße wund gelaufen und getreten haben, wollen wir es uns nicht nehmen lassen, auch gleich unsere Top 10 der coolsten Demo Day Produkte zu präsentieren. Wir haben uns bei den zahlreichen Ausstellern im prall gefüllten Test-Arial umgeschaut und so einige Leckerbissen entdeckt, die wir euch natürlich nicht vorenthalten wollten. Und das Beste: Wir konnten sie alle live testen. Also nicht neidisch werden und einfach die Bilder genießen. Mehr Impressionen vom Demo Day findet ihr hier.

Cannondale Slate

Cannondale Slate 2016 Eurobike

Ein Rennrad ist das eigentlich schon nicht mehr: Das neue Cannondale Slate kommt zwar mit Road-Geometrie und typischen Rennradlenker daher, hat aber ansonsten wenig gemein mit seinen Kollegen wie dem SuperSix Evo oder den Caad-Modellen. Mit Scheibenbremsen, absurd breiten Reifen und einer Lefty-Gabel ist das Slate auch für gröberes Gelände gerüstet. Gravel-Bike nennt sich dieser neuer Typ Bike, der langsam seinen Weg aus den USA nach Europa findet, und Cannondale legt mit dem Slate gleich mal mächtig vor!

Noch mehr Bilder und Infos zum Cannondale Slate gibt es im zugehörigen Artikel hier.

Scott Genius Plus 720

Scott Genius Plus 720 2016 Eurobike

Das die neuen Plus-Sizes zu einem der größten Trends auf der diesjährigen Eurobike entwickeln, war irgendwie abzusehen. Besonders Scott hat sich voll und ganz auf die breiteren Reifen eingeschossen und hatte an seinem Stand ein ganzes Arsenal an Bikes mit 27,5+. Optisch besonders gefallen hat uns das Aluminium-Modell der Genius Plus Serie, das 720. Mit 2,8 Zoll Bereifung und 140 mm Travel vorn sowie 130 mm hinten machte es mit dem Genius Plus mal so richtig Spaß, durchs Gelände zu schießen.

Crank Brothers Mallet

crankbrothers mallet eurobike 2015

“A Revolution is Coming” hieß es beim Stand von Crank Brothers, aber leider erst im Laufe des heutigen Tages. Da hat auch mehrfaches Bitten und Betteln beim Demo Day nicht geholfen. Egal, warten wir eben. Bis dahin haben wir uns noch an den netten Mallet-Pedalen satt sehen dürfen, die am Stand in allen Formen und Farben geleuchtet haben. Die Clip-Pedale mit konkaver Plattform bieten hohen Fahrkomfort und beste Lauf- und Gleiteigenschaften und sind nicht umsonst die Wahl von 7 der 10 Top UCI Downhill-Fahrer.

Prologo TGALE

Prologo TGALE 016 Eurobike

Die Italiener wissen eben, wie man auf einem Bike zu sitzen hat. Der neue 2016er Prologo TGALE Sattel für Triathlon-Profis ist ausschließlich auf Aerodynamik getrimmt und garantiert dank der CPC Technologie optimalen Grip und Eigendämpfung für maximalen Komfort auch auf langen Strecken. Zusätzlich fördert der besondere Materialmix die Belüftung des Sattels und sorgt so für angenehme Temperaturen.

Stevens Super Trofeo

Stevens Super Trofeo 2016 Eurobike

Wer jetzt nach dem schicken Prologo direkt Bock auf ein High-End Triathlon- und Zeitfahrrad bekommen hat, kann unbesorgt sein. Bei Stevens haben wir mit dem Stevens Super Trofeo 2016 einen wahren Champion entdeckt, der sich auch dieses Jahr wieder sehen lassen kann. Zwar hat sich bei den Specs augenscheinlich nur wenig getan, doch in Sachen Performance und Design ist es trotzdem wieder eine Klasse für sich.

Ghost ROAMR

Ghost Roamr 2016 Eurobike

Ein heißes Teil haben wir auch am Stand von den MTB-Experten Ghost gefunden: Das Ghost ROAMR ist uns nicht nur wegen seiner verschärften Wüstenfuchs-Optik ins Auge gefallen, sondern auch mit seinem Pinion Antriebsstrang ohne hinterem Umwerfer und einem integrierten USB-Port zum Laden von Beleuchtung und anderem Zubehör. Es ist quasi das zuverlässige Service-Bike für jede Enduro-Reisegruppe. Dass es sich bei dem ROAMR lediglich um ein Concept-Bike handelt, ist schade, muss aber nicht heißen, dass wir einige der hier umgesetzten Ideen bald bei einigen Serienmodellen sehen werden.

Haibike XDURO Dwnhll Pro

Haibike XDURO Dwnhill Pro Tshcugg Eurobike

So, da haben wirs: Haibikes erster E-Downhiller, das XDURO Dwnhll Pro. Beim Demo Day stand sogar die Guido Tschugg Gedächtnis-Edition mit Nummer 23, an der wir nicht ohne weiteres vorbeilaufen konnten. 200 mm Federweg vorne und hinten zieren den Offroad-Boliden und wappnen das Dwnhll Pro für wirklich jede Abfahrt. Ansonsten ist das neue 2016er Modell mit allem Haibike-typischen Schnickschnack ausgestattet: Interne Zugverlegung, Bosch Performance CX Antrieb, absenkbare Sattelstütze und und und. Das macht Bock auf mehr.

Magura MT8

Magura MT8 Bremse Eurobike

Da man auf dem Magura-Stand sowieso nicht vorbeikommt ohne zu denken, dass gerade eine gelbe Farbbombe explodiert ist, haben wir uns nochmal den aktuellen Bremsen der Performance-Experten gewidmet. Die MT8 war da als Top-Modell natürlich die naheliegendste Wahl für unsere Top 10 und verdient sich den Platz nicht nur aufgrund der unverschämt gut aussehenden Carbon-Optik, sondern auch durch die nach der Modellpflege deutlich verbesserten Bremskraft. Ideal für den Race-Einsatz.

Nicolai Tandem

nicolai tandem

Ein Fatbike-Tandem scheint auf den ersten Blick eine recht sinnlose Geschichte zu sein, sieht aber mächtig cool aus und macht auch eine Menge Spaß zu fahren. Die Jungs von Nicolai haben so ein Teil bei ihrem Demo Day-Stand stehen gehabt und versüßten ambitionierten Radfahr-Pärchen den Tag.

Eddy Merckx MOURENX69

eddy merckx mourenx69 eurobike 2015

Die belgischen Rennrad-Spezialisten von Eddy Merckx huldigen auch dieses Jahr wieder die siebte Etappe der Tour de France 1969, als die namensgebende Radrenn-Legende Merckx die 214 km lange Etappe überragend für sich entscheiden konnte. Speziell für lange Strecken designt, kann das MOURENX69 mit hohem Komfort punkten, das mit der perfekten Balance aus Steifigkeit und Nachgiebigkeit neue Rekorde brechen möchte.