Neue Enduro-Pedale von Crankbrothers

September 01, 2015
Neue Enduro-Pedale von Crankbrothers

Jetzt ist es raus: Nachdem beim Demo Day der Eurobike noch mit dem Slogan „A Revolution is Coming“ geködert wurde, wissen wir jetzt, was bei Crankbrothers Sache ist. Neben verbesserten Industrielagern sowie einer zusätzlichen äußeren Dichtung bei allen 2016er Klickpedalen und den neuen Stamp Tretern hat der kalifornische Komponentenhersteller die Mallet Pedale komplett überarbeitet und für den Enduro-Markt frisch gemacht.

Crankbrothers - alle Artikel >

Mallet E heißen die neuen Klick-Pedale, die, so wünscht es sich zumindest CEO Gaspare Licata, einen neuen Standard für Langlebigkeit und Zuverlässigkeit setzen sollen. Im Downhill-Bereich sind die Mallet ja schon eine Klasse für sich: 7 der 10 besten UCI DH-Fahrer setzen auf das Mallet in der dh/race Version. Nun will Crankbrothers auch in der Enduro-Szene wildern. Mit 50 Gramm weniger Gewicht und einer Größenreduzierung von 12% wurde das Mallet E erstmal kräftig getrimmt, das Gesamtgewicht liegt jetzt bei 419 Gramm pro Paar. Geblieben sind die konkave Form der Plattform, die geriffelten Vertiefungen für bessere Traktion und das Ein- und Ausklicken über alle vier Seiten mit verstellbaren Auslösewinkel.

Neu sind hingegen die sogenannten Traction Pads, die auf beiden Seiten des Pedals den Abstand zwischen Schuhen und Pedalen definieren und sich individuell anpassen lassen. So kann der Fahrer entscheiden, wie viel Kontakt er beim Ausklicken haben möchte. 6 Pins sorgen zusätzlich für besseren Halt und die abgeflachten Kanten helfen ebenfalls, falls du mal ganz gechillt mit Sneakers unterwegs sein möchtest.

crankbrothers mallet e 2016

Die Farbauswahl ist mit zwei Designs noch relativ klein. Dafür sehen die beiden Varianten Electric Blue und Black einfach nur verdammt gut aus. Der Preis für die edlen Teile beläuft sich voraussichtlich auf 165€. Mehr Infos gibt es auf der Crankbrothers Webseite.