Cannondale SuperSix Evo - Klassiker mit neuem Glanz

August 27, 2015
Cannondale SuperSix Evo - Klassiker mit neuem Glanz

Wer weniger als 10.000€ für ein High-End Rennrad ausgeben möchte, ist bei dem Top-Modell Hi-Mod Team der neuen 2016er SuperSix Evo-Serie genau richtig. Das schmucke Rad mit Dura Ace Di2 und Mavic-Laufrädern wird nämlich nur schlappe 9.999 Euro kosten und bietet all das, was auch ein fünfstelliger Renner auf dem Kasten hat.

Cannondale Rennräder - alle Artikel >

Bilder vom neuen Cannondale Habit gibt es hier, und vom neuen Cannondale Slate hier.

cannondale supersix 1

Ok, jetzt mal im Ernst: Das SuperSix Evo ist auch im neuen Produktjahr wieder ein schwer zu schlagender Gegner auf der Straße und vielleicht sogar das beste Allround-Rennrad, das du im Laden kaufen kannst. Der mit Historie behaftete Rahmen besticht durch seine Balance aus Steifigkeit, Nachgiebigkeit und Aerodynamik - ein Mix, der deinen Performance-Hunger ganz sicher befriedigen wird. Außerdem hat sich Cannondale der Gabel angenommen und nochmal 50 Gramm eingespart, bei gleichzeitiger Verbesserung der Nachgiebigkeit.

cannondale supersix 2

Auch bei der Steifigkeit hat das Cannondale SuperSix Evo zugelegt. Die Tretlagersteifigkeit ist dank des Wechsels auf den BB30A Standard um 11 Prozent höher, die Lenkkopfsteifigkeit soll um satte 12 Prozent zugenommen haben. Der größte Komfortfaktor ist die neue Sattelstütze, die mit 25,4 Millimeter Durchmesser ganze 36 Prozent besser flexen soll.

cannondale supersix 3

Die Zahlen sprechen also eine klare Sprache, und auch die Praxis hält was sie verspricht. Das SuperSix Evo fährt sich wieder einmal erste Sahne, ruhig, ausgeglichen und trotzdem extrem spaßig. Definitiv wieder ein kleines Meisterwerk aus der amerikanischen Bike-Schmiede.

cannondale supersix 4